Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Mittwoch, 18. Januar 2012, 16:05

Auf der anderen Seite des Raumes zettelt die Kuh, eine Minotaurin wie ihr inzwischen wieder eingefallen ist, einen Streit mit zwei Orks an; oder besser gesagt: Sie fangen den Streit mit der Minotaurin an.
Just in diesem Augenblick wird ihr ein Stück verkohltes Fleisch und ein Becher Wasser vorgesetzt. Mit angewiederter Miene klopft sie sich auf das Bein und prompt schaut der Wolf über den Tisch, um seine Trophäe in ruhigere Gebiete zu entführen - unter den Tisch. Von dem Anblick des Essens ist ihr der Appetit bereits gründlich vergangen, weshalb sie nur das Wasser trinkt und sich dann möglichst ruhig verhält. Ihr Tischpartner hatte unterdessen zum Schwert gegriffen.
"Wohl interesse an einem Kampf, wie? Musst nur rübergehn und die Minotaurin fragen, ob sie dir ein Stück abgibt." spricht sie die Person an.


*Mit der Person ist JunJun gemeint, hab mich zu dir gesetzt
Rechtschreibfehler sind gewollt und dürfen wegen Setltenheitswert nicht entführt werden. :D

22

Mittwoch, 18. Januar 2012, 17:16

Aus den Blickwinkel bemerkt Onistra, wie der Zwerg, der eben noch am Tresen saß (oder eher lag) neben ihr steht.
"Ihr wollt wohl auch ein wenig Spaß haben? Dann knöpft Euch doch den da drüben vor" und nickte zu den noch stehenden Ork. "Dieses Schwein hier nehm ich mir vor! Falls die Damen an den Tisch Interesse haben, mitzumischen, solltet Ihr Euch vielleicht langsam rüberwagen, sonst habt bleibt nichts mehr für Euch übrig. Oder halt wartet." Grinsend wendet sie sich den verletzten Ork zu, packt ihm an Kragen und wirft ihn im hohen Bogen zu den beiden Frauen. Das Gewicht und die enorme Wucht, mit der der Ork geworfen wurde, nicht vertragend, bricht der Tisch lauthals in sich zusammen und ein Hund, noch mit einer verkohlten Keule beschäftigt, rennt vom berstenden Tisch weg.
"Ihr könnt euch um den kümmern.", sich wieder den Zwerg widmend, "Und wir kümmern uns jetzt um den Knaben hier"
Hämisch grinsend geht sie in Kampfposition.
Gallifrey falls no more.

23

Freitag, 20. Januar 2012, 18:14

Der Wirt, größere Schlägereien gewöhnt blieb irgendwie entspannt obwohl es unter dem Deckmantel der Ruhe ordentlich brodelte. Dann warf die Kuh den Ork und just war es vorbei mit der "Ruhe". Denn auch andere hatten jetzt angefangen sich einzumischen. Ob es nun an einem Rempler von Seiten der Mino oder der Orks gegeben hatte, würde hinterher eh niemand mehr bezeugen können. So flog also nicht nur der Ork sondern auch etliches Besteck, Blechkrüge mit und ohne Inhalt und Teller mit Knochen und Essensresten. Dazu waren jetzt viele Leute aufgesprungen und feuerten an, teilten aus oder mussten einstecken. Der am Boden liegende Ork machte ein komisches Geräusch und schon kamen drei weitere dem Grünling zur Hilfe. Mit Keulen bewaffnet gab es jetzt richtig "Ramba-Zamba". Brüllend ging einer auf den Zwerg los der andere auf die Mino. Der Dritte, von irgendwas am Kopf getroffen wendete sich knurrend den Halblingen zu. Dabei ließ er die Keule bedrohlich in die Hand fallen fing an... Wenn ein Ork grinsen könnte, würde man das wohl so bezeichnen.


Greetz Twin... :thumbup:

24

Freitag, 20. Januar 2012, 19:06

Michigo schaut sich den grobschlächtigen Ork mit dem breiten Grinsen und der fiesen Keule einen kurzen Moment an, fängt selbst an zu grinsen um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und wartet den Augenblick ab in der der Ork zu schlagen möchte.

Als dieser leichtfertigerweise tatsächlich mit seiner Keule ausholt lässt Michigo sich im letzten Moment geschwind seitlich vom Stuhl fallen, rollt sich flach auf dem Boden zwischen den Beiden des Orks ab und verpasst ihm dabei aus der Drehung heraus mit seinem Schwanz einen Fußfeger.

Nun hinter dem liegenden Ork stehend, und immer noch grinsend fragt Michigo den verdutzten Ork, nun selbst überheblich:
"wer ist hier nun ein leichtes Opfer?"

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

25

Freitag, 20. Januar 2012, 19:32

Gardrun verliert jetzt doch ihre antrainierte Disziplin und wirft dem -durch das außergewöhnliche Manöver ihres netten frechen Tischgenossen am Boden liegenden- hässlichen Kerl einen ihrer bösen Blicke zu, der ihm ein paar lächerliche Eselsohren verleiht. Da sie keinerlei Kontrolle über die Auswirkungen ihrer Flüche hat, ist sie manchmal selbst überrascht und das Wesen tut ihr nun fast Leid... DER wird wohl nie mehr grinsen, wenn er in den Spiegel schaut. Dafür ne Menge anderer wenn sie IHN anschauen.

Nur zur Sicherheit zupft sie noch schnell eine ihrer Nadeln aus dem Hut, ihr Besen lehnt ja sowieso griffbereit an der Wand. Könnte ja sein, dass irgendwer sich an der kleinen Schwangeren vergreifen will, dann würde sogar sie ihre kämpferischen Fähigkeiten offenbaren.
Kommt rein, relaxt, nehmt euch nen DrInc und bewundert das Gold in meiner Hütte...

Melethmoina Maldaraca Milmir Malinavanya Malthin Melethron Maltrhofal Maldanahta Muindor Muingwanun Melethrhân MaltwenMaldaurulóce MaltionnMirilbril Mirlithron

Und mein lila Schätzchen: Merillóna :love:

kostenloses Sorgentelefon: 0800/111 0 111

26

Freitag, 20. Januar 2012, 22:52

Erschrocken rutschte Reh weiter in die Sitzecke rein. Als der Halbling den Ork zu Fall brachte, erschreckte sie der Knall so sehr, dass sie erschrocken unter dem Tisch Zuflucht suchte. Mäuschen war ebenfalls wach geworden und rannte quietschend davon.
"Mäuschen!"
Flink sprang Reh ihr nach. Wenn jemand auf Mäuschen träte! Garnicht auszudenken!
Ohne an sich selbst zu denken rannte sie ihrer panisch durch die Gegend rennenden Maus hinterher und wich dabei so gut es ging allen anderen aus.



Mein süßer, kleiner Kalecgosz(AM, 625 DBP), wie schnell werden die Kinders doch groß. Er ist jetzt schon mehrfacher Opa und Uropa!

Kelas Barrival

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Buchbinder

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 23. Januar 2012, 18:15

Gerade erst hat Runrik den Ork mit der Breitseite der Axt vor der Stirn und ein paar Worten zum stehenbleiben gebracht, da bricht auch schon das Chaos los...
Die Minotaurin innerhalb der Zeit die Runrik für seine Körperdrehung auf der Sitzfläche benötigte, bereits wieder auf den Hufen, läßt ihren eben noch am Boden liegenden Hauer durch die Taverne fliegen.

Der Ork mit seinem hässlichen Schädel hinter der Axt, grunzt irgendwelche unverständlichen Laute von sich, welche Runrik wohl auch ohne die Axt vor seiner Grunzluke nicht wirklich verstanden hätte.
Aber kaum waren die Laute zuende gegrunzt platzen schon 2 weitere Hauer zur Vordertür herein, als hätten sie auf dieses Signal bloß gewartet.
Doch bevor der Ork noch mehr blödsinn grunzen kann, schlägt Runrik ihm mit seinem leeren Bierkrug 1x kräftig auf den Hinterkopf.
Vom Schlag getroffen, knallt der Ork noch mit der Stirn gegen die noch vor seinem Gesicht verweilenden Axt, wodurch er benommen zu Boden sinkt.
Nun auf den Knien hockend bekommt er dann noch den "wohlschmeckenden" :pinch: Eintopf auf den Schädel und gleitet endgültig hinüber ins Reich der Träume... ...welch ein Glück das ich dem Wirt nicht erklären muss wie mies das Futter ist... 8o

Noch einen kurzen Blick in die Taverne werfend, sieht er das die anderen Orks scheinbar schon beschäftigt sind, also dreht er sich zum Wirt und bestellt noch ein Bier. Das 3te sollte den Nebel des Vortages dann wohl auch aus seinen Hirnwindungen drängen...
Besucht doch mal die Dragosian Exclusive Society in Dragosien. :thumbsup:

Die --- Mystery Dragons --- sind nun im Oktober 2016 fusioniert.

R.I.P --- Dunkelzahn's Erben! --- (KMYL)Aufgelöst am 01.11.2012

Beiträge: 1 298

Wohnort: Zwischen den Sternen

Beruf: Keksmonster

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 23. Januar 2012, 19:42

Ihre neue Tischnachbarin, die erst vor kurzem kam, schlug ihr vor, doch in das Gemetzel einzugreifen. Sie wollte grade erwidern, dass es bestimmt gleich selbst zu ihnen kommt, also auch schon ein Ork auf sie zugeflogen kam und den Tisch zertrümmerte.
Break, der den Aufruhr bis jetzt verschlafen hatte, erschrak nun und flatterte unkontrolliert herum: da er auf ihrer Schulter saß, fiel wegen seinen Bewegungen ihre Kaputze zurück, und entblößte ihre spitzen Ohren, ihre lilanen Augen und ihr langes schwarzes, hellgraues und lilanes Haar. Break flatterte unterdessen auf einen Deckenbalken.
Die kleine Elfe sprang nun auf und zog dem Ork, der wieder aufstehen wollte, ihren Schwertknauf über den Schädel. "Der sollte ne Weile schlafen... "
Sie steckte ihr Katana zurück und löste nun die Schwertscheide von ihrer Hüfte. "So gibt es keine so große Sauerei... Was macht eigentlich der Winzling (ihr fiel Grade nichts besseres ein...) da?! Also am Boden rumkriechen während eines Gemetzels ist nicht so intelligent... "
Sie verfolgte die kleine Gestalt, sieht so aus, also ob sie Hilfe benötigt.


Speedweltspenden: Kei 2.362.957.044 Gold

29

Montag, 23. Januar 2012, 20:12

Das Chaos konnte nicht perfekter sein. Nichtnur, das der Tisch von einem fliegenden Ork zertrümmert wurde - der auchnoch Eselsohren hatte - nein! Ihr Wolf wurde auch beinahe zerquetscht und schnell suchte er sich mit einem Jaulen ein sichereres Plätzchen. Stolperte dabei beinahe über eine verrückt gewordene Maus, die von einem Halbling verfolgt wurde, sprang ängstlich auf die Schultern eines gerade eintretenden Orks und schlug ihm die Klauen ins Fleisch, um ja außerhalb der Reichweite der Maus zu sein. Seine verkohlte Keule war in dem Durcheinander verloren gegangen.
Dabei musste man bedenken: Der Wolf stieß fast mit der Decke zusammen und musste sich kleinmachen, stieß dabei ein fürchterliches Geheul aus und wechselte immer wieder den Platz seiner Pfoten - und somit auch seiner Krallen, die jedesmal ein anderes Stück Fleisch fanden, in das sie sich bohren konnten.

Mit ungläubigem Blick starrte sie die Szene an, bevor sie sich zum Eingang aufmachte, den Bogen in der Linken, einen Säbel in der anderen, dessen Knauf sie zielsicher an die Schläfen einzelner knallen ließ. Sollte ihr unterwegs entweder die Maus oder die mäusejagende Halblingsfrau über die Füße laufen (oder beide), würde sie diese packen und mit nach draußen schleifen.
In dem Chaos konnte sie mit ihrem Bogen nicht viel ausrichten und das hasste sie beinahe ebenso wie die Pest.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dürfen wegen Setltenheitswert nicht entführt werden. :D

30

Mittwoch, 25. Januar 2012, 02:30

Kurz nachdem Onistra den Ork weggeschleudert hat, ist im Gasthaus das reinste Chaos ausgebrochen.
Der geworfene Ork bekam Eselsohren, eine Maus rennt fiepend durch die Gegend, mit einen Halbling im Schlepptau und nun tauchen noch weitere Goblinoide auf.
Der Kollege vom geworfenen Ork ist gerade mit den Halbling in der Robe beschäftigt. Waren hier die ganze Zeit schon so viele von den Knirpsen? Vielleicht hätte ich meinen Speer doch noch nicht abgeben sollen, denkt sie sich und schaut erstaunt in die Runde.
Diese Unachtsamkeit nutzt der ihr gegenüber stehende Grünling und stürmt mit der Axt in beiden Händen auf Onistra zu.
Gerade noch rechtzeitig bemerkt sie den Versuch, Onistra einen Kopf kürzer zu machen und versucht den Angriff umzulenken.
Dies gelingt ihr zwar, dennoch wird sie erwischt und trägt eine große Fleischwunde an ihren linken Oberarm davon.
Rasend vor Wut reist sie den Ork die Axt aus der Hand und schleudert sie auf den Ork, welcher, mit der Klinge in der Brust, zu Boden geht.
Gallifrey falls no more.

31

Mittwoch, 25. Januar 2012, 11:17

Immernoch selbstzufrieden grinsend und daher zu unaufmerksam wird Michigo von dem anderen Ork einfach im Nacken gepackt, von diesem kurzerhand auf Orkaugenhöhe befördert nur um dann vier bis fünf Michigolängen quer durch die Luft Richtung Mitte der Gaststätte geworfen zu werden.

Dabei schafft Michigo es sich im Flug an einem Kerzenleuchter festzuhalten. Er spührt sofort schmerzhafterweise das er sich dabei seine rechte Hand an einem Metalldorn aufspießt, schwingt in Orkrichtung zurück und knallt dem Ork der sich wieder umgedreht hatte, halb zusammengekugelt und mit den Füßen voran mit voller wucht in den Nacken.

Etwas wackelig auf den Beinen, und nicht unverletzt steht er nun erneut hinter einem, diesmal bewustlosen Ork. :D

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BörgBörg« (25. Januar 2012, 13:44)


32

Mittwoch, 25. Januar 2012, 13:30

Erbost über den Tumult und weil sie nicht in Ruhe ihr auch noch gorttenschlechtes Essen genießen konnte, beschließt Gardrun die Örtlichkeit zu verlassen. Just in dem Moment klettert die kleine Maus des kleinen Halblingsmädels ihren Besen hoch und sie stopft das Tierchen unter ihren Hut. Die Besitzerin der Maus wird von der Vermummten vom Nebentisch eingesammelt und auch in Richtung Ausgang geschubst. Ihr Wolf befreit seine Krallen aus dem Ork und schleicht winselnd (vor Angst?) hinterher.
Da Michigo recht übel aus einer Handwunde blutet, weist Gardrun ihn mit unwiederstehlichem Tonfall darauf hin, dass sie erwartet dass er mitkommt. Von den ringsum stattfindenden Handgreiflichkeiten unangetastet verläßt sie mit einem Umweg an der Theke vorbei das Gesthaus. Im Vorbeigehen erklärt sie dem Wirt: "Ihr erwartet natürlich keine Bezahlung für das unzureichende Essen und die schlechte Gesellschaft mit Hang zur Körperverletzung. Ich sehe dann mal davon ab, einen Schadensersatz von euch zu fordern und wünsche viel Spaß beim Aufräumen. Lebt wohl." Dieser scheint dem nicht widersprechen zu wollen.

Als sie an Kuh vorbeikommt hat sie auch für diese ein: "Du blutest. Komm mit." übrig.

Der Zwerg bekommt nur einen mitleidigen Blick ab. (Keine Angst, der reicht nicht für pinke Zöpfe im Bart)
Kommt rein, relaxt, nehmt euch nen DrInc und bewundert das Gold in meiner Hütte...

Melethmoina Maldaraca Milmir Malinavanya Malthin Melethron Maltrhofal Maldanahta Muindor Muingwanun Melethrhân MaltwenMaldaurulóce MaltionnMirilbril Mirlithron

Und mein lila Schätzchen: Merillóna :love:

kostenloses Sorgentelefon: 0800/111 0 111

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Doody« (25. Januar 2012, 14:48)


33

Mittwoch, 25. Januar 2012, 18:18

(Kampfzwerg mit pinkem Bart wäre aber toll!!)
Ehe es sich Reh versah, wurde sie von einer ihr Unbekannten nach draußen gezerrt. Eher aus den Augenwinkeln sah sie, wie die Halblingshexe Mäuschen unter ihren Hut steckte und auch das Gasthaus verließ.
Vor dem Gasthaus sprang Mäuschen jedoch unter dem Hut hervor und rannte blitzschnell Reh's Bein hoch, durch einen Ärmel in ihr Gewand und in ihre "Höhle" vor Reh's Bauch. Dort rollte sie sich zitternd vor Aufregung und Angst zusammen. Reh schloss die Augen und nahm Kontakt zu Mäuschen auf, um diese auf dieser Ebene zu beruhigen. Es dauerte auch nicht lange, da hatte sich das Tier beruhigt und war wieder eingeschlafen. Erleichtert öffnete Reh die Augen, nur um einen verängstigten Wolf, eine verletzte Minotaurin und einen verletzten Halbling zu sehen.
Resolut holte sie Verbandszeug aus ihrem Rucksack, verband die Hand des Hablings und bat die Götter der Natur, die Heilung zu unterstützen. Die Minotaurin forderte sie auf, sich zu setzen, damit sie die Verletzung versorgen konnte, während sie ihren Geist zum Wolf schickte, um auch diesen zu beruhigen. Diesen schien der Kontakt jedoch eher zu verwirren und er versteckte sich hinter Reh's Retterin, um die Halblingsdame misstrauisch, aber interessiert zu beobachten.



Mein süßer, kleiner Kalecgosz(AM, 625 DBP), wie schnell werden die Kinders doch groß. Er ist jetzt schon mehrfacher Opa und Uropa!

Kelas Barrival

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Buchbinder

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 26. Januar 2012, 11:06

So schnell die Unruhe begonnen hatte, war sie auch schon wieder vorüber.

Wie erwartet stand kein Hauer mehr aufrecht und Runrik wollte sich gerade wieder seinem Lieblingsgesöff zuwenden, als er in all dem ruhigen treiben des aufräumens, eine Halblingsdame wahrnahm.
Diese bahnte sich recht auffällig einen Weg quer durch die Taverne , auf welchem sie einigen der Gäste "befahl" ihr zu folgen...
Auf ihrem Weg machte sie sogar am Tresen einen kurzen halt, um dem Wirt ihre Meinung zu geigen, anschließend die Minotaurin auffzufordern ihr zu folgen und Zeche prellend die Taverne mit ihrer gesammelten Truppe zu verlassen.
Bevor sie geht wirft sie Runrik noch irgendeine gequält wirkende Grimasse zu, welche ihn veranläßt sich wieder seinem Bier zuzuwenden... oha, die hat wohl auch was abbekommen... merkwürdiges Hexenkind... waren das Hypnose-Augen... , dachte er gerade, als der Wirt sich das Fragezeichen aus dem Gesicht wischt und wutentbrannt ,vor sich hin murmelnd, auf den Ausgang zusteuert... Na wartet... Zeche prellen.. nee...so läuft das hier aber nicht...
Besucht doch mal die Dragosian Exclusive Society in Dragosien. :thumbsup:

Die --- Mystery Dragons --- sind nun im Oktober 2016 fusioniert.

R.I.P --- Dunkelzahn's Erben! --- (KMYL)Aufgelöst am 01.11.2012

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kelas Barrival« (26. Januar 2012, 11:13)


Beiträge: 1 298

Wohnort: Zwischen den Sternen

Beruf: Keksmonster

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 26. Januar 2012, 17:23

Grade als sie den Winzling schnappen wollte, kam ihr jemand zuvor und schleppte ihn aus dem Gasthaus. Nebenbei bemerkte sie, wie jemand mit dem Wirt redete, das Gasthaus verließ und einen sehr erbosten Wirt zurückließ: der Wirt machte sich nun auf den Weg und wollte anscheinend einen Streit anfangen. Das sah interessant aus... Vor allem, da der Wirt sich noch schnell eine Keule schnappte...
Leider war es hier zu voll und chaotisch, um einfach mal schnell zum Ausgang zu gelangen: die Elfe pfiff also kurz nach ihrem Vogel, verschaffte sich kurz einen Überblick und sprang von Schulter zu Schulter zum Ausgang. Die Gesichter der Menschen, auf denen sie herumgesprungen war, waren einfach göttlich...
Nun war sie auch schon draußen.
Der Wirt stapfte zu der Person, die ihn vorhin so verärgert hat und wedelte drohend mit der Keule: "Ich will mein Gold! Das lass ich mir nicht bieten!"
Der Typ war aber wirklich sauer. "Heeee! Du da!"
Der Wirt drehte sich gerade zur Elfe rum, als sie ihm schon einen Schwertknauf-Schlag auf den Schädel gab. "Also sowas grässliches kann man doch niemandem vorsetzen!" sagte sie und grinste die anderen an.
Break saß auf ihrer Schulter und Putze sein Gefieder.


Speedweltspenden: Kei 2.362.957.044 Gold

36

Donnerstag, 26. Januar 2012, 18:59

Bei dem Chaos war ihr die Kapuze vom Kopf gerutscht, aber das störte sie recht wenig.
Stattdessen schlug sie sich die - inzwischen leere - rechte Hand flach vors Gesicht und stöhnte gequält auf.
"Habt herzlichen Dank, jetzt müssen wir die Stadt wohl schneller verlassen als jeder von uns geplant hatte." Dabei strich sie sich die rostroten Strähnen aus dem Gesicht und legte die Hand in den dichten Wolfspelz, um das Tier zu beruhigen, es konnte ja schließlich keiner was dafür, dass er so wahnsinnige Angst vor Mäusen hatte - außer natürlich die Maus, die ihn das fürchten gelehrt hatte.
Die Stadtleute waren schon seltsame Wesen, aber jedem das Seine.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dürfen wegen Setltenheitswert nicht entführt werden. :D

37

Freitag, 27. Januar 2012, 02:59

Onistra betrachtet gerade ihre Wunde als eine Halblingsfrau sie barsch aufforderte mit nach draußen zu kommen.
"Versorgt lieber die anderen zuerst, ich komm schon klar. Ist schließlich nur eine kleine Fleischwunde."
Doch die Druidin wollte nicht hören und Onistra setzt sich auf den Boden, damit die Kleine ihren Arm besser begutachten kann.
Der erstaunte Blick in den Augen der Dame entgehen ihr nicht.
"Wisst Ihr, ich bin nicht nur im waffenlosen Kampf geübt. Nur ist mir mein Speer unterwegs zerbrochen und ich bin zum örtlichen Waffenhändler gegangen um ihn zu reparieren. Beim Training sind halt die einen oder anderen Wunden entstanden, sowas lässt sich nicht verhindern", erklärte sie der Ärztin lächelnd.
Gallifrey falls no more.

38

Freitag, 27. Januar 2012, 09:52

"Müssen wir? Na gut, mir liegt genausoviel an dieser Stadt wie an jeder anderen."

"Zuallererst aber mal danke für die Hilfe gerade ebend, mein Name ist Michigo Freifuß und man könnte sagen das ich mich auf einer Art Pilgerreise befinde."

"Daher hoffe ich das der Tag so interessant und vielversprechend weitergeht wie bisher."
:)

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

39

Freitag, 27. Januar 2012, 17:08

Gardrun bemerkt mit Zufriedenheit, dass sich anscheinend die Dinge um sie herum wieder einmal von selbst erledigen...

Natürlich hat sie nicht vor, länger in dieser grässlichen Stadt zu verweilen.

"Hallo zusammen. Mein Name ist Kleinfuß - Gardrun Kleinfuß - und ich werde dieses üble Pflaster nach einem kurzen Abstecher zum Markt in Kürze verlassen. Falls sich mir jemand aus Sicherheitsgründen anschließen möchte, kann er dies gerne tun."

Nach einem kurzen abschätzenden Blick in die Runde zupft sie erstmal ihren Hut wieder in Position und schnürt einen ihrer Stiefel neu.
Kommt rein, relaxt, nehmt euch nen DrInc und bewundert das Gold in meiner Hütte...

Melethmoina Maldaraca Milmir Malinavanya Malthin Melethron Maltrhofal Maldanahta Muindor Muingwanun Melethrhân MaltwenMaldaurulóce MaltionnMirilbril Mirlithron

Und mein lila Schätzchen: Merillóna :love:

kostenloses Sorgentelefon: 0800/111 0 111

40

Freitag, 27. Januar 2012, 17:44

Reh versorgte mit besorgter Miene die Wunde der Minotaurin. Die anderen Narben sahehn auch nicht sonderlich gut aus.
"Da habt Ihr aber keinen guten Heiler gehabt. Diese Narben deuten auf teils entzündete und schlecht verheilte Wunden hin. Ich würde mich nicht wundern, wenn sie Euch einst behindern werden."
Sie warf einen prüfenden Blick auf ihr Werk.
"Ich denke, dass sollte Euch bei dieser Verletzung nicht geschehen. Ich habe Mutter Natur gebeten, die Heilung zu unterstützen und Eure Schmerzen zu lindern."
Als die weise Frau sagte, sie würde noch zum Markt gehen und dann die Stadt gehen wollen, wandte sich Reh um.
"Ich denke, ich werde unseren Halblingsherren ein wenig begleiten. Seine Wunde sagt mir so garnicht zu, ich gehe stark davon aus, dass sie sich entzünden wird. Mit einer durchbohrten Hand ist nicht zu spaßen!"
Sie warf einen Blick zu Michigo und hoffte, er verstand die Warnung und würde sie mitnehmen. Andernfalls könnte er die Beweglichkeit seiner Finger teilweise verlieren. Und das wollte sie nun nicht.



Mein süßer, kleiner Kalecgosz(AM, 625 DBP), wie schnell werden die Kinders doch groß. Er ist jetzt schon mehrfacher Opa und Uropa!

Thema bewerten