Du bist nicht angemeldet.

ZoeLeah

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Wohnort: Östringen

Beruf: Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 2. Juni 2010, 18:54

Wenn die 3 über hundert min. 2 von einer gebrauchten Positionsberechnung abhängen, wieso nicht.
Meine Drachen: Glorfindel Beleg Cúthalion Andúril

Erste Gilde, die ein zu NULL im Dragball geschafft hat!
Good Old Dragosien Settlers

42

Mittwoch, 2. Juni 2010, 19:36

könnte es nicht auch sein, dass das manche mit einem etwas verpatzten drachenkind machen, wenn schon 3 fähigkeiten über hundert sind, die alle 3 voranzutreiben um dann nach dem sturm eine davon zu dezimieren.

Doch, so kann es und so ist es. Geht hauptsächlich um die Drachen, die ich am Anfang gesteigert hab und (wegen Unwissens?) die Reduzierungen vergeigt hatte. Beispiel Tordrache: Willenskraft ca. 460, Geschick ca. 220 und noch die ungeliebte dritte Eigenschaft bei 125. Diese steigere ich dann, weil einfach weniger Ressourcen verbraucht werden. Man kann sich ja durchrechnen, was sich lohnt. Klar ist, wenn die dritte Eigenschaft 10.000 Heil-/Zaubertränke braucht und die zweite Eigenschaft "nur" 80.000 Alraune, daß man dann die zweite Eigenschaft steigert.

Nun alles unklar soweit? ;)

Cornflake

Erleuchteter

Beiträge: 3 257

Wohnort: Hessen

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 2. Juni 2010, 20:25

Nein, überhaupt nicht. Denn bis zum Minimum musst du doch eh alles befüllen.
Oder machst du dann die Eigenschaft, die du steigern willst bis +10 voll? 8|

Bei mir läuft momentan alles bis +1 und das klappt super. Allerdings hab ich keinen Drachen mit einer 3. Eigenschaft über 100 und steiger eh nur den 2. Wert nach.

44

Donnerstag, 3. Juni 2010, 09:58

Ich würde alles in Willenskraft stecken (der 100-Punkte Tausch) und Geschick nur neben bei steigern.

45

Donnerstag, 3. Juni 2010, 12:59

Ich würde alles in Willenskraft stecken (der 100-Punkte Tausch) und Geschick nur neben bei steigern.
mit der neuen regelung dürfte es doch besser sein, schon geschick und WK nebeneinander her zu steigern, falls die tordrachenregelung gleich der der anderen positionen sein wird. man erspart sich zumindest zeit und kommt in der kinderzeit so schneller an viele punkte.
efeu
mit Hibbitch , Zinashan, Hiberness :thumbup: , und allen anderen :love:

UGD


Dolomitia

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Meiningen

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

46

Sonntag, 6. Juni 2010, 01:05

Also ich wäre froh darüber gewesen, wenn ich das mit dem Geschick schon von Anfang an gewusst hätte ^^
Jetzt hab ich den besten Tordrachen aus unserer Gruppe in der Liga gehabt und hab mich total gefreut. Und nach dem Reset brauch Solana Geschick als Zweiteigenschaft. Vor allem da ich die ganze Zeit Geschick am meisten minimiert hab. Konnte auch niemand mit rechnen, dass ein Tordrache plötzlich mal Geschick braucht, um Bälle zu halten, wo ich doch immer dachte, Geschick sei nur für den Angriff gut ^^

Das heißt jetzt für mich einfach nur noch Geschick steigern, das Ritual ausnutzen und blad wieder einen mächtigen Tordrachen zu haben ^^ Weil wir ja sonst keinen guten Drachen mehr haben ^^
Und im Gegensatz zu dem was ataxx am Anfang mal geschrieben hat, meine Solana bekommt immer zwischen 30 und 40 Punkten, bei jeder Steigerung, egal welchen Wert die zu steigende Fähigkeit hat oder ob der Balken bei +1 oder +10 hat. ^^ Damit können jetzt alle wieder mit dem Rätselraten um die Steigerungen beginnen.

Und ganz ehrlich, wer einen Kinderdrachen oder ein Ei hat, dem kann doch nichts besseres passieren. Zwei Eigenschaften, die zusammenpassen hochpushen. Dann brauchst du das Ritual nicht und hast viel mehr Punkte, als wenn du nur eine der beiden nach oben pushst und dann mit dem Ritual Punkte umlegst.

Thema bewerten