Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 13. März 2009, 00:32

Kostenanpssungen Gildenausbau

Da es wohl den Wunsch nach größeren Gilden gibt und die Ausbaukosten schon in niedrigen Stufen recht teuer waren, haben wir die Ausbaukosten gesenkt. Ich hoffe, das ist in eurem Sinn ;o)

puck

Rhonokaloke

Beiträge: 1 310

Wohnort: Ghermes im Drachental |D

Beruf: Chaos | Bestsellerschreiberlein in Spe

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. März 2009, 01:07

Au ja. =D
Sehr sogar ^___^

*dem Tomatenschaf dafür mal nen Keks geb*
[Das Drachental]
»Drache. Drache! Nicht Eidechse. Wir machen nicht diesen Quatsch mit der Zunge. Ptzzzsch«

3

Freitag, 13. März 2009, 07:44

Du hättest sie ruhig so hoch lassen können.Der Markt freut sich doch über steigende Preise ;) :D
Folgt dem Link und ihr kommt zu einer kleinen lieben süßen absolut umwerfenden einfach nur großartigen Drachendame.Calla I Naur

So hier der Link zu ihrem Bruder aus dem 1 Drachenei aus der 1er Zucht Callo I Naur

ataxx

kleine hexe

Beiträge: 3 155

Wohnort: franken [--->frei_statt bayern *g*]

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. März 2009, 08:21

ich find sie jetzt aber "etwas" zu niedrig... 8|

bei einer gilde mit 50, 60 oder 100 mitgliedern verliert man dann ja nicht nur völlig den überblick, wer alles drin ist, sondern hat dann unter umständen garkeine chance, bei den mannschaftskämpfen mitzumachen (wenn der drache zb ungünstige begabungen hat oder zu viele andere mit ähnlichen talenten da sind)
und wenn eine mannschaft mehrere gruppen zu einem wettbewerb schicken kann, dann könnte man ja genausogut mehrere gilden draus machen!

immerhin sind ja auch mit jeder stufe, die teurer wird, mehr leute in der gilde ... und mehr leute können ja auch mehr sparen, also fand ich die preise vorher zwar hoch, aber nicht sooo übertrieben.
schließlich soll der ausbau doch kein geschenk sein sondern (wie bei anderen gebäuden auch!) durch gutes wirtschaften & sparen verdient werden, oder nicht?! :huh:
achtung:
meine kommentare als moderator erkennt ihr an dieser schrift & farbe
alles andere ist meine private meinung als normaler spieler & forennutzer!

ataxx & ihre drachenbande freuen sich immer über besuch!

5

Freitag, 13. März 2009, 09:27

ich stimme da ataxx und Callo voll zu! :thumbup:

Rapunzell

Wissbegierige Leseratte

Beiträge: 1 109

Wohnort: In meinem Turm

Beruf: leben

  • Nachricht senden

6

Freitag, 13. März 2009, 10:09

Ich stimme auch meinen Vorrednern zu. Ausserdem denke ich dass die Gilden eine festgelegte Mitgliederschaft haben und nicht zu allzu gross sein sollten. Wenn man bedenkt, dass jedes Mitglied mehrere Drachen haben wird, wäre es durchaus möglich dass eine kleine Gilde mehrere Mannschaften zusammenstellen kann und somit schwächere Gildenmitglieder bei grossen Gilden wohl meist das nachsehen hätten.
>>hier wohnt meine Rasselbande<<
mein "Grosser"


"Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt."
Mahatma Gandhi


7

Freitag, 13. März 2009, 11:29

Meiner Meinung nach obliegt es in der Verantwortung der Gildenleitung, ob "schwächere" Spieler ausgegrenzt werden oder nicht.
Ausserdem wer sich ausgegrenzt fühlt, kann ja jederzeit die Gilde verlassen, keiner ist gezwungen in der Gilde zu bleiben.
Mein geschuppter Freund Silfaryn und seine kleine Schwester Nalwyn.
~Ducis der Dracodell~

8

Freitag, 13. März 2009, 11:58

Eigentlich waren die Ausbaukosten nur der Mitgliederanzahl angepasst, das war doch völlig ok. Also mit der alten Regelung war ich auch zufrieden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Errol« (13. März 2009, 12:04)


9

Freitag, 13. März 2009, 12:29

Zitat

Da es wohl den Wunsch nach größeren Gilden gibt und die Ausbaukosten schon in niedrigen Stufen recht teuer waren, haben wir die Ausbaukosten gesenkt. Ich hoffe, das ist in eurem Sinn ;o)
Ich fand den Preis schon angemessen; allerdings wäre es vielleicht interessanter wenn die Gildenhallenstufe = Mitglieder +1 sein würde, sodass die Gilde am Anfang nicht erst in Vorleistung gehen muss was den Ausbau und dessen Kosten betrifft. Die jetzige Version hat aber auch den Vorteil, dass man sich den Bewerber vorher genauer anschaut ;)
Du hättest sie ruhig so hoch lassen können.Der Markt freut sich doch über steigende Preise ;) :D
Tja und darauf hatte ich gerade meine Wirtschaft ausgerichtet *G*, mal wieder zu schnell.

Stread

3-Sterne-Spammer

Beiträge: 1 284

Wohnort: Streadsien

Beruf: Drachenzüchter

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. März 2009, 12:55

Ich fand die Preise am Anfang auch besser als jetzt.

11

Freitag, 13. März 2009, 13:35

Den angepassten Materialbedarf find ich gut, denn somit haben auch jüngere (die noch unerfahreneren Dragosieaner) und noch nicht so gut ausgebaute Spieler die Möglichkeit Mitglieder aufzunehmen und ihre Gildenhalle zu erweitern.

MANARCHIOS

Meister

Beiträge: 2 443

Wohnort: Auf dem Sportplatz

Beruf: Meistertrainer

  • Nachricht senden

12

Freitag, 13. März 2009, 17:18

Ich bin auch der Meinung, dass man sich eine Gilde erst verdienen muss und die Kosten nicht so weit gesenkt werden sollten.
Dies erhöht auch das Zusammengehörigkeitsgefühl.
"Bitte nennen Sie mich nicht arrogant,
aber ich bin zwölffacher Dragball-Meister und etwas ganz Besonderes."

Mourinho


"Ich halte uns für die Größten (und mich sowieso), bin der Meinung,
alle anderen können uns eh nicht das Wasser reichen."

Müsli


"Wir gratulieren AgRW zum Meistertitel und wünschen allen anderen Mannschaften viel Spaß beim Wettstreit um die unteren Ränge."
Michahel

13

Freitag, 13. März 2009, 19:33

Da sich ja der Gildenausbau 2 Tage nach der Möglichkeit Gilden überhaupt zu bauen, drastisch vergünstigt hat, hätt ichs ganz nett gefunden wenn man zumindest das bereits investierte Kapital zum neuen Ausbaupreis angerechnet oder eventuell die Rohstoffe zurückerhalten hätte.
(mal davon abgesehen daß ich die Preise bis dahin ganz in Ordnung fand um Massengilden vorzubeugen)
So sind jetzt natürlich diejenigen die gleich mitgemacht haben voll auf den Leim gegangen...(<-ich werfe aber niemandem Absicht in dem Sinne vor)

14

Freitag, 13. März 2009, 22:31

Zombak daran musst du dich hier gewöhnen.Dieses Spiel ist noch längst nicht fertig und hier wird noch ne Menge geändert werden.Material gibt es nicht zurück.Wenn er das machen würde würde dies die ganze Wirtschaft erstmal auf den Kopfstellen.Ich allein müsste schon an Gold mehrere Millionen davon bekommen.Was ich bei Änderungen Verlust gemacht habe.ich habe da jetzt einfach die Materialkosten auch mit reingenommen.
Also nicht ärgern über das Ganze. :)
Folgt dem Link und ihr kommt zu einer kleinen lieben süßen absolut umwerfenden einfach nur großartigen Drachendame.Calla I Naur

So hier der Link zu ihrem Bruder aus dem 1 Drachenei aus der 1er Zucht Callo I Naur

15

Freitag, 13. März 2009, 22:46

...darf ich wenigstens weinen?

16

Freitag, 13. März 2009, 22:46

Eben. Es ging hier glaub ich jedem schon so daß durch Spieländerungen Gold verloren ging. Über die Zeit gesehen gleicht sich aber alles wieder aus.

17

Freitag, 13. März 2009, 23:41

Ich muss auch sagen... obwohl es natürlich schön ist, das das Gildenausbauen nun billiger ist.

Ich habe Angst das es zu billig ist. Vorallem wenn man bedenkt das so eine Drachenschaft aus 7 Drachen bestehen wird... Ich hoffe ja das eine Gilde 2 oder 3 Drachenschaften stellen darf -- dann sind aber auch mehr als 10/20 Mitglieder zuviel.

Ich bin dafür es wieder (etwas) teurer zu machen.

Und auch wenn ich mir evtl. (auch unter den WDC) hiermit unbeliebt mache... - man sollte auch die chancen für die "kleinen" und großen Gilden gerechter verteilen. WDC besteht zur zeit aus sehr vielen spielstarken Spielern (vorallem, da wir alle schon recht lange dabei sind - teils 1/2 jahr und mehr, und uns drum untereinander schon kennen)

Evtl. Sollten die Ausbaukosten weniger auf die Anzahl der Mitglieder gehen, sondern (vorallem bei der Gildenhalle) sollte da die gesamtpunktzahl aller Mitglieder mit einfließen.

Die Begründung wär ganz einfach das die stärkeren Mitglieder auch automatisch einen höheren Standard beim Bauen haben... da müssen dann schöne Drachenfresken an die Wand, statt einfach nur eine Holzwand...

ataxx

kleine hexe

Beiträge: 3 155

Wohnort: franken [--->frei_statt bayern *g*]

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. März 2009, 01:22

@ scram

Zitat

Und auch wenn ich mir evtl. (auch unter den WDC) hiermit unbeliebt mache...

soso, da sorgen wir dafür, dass du den längsten hast & dann fällst du uns in den rücken! na komm du mir mal nach hause in die gildenhalle :evil: ...... ;) :D


aber ernsthaft:
ich finde scrams vorschlag sehr gut! :thumbsup:
wenn sich der ausbaupreis (auch) nach der stärke der mitglieder richtet, dann ist das auch für stärkere gruppen eine motivation, schwächere spieler aufzunehmen, weil das den preis drückt!
momentan ist es ja wirklich so, dass wir locker mal ein paar stufen draufbauen können, während schwache gilden tagelang für eine stufe sparen müssen - das könnte tatsächlich etwas fairer geregelt werden...
achtung:
meine kommentare als moderator erkennt ihr an dieser schrift & farbe
alles andere ist meine private meinung als normaler spieler & forennutzer!

ataxx & ihre drachenbande freuen sich immer über besuch!

19

Samstag, 14. März 2009, 10:47

Wie wäre es, wenn die Höhe des Gildenturms die Highscore-Summe aller Gildenmitglieder beschränkt? Also zB. für 1000 Baumeisterpunkte muß der Gildenturm eine Stufe ausgebaut werden. Der Gildenturm braucht in hohen Stufen auch mehrere Rohstoffe für den Ausbau, um ihn mit besonders schönen Möbeln und Teppichen auszustatten.

Wenn die Highscore der Mitglieder weiter steigt, müßte sie auch den Turm ausbauen, wenn sie neue Mitglieder werben will.

Alternativ könnte man natürlich auch die Drachenhighscores nutzen, da wird es aber komplizierter, da viele mehrere Drachen haben..

20

Samstag, 14. März 2009, 11:01

Hm...den Lösungsvorschlag find ich eigentlich ganz gut...nur stellen sich mir da wieder ein paar Fragen (sorry falls die eine oder andere vielleicht etwas komisch ist):

Würde sich dass mit den 1000 Punkten dann nur auf die Aufnahme neuer Mitglieder beziehen oder auch auf die Mitglieder, die schon in der Gilde sind?
Senn wenn Letzteres der Fall ist, dann müsste der Gildenturm ja ständig in Ausbau sein, weil ja jeder einzelne Spieler seine Baumeisterpunke auch ständig steigert...
Was würde dann passieren, wenn ein Mitglied durch die Steigerung der Baumeisterpunkte das Gilden-Punkte-Limit erreicht? Bleibt er in der Gilde, oder "fliegt er raus"? Wenn man bei seinem eigenen Wirtschaftsausbau aufgrund der Baumeisterpunkte auch noch auf den Gildenausbau achten müsste, dann würde das dem Spiel eine ganz andere Note geben...(ob das positiv oder negativ wäre kann man sicherlich noch nicht sagen...man müsste es halt mal ausprobieren)...und es würden auch ganz andere Strategiemöglichkeiten entstehen (mit Fokus auf Wirtschaftsausbau oder Drachenzucht oder Gildenaufbau und so weiter...) ^^ find ich sehr interessant mal darüber nachzudenken...
Seraphina ^^

und wieder ein kleines Drachenei :whistling: :

Thema bewerten