Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Yessa

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Wohnort: Hude

Beruf: Kassiererin

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 25. April 2011, 09:24

Ich will hier nicht jeden Kommentar auseinanderpflücken... Nur eins:

Dragosien ist ein Spiel!!!
Realitätsbezogenheit ist gut und schön, aber hier geht es zu weit...
Die Nestfunktion wurde extra zum Züchten erschaffen und das geht nun mal nur, wenn man Drachen hat...
Inzucht wollt ihr auch nicht, also muß man sich welche leihen, wenn man nur 1 oder 2 hat...

Und gerade du Tobi126 solltest die Bälle flach halten... Was ist denn mit deinem Herakleios ??? Dessen Eltern sind auch beide geliehen... Hast du Angst, daß andere Spieler bessere Paarungen zusammenstellen und deine Hundertschaft in Grund und Boden rennt???

Ps:Warum lese ich sowas überhaupt??? Ich rege mich doch eh über so viel H.... (Nein, ich sag das jetzt nicht... :evil: ) auf... X(
Gehabt Euch wohl
Yessa

http://www.dragosien.de/guild/SDL

42

Montag, 25. April 2011, 10:09

An dieser Stelle auch mal ein kleiner Kommentar von mir: Tobi hat selbst schon einige Eier aus dem thaumischen Loch gehabt und die Drachen waren aus der eigenen Gilde. Das wiederum hat er ausdrücklich befürwortet. Da wir eine kleine Gilde sind, verteilen wir die Drachen untereinander so, dass die finanziellen Möglichkeiten einzelner Mitglieder nicht überfordert werden, also "muss" quasi jeder einen oder 2 Dragballer groß ziehen.
Aber für uns als Neueinsteiger in der Liga wird es trotzdem vermutlich härter werden, als es in den letzten Ligen war. Wir haben uns schöne Drachen nach dem alten System herangezüchtet und dann kam die Schuppe. Wir haben dann versucht, die alten so zu steigern, dass sie möglichst perfekte Eltern sind und den einen oder anderen Drachen von Freunden dazu geliehen (die dann auch die gleichen Eltern wieder selbst zur Zucht verwendet haben). Aber wenn ich mir vorstelle, dass es womöglich Gilden gibt, die mit ganzen Mannschaften nur aus der Zucht mit geliehenen Drachen (vielleicht noch mit Eltern aus der 1. Liga?) antreten, dann graust es mir. Ja, ich bin da etwas ehrgeizig, denn Dragball war eine Zeit lang für mich der einzige Grund, hier noch weiter zu spielen und ich würde gern meine Mannschaft erfolgreich in der Liga spielen sehen. Und das ist der Kern der Diskussion. Ich gebe auch gern zu, dass ich mich über das Gold am Ende der Liga freue, aber nach den Erfahrungen der letzten Saison (in der ich die Aufstellungen für beide Mannschaften meiner damaligen Gilde gemacht habe) ist es für mich einfach nur schön zu gewinnen. Und Spiel hin oder her: ich ärger mich, wenn wir verlieren. Da steh ich zu! 8)
Bacteria is sometimes the only culture some people have.

43

Montag, 25. April 2011, 10:24

Der Gag an der ganzen Zuchtsache ist doch ohnehin die das alle Eier in etwa 480 Gesamtpunkte haben.


Bei Arenadrachen ist das egal, eher sogar von Nachteil (da ich "Locheier" mit gut über 500 Punkten kenne) und Dragballdrachen profitieren allenfalls von bereits eher kleinen Nebenwerten, also unter der Vorraussetzung das beide Elternteile das die richtigtige Eigenschaftkombination haben.


Daher stelle ich jetzt mal folgende These auf: die besten Dragballeier kommen mitunter auch von 2. und 3. Ligadrachen die gut reduziert wurden.


Und wie groß wiegt deren "Vorteil" gegenüber den Eiern von weniger gut reduzierten Elterndrachen? Nun, das auszurechnen ist kaum die Mühe wert (hab ich einem anderen Thema aber so ähnlich bereits gemacht).


Ich habe daher keine bedenken meine Drachis zur Zucht anderen Spielern anzuvertrauen, nicht jedem, aber wer nett fragt...

... für die 1.Liga braucht man kein perfektes Ei, sondern eine gut ausgebaute Drachenzucht und reichlich Gold für "Drachenfutter" ;)


Was bringt der ganze Zuchtzirkus dann überhaupt? Ganz einfach, man kann gezielter Drachen in bestimmten Farben züchten :thumbup:

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BörgBörg« (25. April 2011, 10:42)


Beiträge: 826

Wohnort: Bruchsal

Beruf: elendes Schandmaul

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 25. April 2011, 10:24

Ich habe lange überlegt, ob ich mich hier äussere, oder einfach die Schnauze halten soll. Jetzt mach ich aber auch mal meine Klappe auf.

ICh bin, wie viele andere Spieler auch der Meinung, dass man es jedem selbst überlassen soll, ob man züchtet oder thaumisches Loch nutzt. Ich habe mir selbst Drachen ausgeliehen, einmal einen Dragballdrachen und einen Allrounder. Warum? Nun, weil ich selbst meine ersten beiden Drachen versaut habe, sie sind nicht dragballfähig, was mich aber nicht stört. Jetzt habe ich zwei angehende Dragballer aus dem Nest, das reicht mir. Den anderen Zuchtdrachen habe ich, weil mir persönlich Drachen am Herzen liegen, auch wenns nur imaginäre Drachen sind. Ich persönlich sehe im verleihen von Drachen nicht nur den persönlichen Vorteil, sondern auch den Zusammenhalt der Spieler, eine Hand wäscht die andere. Das sollte man eigentlich mal hervorheben, denn so egoistisch können wir da ja gar nicht sein. Hier hilft jeder jedem, was ich unheimlich toll finde.

Was ich viel schlimmer finde als das ausleihen (find ich gar nicht schlimm) ist die Tatsache, dass Arenadrachen gnadenlos untergebuttert werden. In den meisten Gilden geht es nur noch um Dragball Dragball Dragball, da werden Drachen entlassen, nur weil sie keine Dragballeigenschaften haben,oder weil sie zu teuer werden. DAS ist egoistisch und undankbar. Meine Meinung jedenfalls. Ich bin sogar schon am überlegen, gänzlich ohne Gilde zu spielen, meine Drachen sind meine Drachen, egal ob Dragball oder Allrounder oder gar nichts. :)

Wünsche Euch noch einen schönen Ostermontag
Meine Gilde: DREX
Besucht mich doch mal in Ravenbloodsien


45

Montag, 25. April 2011, 10:29

Ich liebe meinen Arena-Drachen (der mir die Haare vom Kopf fressen will), habe aus 2 Dragballern in einem lustigen ersten Versuch einen guten Arena bekommen (der irgendwann auch mal groß werden darf), aber ich bin Dragball-Fan und habe meine Gilde auch darauf ausgerichtet. Und da wir alle nicht so reich sind wie Börg, hoffen wir, mit niedrigen NE etwas günstiger bei den Dragballern wegzukommen. ;)
Bacteria is sometimes the only culture some people have.

waldnymphe

Drachenflüsterin

Beiträge: 2 116

Wohnort: waldnymphesien

Beruf: großgrundbesitzerin ;)

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 25. April 2011, 10:34

naja, ich werde auch mal meinen senf dazugeben.

1. börg hat schon gesagt, alle eier sind in den gesamtpunkten ähnlich
2. durch zucht bekommt man niedrige nebeneigenschaften - ist doch okay
3. man braucht das nötige kapital zum steigern ... und hier setzt ja wohl definitiv die eigenleistung an, also ist es doch total egal, wenn man seinen drachen ausleiht - der andere muss wirtschaftlich genauso mithalten können, was bei anfängern in der regel nicht der fall sein sollte, also alles save
meine und ich freuen uns über jeden besuch
waldnymphe

Cornflake

Erleuchteter

Beiträge: 3 278

Wohnort: Hessen

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 25. April 2011, 11:13

Gut, dann sag ich doch auch was dazu. :D

Ich kann die Standpunkte der einzelnen Leute nachvollziehen, mir stößt es auch hier und da sauer auf, wenn man angeschrieben wird und jemand nach zwei Zuchtdrachen fragt (und sie wollen alle natürlich immer die haben, die die besten Werte haben, ist ja klar).
Wir haben für uns in der Gilde entschieden, dass wir Drachen nur verleihen, wenn wir dafür etwas ebenbürtiges zurückbekommen.
Allerdings gibt es auch Ausnahmen für gute Freunde oder kleine Gilden, die keine andere Wahl haben.

Es ist aber so, wie's schon gesagt wurde....denjenigen, die es bis jetzt nicht auf die Reihe gekriegt haben, einen guten Drachen zu Stande zu bringen (und damit meine ich hohe Hauptwerte und ordentlich DBP), wird ein Superei auch nichts nutzen, wenn sie nicht die wirtschaftlichen Voraussetzungen erfüllen, das dann auch ordentlich zu steigern.
Ich schätze, dass wir eine Schwemme im 450er DBP-Bereich kriegen werden (und solche Drachen würden bei uns noch nicht mal in die 3. Mannschaft kommen), denn dort dürften die meisten guten Eier landen, wenn sie zu Erwachsenen werden. Was dann weiter aus ihnen wird, wird sich zeigen. ;)

48

Montag, 25. April 2011, 11:45

Dann sag ich auch mal was

Ich stimme Cornflake zu, es ist jetzt einfach, ein gutes Ei zu bekommen und die meisten werden dann als Erwachsene so um die 450 DBP haben
Aber was nützt einem das, wenn man nicht die wirtschaftlichen Vorraussetzungen hat um seinen Drachen vernünftig weiter zu steigern
Es liegt doch letztendlich an jedem Spieler selbst, was er aus den jetzt günstigeren Voraussetzungen macht

Freuen wir uns auf eine spannende Saison

FritzMeier, Manager und Trainer der Gilde ERAWO

49

Montag, 25. April 2011, 11:57

Und wieder einmal wird Kritik einfach als Nörgelei abgetan und niedergemacht, anstatt den Kern der - vielleicht nicht ganz so eloquent formulierten - Aussage mal zu betrachten. Jeder hängt sich an einzelnen Passagen auf und es wird nur noch aufeinander eingeprügelt. Kontruktive Diskussionen sind bei Kritik unerwünscht, jeder fühlt sich auf den Schlips getreten oder moralisch überlegen. Dass ein kleiner Spieler es wagt, etwas zu kritisieren ist natürlich unerhört! Er sollte doch bitte schön still sein und höchstens mal unterwürfig um Rat bitten.
Ich stimme mit Tobi im Kern der Aussage überein: dieses "leiht doch mal eben 2 Drachen (nein, nicht mal mir sondern einem Typen aus meiner Gilde, der nicht mal selbst nachfragt!), damit ich meine Dragball-Mannschaft schnell zusammen krieg" geht mir auch auf den Zwirn!
Über die Art, wie er es formuliert hat, lässt sich streiten, aber das sollte hier nicht zur Diskussion stehen. Und an welcher Stelle er jemanden beleidigt hat, suche ich immer noch ... ?(
Aber damit will ich es hier auch gut sein lassen. (nur) für mich: EOD
Bacteria is sometimes the only culture some people have.

50

Montag, 25. April 2011, 12:00

Was mich an dem Rumgeleihe stört ist einfach die Tatsache, dass kleine Gilden, die nicht Gott und die Welt im Spiel kennen, einfach mal keine Chance haben und sich mit den Eiern aus der Drachenzucht "begnügen" müssen. Oder eben jene, die selber was erreichen wollen, ohne die Hilfe von anderen. Ich sehe hier keine Anfänger bevorteilt, ich sehe im Gegenteil die alten Spieler bevorteilt ohne Ende. Wenn ich jetzt anfangen würde, mich zur Drachenzucht hocharbeite, nur um dann zu sehen, dass meine erste Generation an Drachen eh keinerlei Chancen, nirgendwo, haben wird beim Dragball, dann wäre für mich dieses Spiel vorbei. Weil für mich liegt der Sinn eines Spieles nicht darin, mich bei den Erfolgen anderer zu bedienen, sondern mir im Gegenteil alles selber zu erarbeiten. Und genau das wurde massiv zurückgestuft. Denn seien wir mal ehrlich: jeder züchtet Drachen doch mit einem bestimmten Ziel, sei es Farbe, Arena oder Dragball. Für den Anfänger, der aber alles alleine erreichen möchte, hat sich die erste Generation erledigt, sofern er auch nur annähernd Ehrgeiz zeigt. Ich bin zufrieden mit dem Züchten, ich habe a) hervorragende Zuchtdrachen,b) genug Bekannte, die mir Drachen leihen und c) die Gewissheit, dass meine Drachen hervorragende Arenas und Dragballer werden. Dem Anfänger fehlen in 90% der Fälle a) und b). Einfach vor sich hin spielen und trotzdem Erfolge beim Dragball haben können, ist nicht mehr, jetzt brauchts für neue Gilden Connections und die Hilfe anderer.Mir gefällt das nicht, aber mir kann es auch egal sein, ich habe ja, was ich brauche. Nur vllt sollten das auch mal jene bedenken, die hier gegen Tobi und seine - ja sehr neue - Gilde hetzen. Bedenkt einfach mal, wie das ist, wenn man selber was erreichen möchte als Gilde ohne Abhängigkeit von anderen. Und diese Drachenzuchtbörse ist nichts anderes, als sich an den Erfolgen anderer zu bedienen - meiner Meinung nach sollte ein Spiel auch ohne diese (mir nicht gefallende) Mentalität erfolgreich spielbar sein.
The difference between a Miracle and a Fact is exactly the difference between a mermaid and a seal.
-- Mark Twain

51

Montag, 25. April 2011, 12:35

Was stimmt ist das man Drachis in Wunschfarbe nur über die Zucht meist fremder Drachen bekommen können wird, aber vegesst bitte nicht das die Farbe nur ein nettes Feature ist das mit den eigentlichen Werten der Drachen nichts am Hut hat.
(wie wäre es mit einem Pull-down-Menüs bei Eier, so mit Farbauswahl für neue Spieler... achnee dann würde auch wieder gemeckert, übrigens dann auch von mir)


Nicht übelnehmen, aber bei "dass meine erste Generation an Drachen eh keinerlei Chancen, nirgendwo, haben wird beim Dragball, dann wäre für mich dieses Spiel vorbei." musste ich lachen, ganz ehlich Eisflackern.


Das hat einen simplen Grund, es ist schlicht und ergreifend falsch.


Das kann ich sogar mittels einer rhetorischen Frage aufzeigen: sind all die 1.Ligamannschaften die es momentan so gibt chancenlos, nur weil ihre Drachen noch aus dem Thaumatischen stammen?


PS:
Wäre ich mir meiner Sache nicht so sicher würde ich nicht regelmässig meine Drachis vorallem an kleinere Gilden verleihen... hat übrigens den Vorteil das ich die Drachis nicht bespassen brauche, der Bonus beim Ritualabschluß reicht völlig :D

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

Beiträge: 826

Wohnort: Bruchsal

Beruf: elendes Schandmaul

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 25. April 2011, 14:57

Mal ein ganz andere Grund, um Drachen zu leihen:

Wenn ich nun einen bunten Drachen haben möchte, kann ich keinen bekommen, weil ich kein Prisma habe, also muss ich mir zwangsläufig Drachen ausleihen, um was buntes zu haben.
Meine Gilde: DREX
Besucht mich doch mal in Ravenbloodsien


Cornflake

Erleuchteter

Beiträge: 3 278

Wohnort: Hessen

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

53

Montag, 25. April 2011, 16:50

Es geht den Threadersteller doch gar nicht um's Ausleihen oder die Zucht an sich, sondern um die Formen, die das angenommen hat.

54

Montag, 25. April 2011, 17:04

und wo ist das prob?
unsere drachen sind doch eh nur dumme viecher, also kann man sie auch so behandeln
und das man wissen will, was man bekommt, ist ja auch verständlich... von daher- was solls

wenn ich ein nettes dragballweibchen such, dann poste ich das- na und?
was schlimmer wäre, wäre ein zuchtbuch, indem man sich die männchen raussuchen kann, eine samenspende kaufen kann...
na ihr wisst schon, worauf ich hinaus will

55

Montag, 25. April 2011, 18:09

unsere drachen sind doch eh nur dumme viecher, also kann man sie auch so behandeln

Oh, tolle Aussage! Und ich schreibe hinter die meinige, daß sie ironisch gemeint ist...
:thumbdown:

56

Montag, 25. April 2011, 18:21

ich hab die ironie erkannt Pat ;)
meine war zwar auch nicht todernst gemeint, aber gut^^

seis drum- wenn hier so viele nen problem damit haben, dann macht doch auch mal verbesserungsvorschläge
wie würdet ihr es denn besser finden, wenn jemand einen drachen bzw. ein paar sucht?

57

Montag, 25. April 2011, 18:49

Also ich mus mal sagen, dass ich diese Diskussion recht sinvoll finde, immerhin gibt es für alle Meinungen recht stichaltige Argumente. Ich habe auch mal eine Umfrage im Spiel erstellt und bin sehr gespannt, was die Mehrheit zum Thema meint.

Cornflake

Erleuchteter

Beiträge: 3 278

Wohnort: Hessen

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 25. April 2011, 18:57

Loren, ich finde, da fehlen noch ein paar Antwortmöglichkeiten, du hast die Gilden da völlig rausgelassen. Sowas wie:
Wenigstens ein Drache sollte einem Gildenmitglied gehören.
Beide Drachen sollte zur gleichen Gilde gehören.

Mit den jetzt bestehenden Möglichkeiten wird kaum einer etwas anderes anklicken wie die erste Möglichkeit, denn man weiß ja nicht, was man in Zukunft noch so vor hat. ;)

59

Montag, 25. April 2011, 19:41

Das kann ich sogar mittels einer rhetorischen Frage aufzeigen: sind all die 1.Ligamannschaften die es momentan so gibt chancenlos, nur weil ihre Drachen noch aus dem Thaumatischen stammen?


Die Drachen stammen alle noch aus Zeiten, als man noch reduzieren konnte ;) kann man jetzt nicht mehr und in den unteren Ligen machen die Nebenwerte durchaus noch etwas aus und sei es nur wegen der Kosten. Es geht nicht immer nur um die 1. Liga und ich erwarte auch nicht, dass ein Neuling mit seiner Gilde da nach einem Jahr locker-flockig mitmischen kann. Aber ich bin mir sehr sicher, dass eine Gilde, die neu anfängt und nur thaumisches-Loch-Drachen hat gegen eine Gilde mit Zuchtdrachen (ob nun mit eigenen Drachen oder zusammengeliehenen hergestellt, ist egal) keine Chance in der untersten Liga. Eben weil es da nicht drum geht, ob der Drache nun 50 oder 60 Erwachsenensteigerungen hat, sondern wie gut der nach 2-3 Erwachsenensteigerungen, maximal 10 oder in der Richtung erst ma ist. Und DA sind die Nebenwerte doch durchaus entscheidend und Nebenwerte von 90 oder aber 50 sind durchaus ein Unterschied bei den Ressourcen in der Preisklasse, zumal die Zuchtdrachen durch die höheren Hauptwerte gleich noch einen Vorteil haben und man mit weniger Steigerungen bessere Drachen hat.
The difference between a Miracle and a Fact is exactly the difference between a mermaid and a seal.
-- Mark Twain

60

Montag, 25. April 2011, 20:05

Eisflackern, tuh dir bitte einen Gefallen (ok, eher mir^^) rechne dir mal aus wie stark ein Dragballdrache mit "50-60" durchschnittlichen Erwachsenensteigerungen wäre, kleiner Tipp, eine 0.Liga gibt es noch nicht ;)


In der 1.Liga sind 20 Steigerungen bereits Top. Wer die von Loren mal angesprochenen 40+ Steigerungen hat, war entweder krankhaft geizig, verdammt unglücklich, oder hat eher einen Allrounder 8|


Und was die Warenmengen bei den Nebeneigenschaften betrifft, wie es der Zufall so will hat der Börgi einen erwachsenen Drachi mit einer 90er Eigenschaft (übrigens trotzdem ein 1.Ligadrache 8o ). Der Warenbedarf liegt mit Drachenzucht Stufe 1 bei "mind. 1.060 x, empfohlen werden 2.280 X" das kann man sich durchaus auch dreimal bei einer teuren Ware leisten, ärgerlich aber kein Beinbruch.


Zum Vergleich, immer noch Drachezucht Stufe 1, nur andere Eigenschaftswerte:
83 = Erfordert mind. 870 X, empfohlen werden 2.070 X
69 = mind. 560 X, empfohlen werden 1.700 X
50 = mind. 310 X, empfohlen werden 1.330 X


Die empfohlende Warenmenge bei 90 sinkt bei einer 50er Eigenschaft nichteinmal um 50%, wäre meine Drachenzucht höher als Stufe 1 wäre der Unterschied absolut betrachtet noch geringer.
Teuer sind nach ein paar Steigerungen die beiden Haupteigenschten, die ruckzuck ein vielfaches, und vielfachesvielfaches kosten.

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

Thema bewerten