Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rapunzell

Wissbegierige Leseratte

  • »Rapunzell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: In meinem Turm

Beruf: leben

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. April 2009, 11:16

Paarungsflüge

Hab da bis jetzt noch nichts gefunden, aber eine Idee für die zukünftige Zucht.
Das erste Ei fällt ja aus dem taumischen Loch, aber später könnte man doch Paarungsflüge machen. Ich würde vorschlagen, dass sich dafür ein weiblicher und ein männlicher Drache aus verschiedenen Zuchten suchen müssen. Das könnte dann auch wieder Einfluss auf die Launen oder sogar auf die Erfahrung oder auf einen neuen Wert haben.
Ob es dann gleich klappt oder nicht bleibt dahingestellt. Aber damit hätten die Drachen eine Beschäftigung mehr. Damit die Sache gerecht verteilt bleibt, könnte es dafür dann wenn es klappt immer 2 Eier geben, von denen jeweils eine DZ eines ausbrüten muss. Nach gelungenem Ereignis sollte natürlich eine gewisse "Ruhezeit" eingelegt werden. ;)
>>hier wohnt meine Rasselbande<<
mein "Grosser"


"Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt."
Mahatma Gandhi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rapunzell« (19. April 2009, 12:15)


svensen

Schüler

Beiträge: 90

Wohnort: re

Beruf: momentan leider suchend

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. April 2009, 11:52

irgendwo habe ich Gelesen das sowas schon in Planung ist der Drache hat auch im Profil Eltern - Stehen da es aus dem Taumischen loch gefallen ist

meine Gilde http://www.dragosien.de/guild/DWs

http://www.dragosien.de/dragon/1590Smaragd
mein 600 punkte oder wie ich irgendwo gelesen habe Kg Schwerer Drache
was wäre die Welt wenn das Böse an der Macht ist :?:
doch was wäre sie wenn das Gute und das Böse sich zusammenschließen würden :?:
Realität :!: :P :D

3

Mittwoch, 22. April 2009, 18:36

Ich hab ein echten Araberdrachen.....

Allerdings kann der weibliche Drache dann neun Monate nicht an Wettkämpfen teilnehmen..... :P
Was sollte denn an so einem "Naturdrachen" anders sein als an einem ausm Loch?
Wie wärs mit gezielten Züchtungen und reinen Blutlinien und so.....
Starke Eltern = Starke Nachkommen, hätte bestimmt das Potenzial für große
Langzeitmotivation :thumbsup:

Rapunzell

Wissbegierige Leseratte

  • »Rapunzell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: In meinem Turm

Beruf: leben

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. April 2009, 18:40

:?: Warum sollte ein weiblicher Drache 9 Monate nicht an Wettkämpfen teilnehmen können?
1.Schwangere Frauen arbeiten auch. :D
2. Wer sagt denn dass Drachenweibchen nur 9 Monate austragen? :?:

Und überhaupt? Araber? Bist wohl im falschen Spiel, wo bleibt da die Fantasie? :P

Dass Drachenzucht kommen wird ist schon geplant. Mein Vorschlag war einfach dahin, dass man das mit Paarungsflügen vereinbaren könnte und somit für unsere Drachen eine weitere Beschäftigung-Vergnügung hat. ;)
>>hier wohnt meine Rasselbande<<
mein "Grosser"


"Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt."
Mahatma Gandhi


5

Mittwoch, 22. April 2009, 19:03

Jugendfrei ?

Naja und was macht man dann auf Paarungsflügen, so vom Gameplay her?
Also mann kann ja nicht :love: :P :pinch: (in der Reihenfolge oder?)
Und auf welche Fähichkeit wird der Erfolg getestet ?
Willenskraft oder Geschick? :P

P.S. Jetzt mal kurz ernsthaft: Ist ne schöne Idee, die bestimmt viel Freude machen würde :D

DocOfHellfire

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Sibbesse

Beruf: Bäcker

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. April 2009, 19:07

Also ich finde das auch ne tolle idee wenn sich die drachen eigenständig nen partnerin suchen können dann und nicht wie sein herrchen oder frauchen es will ^^ weil wir nehmen ja auch nicht jede oder jeden ^^

Rapunzell

Wissbegierige Leseratte

  • »Rapunzell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: In meinem Turm

Beruf: leben

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. April 2009, 19:20

Zitat

ich fände es btw witzig, wenn sich zwei drachen auch mal "unplanmäßig" ineinander verlieben könnten ... schließlich sind drachen ja auch nur menschen


Das wurde gerade in einem anderen Thread vorgeschlagen und ich finde diese Idee auch super. Einerseits suchen wir "Eltern" nach dem richtigen Nachwuchs und andererseits ist da eben der Wille der Drachen, die nicht immer so wollen wie wir. :D
Es gäbe vielleicht die Möglichkeit "Anziehungskraft" bei den Drachen einzubauen und dass sich dann bestimmte Drachen voneinander mehr angezogen oder abgestossen fühlen. Wie wir Menschen eben auch. Damit könnte man auch einen kleinen Hauch von RPG ins Spiel bringen.
>>hier wohnt meine Rasselbande<<
mein "Grosser"


"Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt."
Mahatma Gandhi


8

Freitag, 24. April 2009, 00:29

Das Thema Zucht gibt es wohl schon so lange wie es Dragosien gibt... Um hier noch mal in Erinnerung zu rufen was "Zucht" bedeutet:

"Unter Zucht versteht man die kontrollierte Fortpflanzung mit einem Ziel. Meistens zur genetischen Umformung oder Verstärkung gewollter beziehungsweise Unterdrückung ungewollter Eigenschaften. Um die Ziele zu erreichen, werden aus einer Population Individuen mit gewünschten Eigenschaften ausgewählt (Selektion) und gezielt gekreuzt bzw. angepaart." (Wikipedia)

Ich habe ja gar nichts gegen Freundschaften unter Drachen, aber die Zucht schließt eine "zufällige Beschäftigung" aus.. ;)

Also: Zucht sollte der Definition entsprechen und auch eine solche bleiben!


Aber: Was spricht dagegen, den Drachen gewisse unkontrollierte Events zu ermöglichen? So könnte ich mir z.B. gut eine Art Spielplatz für die Drachenkinder vorstellen, denn viele haben in der Regel nur wenig oder keine Geschwister und langweilen sich im Drachenturm.. Sie wären somit unter Gleichaltrigen gut aufgehoben. Konkret: Man ruft die Karte auf und vereinzelt findet man zwischen den 'Ansammlungen von Ländereien' Drachenabenteuerspielplätze.. Dort kann man seinen Schützling abgeben für einen bestimmten Goldbetrag. Hat man eine bestimmte Summe erreicht, wird sogar eine spezielle Fähigkeit (=Erfahrungswerte) minimal gesteigert. Da auf diesen Spielplätzen sich Drachenkinder aus ganz Dragosien tummeln können, wären natürlich auch zufällige Freundschaften denkbar:

Fritz, Fridolin und Hannah jagen einem Schmetterling hinterher. Nach einer Weile bemerken sie, dass sie alleine sind. Zunächst überglücklich über diese plötzliche Freiheit, toben und spielen sie zu dritt. Aber dann wird ihnen langweilig und sie setzen sich an das Ufer eines Flusses. Dort erzählen sie sich von ihren Träumen, Erlebnissen und Sorgen. Dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Genauso könnte man auch Ereignisse/Zusammenkünfte zufälliger Natur für jede Altersklasse schaffen. :)

9

Freitag, 24. April 2009, 01:04

Uns ist schon allen klar, was das Wort Zucht in der Theorie bedeutet! ;)
Hier geht es aber um die elendige Praxis, wo eben das zu züchtende Objekt nicht immer das tut, was der Züchter sich wünscht. Sprich: als eine kleine Chaoskomponente fände ich dieses "außerzuchtmäßige" Drachenliebesspiel sehr willkommen. Die Drachen sind ja doch sehr eigenständige und eigenwillige Wesen. Ein ganzes Spiel ist nach ihnen benannt!
Warum könnten sie dann neben der "ordentlichen" Zucht nicht auch mal verliebt sein. Ich finde das eine entzückende Idee! :thumbsup:
Bin ich nicht ein schönes Goldstück?

Hier kommt ihr zu meinem Goldstück in Dragosien!

waldnymphe

Drachenflüsterin

Beiträge: 2 104

Wohnort: waldnymphesien

Beruf: großgrundbesitzerin ;)

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 24. April 2009, 07:11

ja, mir gefällt die idee mit den verliebten drachen auch sehr gut :D und der abenteurspielplatz hört sich auch super an - dann müsste man sich in der zeit auch nicht um die ganzen sachen wie spielen, massieren usw. kümmern. kommen immer mehr coole ideen hier ;)
meine und ich freuen uns über jeden besuch
waldnymphe

11

Freitag, 24. April 2009, 08:24

Mir gefällt die Grundidee, dass sich Drachen "außerplanmäßig" verlieben und mehr erleben als nur im Turm herumzusitzen und Wettkämpfe zu bestreiten doch auch! :)
Und gerade die Vorstellung dass z.B. ein völlig unbekannter Drache zufällig auf einmal zu Besuch im Turm auftaucht, ist wirklich nett. Und gerne können die beiden auch schöne Sachen miteinander erleben...

Aber was die Zucht betrifft: Gerade im Hinblick auf die für die Mannschaftswettkämpfe erforderlichen Spezialisierungen ist es doch attraktiv, wenn man gezielt bestimmte Eigenschaften/besondere Fähigkeiten dem Drachennachwuchs schon "ins Ei" legen kann.

Ein "Paarungsflug" wäre nur eine andere Bezeichnung für "das Ei fällt aus einem thaumischen Loch". Die besonderen Fähigkeiten im Ei sind, genauso wie jetzt, zufällig. Besteht da nicht die Gefahr, dass sich zukünftig die ungewollten "Kuckuckseier" anhäufen und verkümmern?

ataxx

kleine hexe

Beiträge: 3 155

Wohnort: franken [--->frei_statt bayern *g*]

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 24. April 2009, 08:45

nachdem rapunzell mich da oben schon so schön zitiert hat schalte ich mich jetzt hier auch mal in die diskussion ein... :D

sinja, vielleicht könnten die natürlich gezeugten babys ja dafür irgendwelche anderen vorteile gegenüber den gezüchteten haben?
sie könnten zb (da sie aus liebe entstanden sind) ein großes herz haben & deshalb auf dem abenteuerspielplatz zur betreuung der kleinen drachen eingesetzt werden (gegen ein gewisses entgeld natürlich)
oder vielleicht bleiben bei ihnen bestimmte natürliche dracheninstinkte erhalten & man kann sie losschicken, um schätze zu suchen (und zu finden natürlich *g*)
naja halt irgendein vorteil, den man mit den gezüchteten definitiv nicht hat, der aber reizvoll wäre, so dass man sich darüber freuen kann, wenn sich zwei drache verlieben... ;)
achtung:
meine kommentare als moderator erkennt ihr an dieser schrift & farbe
alles andere ist meine private meinung als normaler spieler & forennutzer!

ataxx & ihre drachenbande freuen sich immer über besuch!

13

Freitag, 24. April 2009, 18:42

hmm, also eine zusätzliche Variante zur Drachenpopulation in Dragosien, die die gezielte Drachenzucht nicht behindert - ja, warum nicht? :thumbup:

So als Vergleich Zuchtdrache/natürlicher Drache mal auf die Pferdezucht übertragen: Wenn ich den edlen Araber als Zuchttier annehme, wäre dann das natürliche Gegenstück dazu z.B. das Islandpferd: Dieses kann dem Araber beim Wettkampf nicht das Wasser reichen, dafür hat er nicht nur 3, sondern 5 Gangarten und ist robust und charakterstark. :D Übertragen auf Dragosiens Drachen wären die Araber die Zucht- und Wettkampfdrachen, die Isländer die "natürlichen".

Aufgaben für diese zweite Drachenrasse kann man sich ja dann viele überlegen, deine Vorschläge, ataxx, sind ja schon gut.

Und vielleicht wäre es aber doch attraktiv, wenn sich eine zusätzliche rezessive Eigenschaft, die eben die Zuchtdrachen nicht haben, durch natürliche Drachen in die bestehende Drachenzucht einkreuzen ließe. Unter "natürliche" Drachen verstehe ich aber eher die "freien" Drachen. Diese kommen nicht so oft vor und sind Träger dieses sehr gefragten Erbguts. Sollte die Drachenzucht, wenn sie denn mal umgesetzt wird, so aussehen wie es z.B. in der Pferdezucht im realen Leben der Fall ist, dann könnten diese Drachen mit den seltenen Genen als potentieller Zeuger sehr gefragt sein und dementsprechend hoch ist der Goldbetrag, der gefordert werden kann.

Demnach fänd ich es besser und passender, wenn dieser Liebhaber kein Drache aus irgendeiner bestehenden Drachenzucht, sondern einer von den in den Bergen lebenden freien Drachen ist - gibt ja mittlerweile genug davon.

Warum nicht so: Man schickt seinen Drachen, der ja auch mal Freizeit haben soll, einfach nur "vor die Tür" (so auf Kommando sich verlieben geht doch auch nicht!). Er kann dann selbst entscheiden, was er tut: Er kann zufällig auf andere Drachen treffen, die auch gerade Freizeit haben. Sie schließen Freundschaft und erkunden die Gegend. Bauen evtl. irgendeinen Mist oder helfen dem Holzfäller oder dem Bauern oder oder... Sie können auch einfach nur die Ruhe genießen, weil sie nervige Geschwister im Turm sitzen haben... Sie können sich verirren und erst Tage später zurückkehren - in diesem Fall muss dann beim Wettkampf Ersatz her! Oder aber sie fliegen in die Berge und treffen dort auf die freien Drachen. (Von der Genetik her störts mich halt, wenn ein 'Nachkomme aus Liebe' von Zuchtdrachen auf einmal irgendwelche besonderen Attribute haben soll.) Wie wär´s denn damit: Nachwuchs von verliebten Zuchtdrachen ist besonders sozial kompetent, Nachwuchs von Zucht- und freier Drache weist genetisch betrachtet seltene und gefragte Eigenschaften auf.

Und jaa, bin grad etwas vom Thema abgekommen - eigentlich ging es ja hier mehr darum, dass die Drachen so was wie persönliche Bindungen eingehen.. Wozu so ein einfacher Vorschlag doch führen kann.. ;)

Rapunzell

Wissbegierige Leseratte

  • »Rapunzell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: In meinem Turm

Beruf: leben

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 24. April 2009, 19:52

Ideen sind doch immer gut und aus einer anfänglichen, sehr einfachen Idee ist dann sehr oft etwas besonderes entstanden. ;)
Es wurde ja bereits erwähnt dass etwas Rollenspiel hier auch sehr nett wäre und gerade diese Varianten die ihr da vorgeschlagen habt driften schon in diese Richtung. Ich finds toll was sich da alles entwickelt und noch mehr entwickeln kann. :thumbup:

Die Drachen könnten ja mal auch "ausbüchsen" und für einige Tage verschwinden und auf Abenteuersuche gehen und wer weiss was erleben. :D
>>hier wohnt meine Rasselbande<<
mein "Grosser"


"Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt."
Mahatma Gandhi


15

Samstag, 25. April 2009, 00:26

Oh je, und das "Ausbüchsen" passiert dann genau am Tag vor dem DragBall-Finale!! Und weit und breit keine Ersatzspieler in Sicht!! ;(
Hoffentlich passiert das nur bei Drachen die eine niedrige Willenskraft haben! ;)
Bin ich nicht ein schönes Goldstück?

Hier kommt ihr zu meinem Goldstück in Dragosien!

16

Montag, 11. Mai 2009, 16:30

Finde das das eine gute Idee ist ich hab so was auch schon in der Gilden Arena gelesen. :D
Bewerbt dich bei der Gilde des Todes und alles wird Gut, nur für dich nicht. :evil:

Thema bewerten