Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 12. Oktober 2009, 17:10

Bauherr, Kaufmann & co

Hallo zusammen,

ich spiele dragosien jetzt seit freitag, und bin echt begeistert. Mir gefällt vor allem der wirtschaftliche teil sehr gut. :thumbup:

Momentan habe ich 9 landstücke und meine "noch kleine" wirtschaft erzeugt 1200-1500 gold/stunde.
Die gebäude sind alle auf stufe 3-4.

So langsam wird der ausbau teuer. Daher habe ich einige fragen:

1. wann sollte ich den bauherren kaufen ?

2. lohnt der kaufmann ?

3. und wie lange dauert es ungefähr bis ein angebot von platz 200-220 durch ist ?


Danke schonmal für eure hilfe.

puck

Rhonokaloke

Beiträge: 1 310

Wohnort: Ghermes im Drachental |D

Beruf: Chaos | Bestsellerschreiberlein in Spe

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Oktober 2009, 17:22

Nun. Erst einmal willkommen in Dragosien. :D

Den Bauherrn solltest du zumindest dann bauen, wenn du dir die Aufzucht der Drachen als Ziel gesetzt hast. Denn dieses Gebäude ist eines der Vorraussetzungen für die Drachenzucht.
Des weiteren sind Bauherr und Kaufmann (in meinen Augen) nur dann wirklich wirksam, wenn ihre Stufe mindestens die 5 beträgt.
Denn vorher bringen diese nicht wirklich Veränderungen in Baukosten oder NPM-Preisen.

Und wie lange es dauert, bis die eingestellten Waren im Markt durch sind, kann man dir schlecht sagen, da dies zum einen auf die Rohstoffe und zum anderen auf die Marktsituation ankommt.
[Das Drachental]
»Drache. Drache! Nicht Eidechse. Wir machen nicht diesen Quatsch mit der Zunge. Ptzzzsch«

3

Montag, 12. Oktober 2009, 17:22

1. Falls du ihn baust sollte er eher eines der letzten Gebäude sein.

2. Wenn man mit ihm umzugehen weiß und besonders wenn man ihn auf einer hohen Stufe hat => kostspieliges Vergnügen

3. 1-2 Tage, bei teuren Rohstoffen länger

4. Viel Spass noch, Dragosien ist kein Spiel wie jedes andere, es ist etwas besonderes. :)


Nachtrag:
Den Bauherrn brauch man nur als Vorraussetzung für die Arena(und da gleich auf Stufe 7, was sehr teuer ist).
Eine Arena wiederrum ist für die Drachenzucht nicht notwendig, sie sorgt nur dafür das man die Drachen anderer Spieler herausfordern kann (ist nicht Spielentscheidend, kann aber lustig sein).

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

soleluna

unregistriert

4

Montag, 12. Oktober 2009, 18:18

Gleich noch eine Frage:

Hallo in die Runde,
ich möchte mich hier gleich mit einer Frage anschließen:

Bin seit einem Monat dabei, voll am Auf- bzw. Ausbau und dachte, ich lege mir als nächstes am besten einen Kaufmann an, da mir dieser Preisvorteile verspricht. Also Gold für Landkauf und Co gespart, KM aufgebaut und siehe da -> plötzlich ist die Rede von Vorteilen nur hinsichtlich "NPC-Preisen"? Bleibt die Frage, was selbige sind, zumal sich die bei mir NIRGENDWO finden, egal auf welche Ansicht ich mein Spiel einstelle?! Mein Markt-Fenster sieht so aus:




Nachdem ich nun schon seit Tagen hier im Forum und unter diversen hier postenden Mitgliedern nach Hilfe suche, mir allerdings der Server-Zusammenbruch am Wochenende dazwischen gefunkt hat und ich nun keine Antworten mehr bekomme, wäre es fein, wenn mir HIER jemand helfen könnte.. Bitte/danke!

Lieben Gruß!
s+l

5

Montag, 12. Oktober 2009, 18:25

da, wo du jeweils ganz oben saubillig verkaufst oder sündteuer einkaufst, das ist der NPC. :) und bei dem hast du mit einem hochstufigen kaufmann deutliche vorteile.
efeu
mit dem alten Hibbitch und einer Horde von Senioren und Jungspunden :love:

MaDS


6

Montag, 12. Oktober 2009, 18:27

Die NPC-Preise sind die, die nicht von echten Spielern kommen, also die angebote, sondern die der "Non-Player-Charakter" vorgibt.
Die findest du recht weit oben, in deinem Screen unter "Alraune kaufen": xxx Stück für 28 Gold kaufen, dieser Wert ist nun um einige Prozent gesunken (was sich jetzt eventuell noch nicht ausgewirkt hat, weil die Preise gerundet werden)

soleluna

unregistriert

7

Montag, 12. Oktober 2009, 18:41

Aha.... Dankeschön!
Woher soll man das denn bitte ahnen?
Viell. sollte man solche Infos unter "Dragopedia" - "Kaufmann" hinzufügen?!

Hm. Damit hab ich nun wohl 'ne Menge Geld und Zeit vergeudet.......

Danke jedenfalls!
s+l

8

Montag, 12. Oktober 2009, 19:10

Vergeudet hast Du es nicht, der Kaufmann macht zwar erst auf einer hohen Stufe wirklich Sinn, aber er erhöht ja auch Deine Handelsmenge pro Ausbaustufe um 1000. Das war für mich der einzige Grund, den Kaufmann überhaupt zu bauen. Die Preisvorteile machen sich erst später bemerkbar, am Anfang kann man trotz Kaufmann günstiger von anderen Spielern kaufen und teurer an andere Spieler verkaufen.
Mein ganzer Stolz:
Feuerblitz
DragKing
HUUUARRRRGGGG
KOPI
schaut mal vorbei!

Gerne lade ich Euch in meinem Dorf Blitzniessien auch mal auf einen Krug Met oder Bier ein!

9

Montag, 12. Oktober 2009, 19:38

danke für die tipps !
also der drache reizt mich erstmal nicht, auch wenn er wohl ziel in diesem spiel darstellt.
ich möchte zuerst eine starke wirtschaft aufbauen (und das wird einige monate dauern).

und dann kann man weitersehen ;)

10

Montag, 12. Oktober 2009, 20:41

danke für die tipps !
also der drache reizt mich erstmal nicht, auch wenn er wohl ziel in diesem spiel darstellt.
ich möchte zuerst eine starke wirtschaft aufbauen (und das wird einige monate dauern).

und dann kann man weitersehen ;)
ja siehst du, wie gut ich das kenne! :) und nebenbei zwischendurch erfährt man alles mögliche über drachen, was man später brauchen kann, auch wenn man manchmal die theorie nicht komplett durchschaut.
efeu
mit dem alten Hibbitch und einer Horde von Senioren und Jungspunden :love:

MaDS


11

Dienstag, 13. Oktober 2009, 12:33


Um die Preise mal zu verdeutlichen habe ich mal Rot eingekreist.

Ich kaufe den Zaubertrank hier nicht für 305 Gold vom NPC, sondern 267.
Beim Verkauf ist das genau andersherum.

12

Dienstag, 13. Oktober 2009, 12:49

also ist dein kaufmann auf stufe .. :D
RESET 2010 meine Wünsche:

Reset der Stadt für alle! Nicht erst bei mehr als 16 Gebäuden.

Entfernung der Gildenansicht aus dem Spiel.

Einführung von Silber und Bronzemünzen.

Alle 2 Jahre einen Reset und nicht jedes Jahr.


mfg

13

Dienstag, 13. Oktober 2009, 16:45


Um die Preise mal zu verdeutlichen habe ich mal Rot eingekreist.

Ich kaufe den Zaubertrank hier nicht für 305 Gold vom NPC, sondern 267.
Beim Verkauf ist das genau andersherum.

nur was bringt das, wenn der Zaubertrank auf dem markt angebotspreise von 255 hat ?
für diese ware lohnt sich dann der kaufmann doch nicht... oder ich verstehe es grad falsch...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eridol« (13. Oktober 2009, 16:56)


14

Dienstag, 13. Oktober 2009, 17:21

dafür nicht,aber z.b. einen kaufmann auf stufe 3,damit kannst du holz,was du für 3 nachgefragt hast direkt für 4 verkaufen.
RESET 2010 meine Wünsche:

Reset der Stadt für alle! Nicht erst bei mehr als 16 Gebäuden.

Entfernung der Gildenansicht aus dem Spiel.

Einführung von Silber und Bronzemünzen.

Alle 2 Jahre einen Reset und nicht jedes Jahr.


mfg

15

Dienstag, 13. Oktober 2009, 18:03

Auch beim Zaubertrank kann ein guter Kaufmann einiges bringen, allerdings nur gelegentllich, wenn der Preis sich mal wieder ändert.


Wenn z.B. der Preis von 250 Gold steil nach oben geht kann es sich lohnen mal ebend eine 5-stellige Menge Zaubertränke für 265 oder 270 Gold zu kaufen.... ist aber sehr risikoreich, das gebe ich gern zu :D

(machen es mehrere Spieler Zocker, dann wird der Markt mit riesenmengen Zaubertränken geflutet sobald die ihre Tränke loswerden wollen, was schnell zu Verlusten führen kann ^^ )

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

16

Dienstag, 13. Oktober 2009, 18:57

ja und dann komm ich sie kaufen :D
efeu
mit dem alten Hibbitch und einer Horde von Senioren und Jungspunden :love:

MaDS


Coheed

Meister

Beiträge: 2 001

Beruf: Darkwinger und Gildenmeister von DARK

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Oktober 2009, 20:18

Also, um's nochmal klar zu stellen: der zentrale Vorteil des Kaufmannes besteht weniger in der Begrenzung des NPC-Korridors, als in der Tatsache, dass größere Stückzahlen gehandelt werden können. Ohne Lager kannst Du 1000 Einheiten handeln. Je Lagerstufe kommen 1000 hinzu. Bei einem Lager auf Stufe 3 kannst Du also beispielsweise 4000 Stück Holz zu 3 Gold nachfragen und zu 4 Gold verkaufen. Du hast damit also 4000 Goldstücke verdient. Mehr kannst Du bei dieser Lagerstufe nicht handeln.

Hast Du jedoch zusätzlich einen Kaufmann z. B. auf Stufe 2 addieren sich die Lager- und Kaufmannsstufen. Es kommen also 2000 Stück Handelsvolumern hinzu. Statt bisher 4000 Goldstücke kannst Du nun 6000 Goldstücke je Handelsdurchgang verdienen. Das mag zunächst nicht wie ein großer Vorteil aussehen, weil man ja auch gleich das Lager ausbauen könnte, wird aber immer interessanter, je teurer diese Ausbauten werden. Wenn Du also in Dragosien eher eine Händlerlaufbahn anstrebst, wirst Du auf den Kaufmann kaum verzichten können. Und richtig Gold bekommst Du in Dragosien nun mal vorrangig durch den Handel und weniger durch selbst produzierte Erzeugnisse.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
(Albert Einstein)


18

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 23:47

Allerdings hab ich persönlich noch nie gesehen, dass der NPC Preis niedriger war, als der niedrigste Angebotspreis eines Mitspielers, sodass ich dann - meinem Kaufmann sei Dank - dann nicht bei Letzterem, sondern vom NPC kaufe. Beim Verkaufen analog das Gleiche. Und soweit ich das bei den weiteren Ausbaustufen richtig erkennen kann, ändert sich das auch nicht - oder doch?

19

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 09:37

Ach ich finde es schon praktisch Holz direkt für 4 Gold kaufen und verkaufen zu können, Lehm für 6 Gold zu verkaufen ... und zuguterletzt eine höhere Marktkapazität zu haben :)


Aber das ist nicht jedermanns Sache, für manche ist der KAufmann seine Kosten einfach nicht Wert.
(gilt beim Bauherrn auch, wer nur Drachen steigert der brauch ihn nicht)

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

20

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20:43

Wenn es das nächste mal ist Stelle ich was rein.


schneller als gedacht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tieflieger« (15. Oktober 2009, 20:50)


Thema bewerten