Du bist nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:31

unfairer Glücksfaktor

Heute hab ich's wieder mal erlebt.
Im Dragballrückrundenspiel wurden wir von einer Mannschaft geschlagen, gegen die wir in der Hinrunde noch gewonnen haben.
Das kuriose an der Sache ist, dass viele unserer Drachen gesteigert wurden und die der anderen nicht.

Fazit: Der Glücksfaktor beim Dragball muss der Fairnis wegen abgeschafft oder zumindest auf ein Mindestmaß reduziert werden.

22

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:53

Wenn die Antwort nicht passt, postest du das selbe noch mal? Um welche Gilde und Liga geht es denn?
Wir feiern Durch den Monsun

"Silbersturm" ist zu den Dragon Wings gewechselt.

23

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:55

1.) Eure Aufstellung war nicht sonderlich gut.
2.) Wieso postest du deine Aussage zweimal, obwohl es schon eine Antwort gibt?
3.) Glücksfaktor sucks!
4.) Deine Ideen wurden schon zigfach besprochen, ergebnislos.

24

Freitag, 20. Juli 2012, 00:07

Och man ey... also echtmal...
1. ist das ein so alter Hut!
Der Thread ist von 2009 und da war noch ein ganz anderer GF... Da wars wirklich teilweise extremer... Aber dsa war nur ein subjetives Empfinden.
2. Hat glaub ich keiner mehr Lust dieses leidige Thema zu diskutieren...
Das wurde schon mehrfach und über lange Zeit gemacht. Es kam immer das gleiche raus: Die einen meinen das er weg soll (bei denen war ich mal ganz vorn dabei), dann meinen andere das es so passt, da auchmal Kleine eine Chance haben sollen und dann gibts noch denen den es egal ist (da steh ich jetzt).
3. Doppelantworten zeugen nicht von einer guten Disskusionsbereitschaft und deuten auf Sturheit, fehlede Argumente und mangelhafte Wortvielfalt hin...
Naja egal...
4. Kann man bitte mal die ganzen alten Disskusionsthreads schließen? Sonst gibts immer mehr Spezialisten die Threads aus längst vergangener Zeit hochholen müssen.

Kann man auch lügen, wenn man die Wahrheit sagt?
Nur ein Gedanke von mir


And I don't mind
If you say this love is the last time
So now I'll ask
Do you like that? Do you like that?

Breaking Benjamin - The Diary of Jane



Yolalie

Fortgeschrittener

Beiträge: 376

Wohnort: Yolaliesien

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 20. Juli 2012, 12:56

Und immer drauf auf neue Forumsmitglieder!

26

Freitag, 20. Juli 2012, 16:12

Und immer drauf auf neue Forumsmitglieder!
Das hat doch nix mit neu oder nicht zu tun.
Das hat was mit toten Threads zum Spaß ausgraben und mit nicht gerade guten Argumenten arbeiten zu tun.
Aber ich meine hey... Wir können gern wir mit der Disskution anfangen, auch wenn beim 50. Mal das gleiche Ergebniss rauskommen wird.

Kann man auch lügen, wenn man die Wahrheit sagt?
Nur ein Gedanke von mir


And I don't mind
If you say this love is the last time
So now I'll ask
Do you like that? Do you like that?

Breaking Benjamin - The Diary of Jane



27

Freitag, 20. Juli 2012, 23:22

Also ich bin ja erst seit 2012 dabei, aber finde das Thema immer noch aktuell. Alte Themen auskramen ist doch soweit ok, wenn das Thema stimmt, weiß gar nicht was ihr habt? Woanders wird immer gemeckert, wenn die Leute nicht gucken, ob es das Thema schon gibt...:D

Und der Ton macht die Musik!
Ein freundlicher Hinweis darauf, dass das Thema bereits anderswo mehrfach besprochen wurde, eventuell mit Link dazu, wäre in meinen Augen die bessere Variante gewesen. Würde mich auch mal interessieren, was die Spielergemeinschaft so zum Thema sagt bzw. gesagt hat.
Manchmal Bomber, manchmal blind wie n Wurm, die Dragballer von Drachensturm .

28

Samstag, 21. Juli 2012, 08:18

grundsätzlich stimmt das natürlich. Aber wenn es darum geht, was bereits gesagt wurde, sollte man den Thread durchlesen, den man da ausgegraben hat, dann ist man im Bilde. (Und nicht erwarten, daß alte Diskussionen nochmal von vorne durchgekaut werden. Das ist einfach nur frustrierend)
Für mich persönlich klingt der Beitrag, mit dem der Thread ausgegraben wurde, mehr nach einem Stammtisch-Beitrag als nach einem Diskussionsbeitrag zum Thema Glücksfaktor. Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck.

Ob es die Spieler (bzw. "Trainer") besänftigen würde, wenn bei den Begegnungen angezeigt würde, wie hoch der gewürfelte Glücksfaktor war? Muß ja nicht direkt als Zahl sein, aber vielleicht in einen netten Text verpackt, sowas wie:

"Die Drachen sind in Höchstform und wirken, als wollten sie ihren Gegner gründlich vom Platz fegen"
"Die Drachen sind top fit und bereit, alles zu geben"
"Die Drachen sind in guter Form und freuen sich auf das Spiel"
"Die Drachen haben letzte Nacht vor Aufregung nicht gut geschlafen"
"Die Drachen scheinen nicht gut auf den Gegner vorbereitet zu sein und wirken überrascht."

Ich weiß, die letzten beiden Zeilen klingen nicht gerade schmeichelhaft, aber für einen miesen Glücksfaktor was Schmeichelhaftes zu finden, ist ja auch nicht gerade einfach ...

Ich glaube, ich fände so etwas ganz gut, dann wüßte ich schon bei Spiel-Beginn, worauf ich mich einstellen kann. Und am Ende weiß ich sicher, ob die Aufstellung sch**** war, oder ob die Drachen einfach nicht gut drauf waren...

Oder nimmt das zu viel Spannung? :rolleyes:

Cornflake

Erleuchteter

Beiträge: 3 266

Wohnort: Hessen

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 21. Juli 2012, 11:05

Das liest sich witzig, so wie's aktuell aber immer abgeht, wo es ja oft heißt "letztes Drittel, anderes Spiel" könnte dann dort stehen: "die Drachen haben zwei Drittel lang nichts auf die Reihe gebracht und der Gegner hat das Spiel dominiert, nun sind sie plötzlich die Könner und entfesseln ungeahnte Kräfte, die sich kaum einer erklären kann". :wacko:

30

Samstag, 21. Juli 2012, 13:33

Nachdem uns die Engine gestern gegen whisp besch...en hat, möchte ich eigentlich nur eine Stelle modifizieren. Liegt eine Mannschaft deutlich hinten, bekommt sie merklich einen Boost. Das wird evtl. in der Drittelpause sogar verstärkt und kann meinetwegen so bleiben.

Diesen Boost scheint sie nun aber das ganze Spiel zu behalten, auch wenn sie selbst in Führung geht. Am besten zu sehen gestern bei whisp-DW, wo wir 8:3 führten nach dem ersten Drittel. Dann bekam whisp den Boost und nach 20 Minuten im zweiten Drittel hatte whisp neun Tore geschossen und wir null!!!
Daraufhin setzte bei uns der Boost ein und da beide Mannschaften den Boost hatten, endete das Spiel 13:15 gegen uns.

Ich möchte nun, dass der Boost wieder abgeschalter wird, wenn die Mannschaft den Ausgleich erzielt. Die jetzige Regelung verleiht der schwächeren Mannschaft einen zu großen Vorteil.

Alternativ würde mir auch Lorens Versicherung reichen, dass es keinen derartigen Boost gibt.
Wir feiern Durch den Monsun

"Silbersturm" ist zu den Dragon Wings gewechselt.

31

Sonntag, 22. Juli 2012, 00:42

:huh: Emmmmmmm....

Mabusian... so weit ich weiß werden die Spiele vor jedem Anfang schon durchgerechnet und wir sehen nur so eine Art textlichen Ablauf.
Im Grunde ist es also so das das was wir lesen und uns so aufregen nur etwas darstellen soll wie es wohl gekommen sein könnte. Die verschiedenen Drittelzustände und Boost oder whatever sind daher nicht wirklich existent.
WICHTIG
Das ist mein letzter Stand den es wirklich gab. Ob jetzt jedes Drittel neu gerechnet wird weiß ich nicht zu 100%, aber ich weiß das es mal so war das die Spiele in der einen Minute die zwischen zeitlichen Spielanfang und ersten Spielzug vergehen durchgerechnet werden.

Kann man auch lügen, wenn man die Wahrheit sagt?
Nur ein Gedanke von mir


And I don't mind
If you say this love is the last time
So now I'll ask
Do you like that? Do you like that?

Breaking Benjamin - The Diary of Jane



32

Sonntag, 22. Juli 2012, 08:08

Das ist auch mein Stand. Nur weiß das Programm, dass eine Mannschaft mit 3 Toren führt und kann den Boost dann einrechnen. Das ist also kein Argument gegen meinen Vorschlag.
Wir feiern Durch den Monsun

"Silbersturm" ist zu den Dragon Wings gewechselt.

33

Sonntag, 22. Juli 2012, 12:54

Das liest sich witzig, so wie's aktuell aber immer abgeht, wo es ja oft heißt "letztes Drittel, anderes Spiel" könnte dann dort stehen: "die Drachen haben zwei Drittel lang nichts auf die Reihe gebracht und der Gegner hat das Spiel dominiert, nun sind sie plötzlich die Könner und entfesseln ungeahnte Kräfte, die sich kaum einer erklären kann". :wacko:
Naja, ich hab ja so ein bißchen die Theorie, daß der Glücksfaktor für jedes Drittel neu ausgewürfelt wird. Man könnte diese Einschätzung ja durchaus für jedes Drittel geben, dann müßte man natürlich umformulieren.

Allerdings leuchtet mir die Erklärung über einen "Motivationsschub" von Mabusian auch ein. So ganz ungerechtfertigt ist der ja auch gar nicht. Allerdings kann sich ein krasser Rückstand ja auch genau ins Gegenteil verkehren: die zurückliegende Mannschaft könnte resignieren und den Kampf aufgeben. Falls es diesen Modifikator gibt, wäre es vielleicht "fairer", ihn ebenfalls auszuwürfeln - sowohl die Richtung als auch die Stärke. (Wenn man nur die Richtung, d.h. ob er sich positiv oder negativ auswirkt, mit 50:50 würfelt, wäre der Glücksfaktor extrem stark.)

Cornflake

Erleuchteter

Beiträge: 3 266

Wohnort: Hessen

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 22. Juli 2012, 13:22

Mein Beispiel war die pure Ironie. ;)

Ich denke auch, dass der Glücksfaktor für jedes Drittel eingerichtet wird, allerdings ist es vollkommen unlogisch, dass eine Mannschaft, die zwei Drittel lang in Grund und Boden gerannt wird, dann plötzlich wie Phoenix aus der Asche steigt und das Spiel rumreißt.
Jetzt könnte man argumentieren, dass die sich ja zwei Drittel erholt haben, aber dem ist ja nicht so, denn die rennen ja mit, auch wenn sie nix auf die Reihe bringen.

35

Sonntag, 22. Juli 2012, 23:55

Mein Beispiel war die pure Ironie. ;)
ich weiß 8)
Was Du gesagt hast, stimmt ja trotzdem :P

Krondor

Profi

Beiträge: 777

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 24. Juli 2012, 19:23

Ich bin ja bisher davon ausgegangen, dass für jede einzelne Aktion ein Glücksfaktor errechnet wird; wenn der GF das ganze Spiel über gilt, fände ich das schon sehr komisch...

37

Dienstag, 24. Juli 2012, 21:04

Ich bin ja bisher davon ausgegangen, dass für jede einzelne Aktion ein Glücksfaktor errechnet wird; wenn der GF das ganze Spiel über gilt, fände ich das schon sehr komisch...
Also früher war es defenitiv so.
Die Spiele wurden in der Minute durchgerechnet (alle gleichzeitig, deswegen hat ne minute gedauert) und diese Aktionen waren nur "Show". Der Glücksgaktor war im gesammten Spiel gleich und das Ergebnis stand vorher fest. Die netten Texte wurden per Zufalle so zusammen geschmissen das es am Ende gestimmt hat.
Sorry wenn da Illusionen zerstört werden, aber so war es mal. Ob es JETZT immernoch so ist müsste bestätigt, ggf. dementiert, werden.

Kann man auch lügen, wenn man die Wahrheit sagt?
Nur ein Gedanke von mir


And I don't mind
If you say this love is the last time
So now I'll ask
Do you like that? Do you like that?

Breaking Benjamin - The Diary of Jane



38

Dienstag, 24. Juli 2012, 22:49

Und ich vermute, dass "der Glücksfaktor" garnicht existiert.
Warum sollte da irgendwo eine explizite Zahl stehen?

Ich glaube eher, das, was wir als Glücksfaktor bezeichnen und gerne personifizieren, ergibt sich implizit aus der Engine. Also beispielsweise so, dass bei einem Torschuss gerechnet wird: DBP Angreifer mal Zufallszahl zwischen 1 und 10, DBP Torwart mal Zufallszahl zwischen 1 und 10, und wenn der Angreifer mehr hat wird es halt n Tor. (Natürlich nicht exakt so, aber vom Prinzip her.) So ähnlich stell ich mir das auch für Pässe vor. Und vermutlich wird das auch schon ausgegeben, wenn der Unterschied groß war steht da, dass der Ball mit Leichtigkeit abgenommen wurde, wenn er klein war halt mit viel Glück.

Das hieße dann, da steht nicht irgendwo ne 7 die Loren durch ne 3 ersetzen kann, um den Glücksfaktor zu senken. Natürlich kann man den Einfluss des Zufalls verändern, aber bezwifle mal, dass es da nen Formfaktor gibt,d er fürs ganze Match gilt. Das wird halt einfach oft nur so wahrgenommen, entweder weil ein hoher Anteil dieser einzelnen Vergleiche gut für eine Seite ausgeht, oder weil die entscheidenden Stellen ne gute Quote haben.

Ich bin dafür, dass bei angeblich völlig unlogischen Ergebnissen erstmal das Spiel als Freundschaftsspiel von den betroffenen Gilden 10 mal wiederholt wird, mit gleichen Aufstellungen. Und dann würde mich mal interessieren, ob die Ergebnisse wirklich unkontrolliert schwanken, das eine Spiel der einzige Ausreißer war, oder es immer so ausgeht, und halt der Sieger einen tatsächlichen Vorteil aus DBP und Aufstellung hat. (Ob die Verlierer das nun einsehen wollen oder nicht.)
Ich bin Fan von AgRW! :love:

39

Mittwoch, 25. Juli 2012, 03:33

Also früher war es defenitiv so.
Die Spiele wurden in der Minute durchgerechnet (alle gleichzeitig, deswegen hat ne minute gedauert) und diese Aktionen waren nur "Show". Der Glücksgaktor war im gesammten Spiel gleich und das Ergebnis stand vorher fest. Die netten Texte wurden per Zufalle so zusammen geschmissen das es am Ende gestimmt hat.
Sorry wenn da Illusionen zerstört werden, aber so war es mal. Ob es JETZT immernoch so ist müsste bestätigt, ggf. dementiert, werden.

Ich denke, es ist immer noch so, dass die Spiele kurz vor Beginn in wenigen Minuten komplett durch gerechnet werden und nachher zum Zuschauen nur noch die Texte abgespult werden. ABER: Die Texte werden nicht willkürlich zusammen geschmissen, sondern entsprechen genau den Berechnungen vor dem Spiel. Vor dem Spiel wird nicht das Ergebnis ausgerechnet/-würfelt, sondern es werden sämtliche Aktionen des Spiels durchsimuliert und es wird bei jeder Aktion ein Zufallseinfluss eingerechnet, denke ich. Die Texte sagen sogar, wie die Würfelproben ausgefallen sind, also ob z.B. der Ball mühelos oder glücklich dem Gegner abgenommen wurde.

40

Mittwoch, 25. Juli 2012, 06:55

Und ich vermute, dass "der Glücksfaktor" garnicht existiert.
Warum sollte da irgendwo eine explizite Zahl stehen?

Ich glaube eher, das, was wir als Glücksfaktor bezeichnen und gerne personifizieren, ergibt sich implizit aus der Engine. Also beispielsweise so, dass bei einem Torschuss gerechnet wird: DBP Angreifer mal Zufallszahl zwischen 1 und 10, DBP Torwart mal Zufallszahl zwischen 1 und 10, und wenn der Angreifer mehr hat wird es halt n Tor.

Und Mabusian und ich glauben, dass es einen Faktor gibt, der den Schwächeren bevorteilt. Wenn eine Mannschaft z.B. mit 4 Toren hinten liegt, wird keine Zufallszahl zwischen 1 und 10, sondern zwischen 2 und 11 ermittelt. (Als Beispiel)

Thema bewerten