Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 490

Wohnort: Hessen

Beruf: Management Gilde SMS

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 9. Oktober 2012, 08:35

Ich finde die Idee hat einigen charme und ist ausbaufähig.
Man könnte das wirklich an den Besuchern im Spielchat festmachen. Die Beteiligung ist dort -zumindest bei uns- ja stark zurückgegangen.
Agent Dreinull mit der Lizenz zum Spamen von der Gilde SMS mit Wild-Babe , Wildthing und Wild Absolution

AtroxDraco

Anfänger

  • »AtroxDraco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Erfurt

Beruf: Ausbilder

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 9. Oktober 2012, 10:07

Geld aus dem Nichts zu generieren finde ich nicht gut gelungen. Auf Dragballspiele wetten zu können und um sein eigenes Gold und das seiner Mitspieler zu spielen schon interessanter.
Dadurch wird Dragosien meiner Meinung nach zum Glücksspiel, dass ist nicht gut denke ich.
Das Preisgeld gibt es doch erst am Ende der Saison, oder? Und ist wohl auch Ergebnisabhängig und wird aus dem Nichts generiert.

Die Idee mit dem Preispool für Turniere find ich gut.

AtroxDraco

Anfänger

  • »AtroxDraco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Erfurt

Beruf: Ausbilder

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 9. Oktober 2012, 10:19

Man könnte das wirklich an den Besuchern im Spielchat festmachen. Die Beteiligung ist dort -zumindest bei uns- ja stark zurückgegangen.
Das wär nicht mein Ansinnen, da es einen gewissen Onlinezwang nach sich zieht. Dies halte ich nicht für erstrebenswert.

Merilvor

Schüler

Beiträge: 64

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 9. Oktober 2012, 14:34

Huhu!

Ich finde die Idee auch nicht schlecht! :thumbup:
Gerade die Tatsache, bei der Berechnung der Besucherzahlen die Größe der Gilde und die Höhe der Punkte und ähnliches mit einzubeziehen finde ich eine ganz hervorragende Idee, da man so den bisherigen "Zwang"(nicht offen, aber doch spürbar) in mancher Gilde, die Dragballdrachen vor alles andere (wie das Ausbauen der Wirtschaft) zu stellen, umgeht. Außerdem könnte man so die Wirtschaftlichkeit von Dragballdrachen etwas verbessern. So wären sie nicht mehr ein Fass ohne Boden :rolleyes: .
Ich sehe das auch nicht so, dass man damit größere Gilden zu stark fördert. Eher im Gegenteil, ich glaube, dass man damit eine ganz einfache kleine Unterstützung für durchschnittliche Gilden einfügen kann und damit ein ausgeglicheneres Spielsystem :thumbsup: hinbekommt. Denn wenn das Stadion voll ist, ist ganz egal, wieviele Zuschauer eine Gilde noch aufbringen könnte. Und wieder: je größer eine Gilde ist, umso weniger bekommt jedes Mitglied. Was in meinen Augen auch das einzige ist, was diese Gelder mit einem Preisgeld gemein hätten, außer natürlich der Generation aus dem Nichts.
Ein Miteinbeziehen der Beteiligung im Spielchat find ich jetzt nicht besonders erstrebenswert, da es wie AtroxDraco schon sagte zu einem Onlinezwang führen würde.

Ein Glücksspiel dagegen wäre einfach einfallslos 8| und unter dem Niveau dieses :thumbsup: Grandiosen Online-Spiels :thumbsup:
„Unsere Gesellschaft gleicht einem Gewölbe, das zusammenstürzen müsste, wenn sich nicht die einzelnen Steine gegenseitig stützen würden.“
Lucius Annaeus Seneca

;)

25

Dienstag, 9. Oktober 2012, 16:46

Ich fände nett wenn man die Besucherzahl ermitteln würde, weil ich schon mehrfach in gutbesuchten Spielchats versucht habe durchzuzählen, aber zur Bewertung mit einbeziehen würde ich die auch nicht, das wäre unfär für Leute, die in den Spielzeiten nicht online sein können (z.B. berufbedingt oder weil sie in einer anderen Zeitzone wohnen).

Sowas wie eine "meistbesuchte Spiele" Highscore hingegen könnte ich mir gut vorstellen... :D
Kommt rein, relaxt, nehmt euch nen DrInc und bewundert das Gold in meiner Hütte...

Melethmoina Maldaraca Milmir Malinavanya Malthin Melethron Maltrhofal Maldanahta Muindor Muingwanun Melethrhân MaltwenMaldaurulóce MaltionnMirilbril Mirlithron

Und mein lila Schätzchen: Merillóna :love:

kostenloses Sorgentelefon: 0800/111 0 111

Marxn

Profi

Beiträge: 623

Wohnort: Deutschland

Beruf: Sozial...

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 9. Oktober 2012, 21:48

Jaaaaa, Dragball-Manager 2012!!!!

So hört sich das zumindest an und ich finds klasse :thumbsup:

Zusätzlich könnte man noch die Ausbaumöglichkeiten bei der Gildenarena erweitern..... (denn reine Dragball-Gilden können seeehr ausbau-faul sein...xD).... z.B. n kleinen Metgarten, Kutschen-Abstellplätze oder ne V.I.D.-Loge, die dann noch mehr Zuschauer anlocken. Bisher ists ja doch noch n bissl dürftig, was man da so ausbauen kann.
Dragosische Arenaliga

Kekssturmcup 2015 - Übersicht

Bei Met und Fleisch beschloss man flugs
Den legendären Pakt im Turm.
Der Ärgernisse seis genug.
Es kommt die Zeit von Drachensturm.


27

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 08:42

Mit dieser Einschränkung fände ich den Vorschlag schon spaßiger. Dann würden die Gelder nicht mehr komplett aus dem Nix kommen.
Was das Argument mit der Generierung der Preisgelder angeht: Dafür spielt man ja die Liga, baut die Arena und spielt über mehr als einen Monat. Ich finde schon, dass da ein Aufwand hinter steckt, der Gold generiert. Genauso wie der Ausbau einer Wirtschaft Gold generiert.

Merilvor

Schüler

Beiträge: 64

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 09:48


Was das Argument mit der Generierung der Preisgelder angeht: Dafür spielt man ja die Liga, baut die Arena und spielt über mehr als einen Monat. Ich finde schon, dass da ein Aufwand hinter steckt, der Gold generiert. Genauso wie der Ausbau einer Wirtschaft Gold generiert.


Kann ich nur unterschreiben :!: . Schließlich ist es ja so, dass ich für die Investition in einen Drachen direkt kein Gold wieder raus bekomme. Wenn man so die Möglichkeit hat, da auf diese Art und Weise etwas zurückzubekommen, ist das nur Spielfördernd.
=> :thumbsup:
„Unsere Gesellschaft gleicht einem Gewölbe, das zusammenstürzen müsste, wenn sich nicht die einzelnen Steine gegenseitig stützen würden.“
Lucius Annaeus Seneca

;)

29

Dienstag, 16. Oktober 2012, 17:05

Finde den Ansatz interessant, aber er würde den Aufwand für die Spieler und die Programmierer erhöhen. Ich verstehe nicht warum ein Zuschauereinnahmesystem so viel besser sein soll, als am Ende der Saison 1 bis 3 ordentliche Gewinnprämien.

Ich finde das Prämiensystem ausreichend und gut.

AtroxDraco

Anfänger

  • »AtroxDraco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Erfurt

Beruf: Ausbilder

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 16:12

Das der programmiertechnische Aufwand dadurch erhöht wird ist klar, das ist aber bei allen Änderungen, Verbesserungen oder Quests der Fall. Aber ich kann nicht nachvollziehen wo der Mehraufwandt bei den Spielern liegen soll von dem einige schreiben bzw. warum sich einige Spieler über den Programmieraufwandt sorgen.
Wie ich sehe finden einige die Grundidee gut und nun liegt es seitens der Programmierer zu sehen ob es realisierbar ist oder nicht oder an den Verantwortlichen ob sie die Idee ins Spiel integrieren wollen oder nicht.
Genauso wenig kann ich nachvollziehen warum sich einige gegen etwas Mehreinnahme sträuben, im Gegenzug aber gejammert wird wie teuer so eine Drachensteigerung ist.
Das es ein Preisgeld am Ende einer Saison gibt ist ja schön und gut, ich finde aber es ist nicht ausreichend.
Um das Spiel realistischer zu gestalten sind, für mich persönlich, Einnahmen durch Zuschauer die in den Dörfern "leben" durchaus sinnvoll.
Schaut doch einfach mal aus was sich die Einnahmen eines realen Sportclubs zusammensetzen.
Da sind die Zuschauer auch ein sehr wichtiger Aspekt.

31

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 21:08

Mal in eine andere Richtung wechselt:

Was wäre wenn man die Möglichkeit hat nicht nur Rohstoffe sondern auch Gold in die Gilde
zu stecken ???

Für die Teilnahme an einem Spiel - egal ob Freundschaftsspiel oder "Turnier außerhalb der Liga kann man
einen Goldbetrag "einzahlen" der dann dem Sieger eines Spieles zusteht.

Der Herausforderer könnte den Betrag bestimmen, so bleibt dem Gegner die Wahl überlassen ob er mitzieht oder nicht.

Natürlich kann das Gold welches sich in der Gilde befindet auch anteilsmäßig an die Gildenmitglieder verteilt werden.

Ich weis ne dumme Idee :D
Bin Grippegeschwächt da darf man das
Grüße
Rutago

_____ 5 Jahre DGS ____
:thumbsup: 2010 - 2015 :thumbdown:
__ Nun sagen wir Ade __

32

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 21:29

Die Überlegungen: "wie komm ich zu mehr bzw. schneller zu Gold?" um damit schneller oder höher Drachen zu steigern (warum sonst?) hat für mich schon zuviel mit dem "Ich will die Weltherrschaft an mich reißen"-Gedanken der sonst so im Netz kursierenden Spiele zu tun. Und genau darin besteht doch der Unterschied von Dragosien.

Wenn für Zuschauer etwas in die Kasse kommt halte ich das noch für (bedingt) gut.
Bei strengen Auflagen:
- nur für externe Zuschauer (die eigenen Gildenmitglieder haben doch sowieso Freikarten ^^)

- nur bei besonderen, keinen Freundschaftsspielen
(Liga, angemeldete Tuniere ab einer entsprechenden Teilnehmerzahl; z.B. ab 20 Gilden)

- geringe Zuschauerprämien, die Eintritte dürfen nicht zu einer relevanten Einnahmegröße führen, sondern nur ein kleiner Bonus sein
(Aus ähnlichem Grund wurde doch auch mal die Marktgebühr eingeführt, damit nicht nur duh Handel verdient werden kann.)
"you got to serve your country, got to service your girl" [ML]

33

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 21:41

Moin,
du willst aus aus dem Nichts heraus, pro Spiel, Gold für die Mannschaften generieren, hab ich das richtig verstanden?


Daher meine Idee - Das Gold wird nicht irgendwie generiert sondern stammt aus den teilnehmenden Gilden

Die Überlegungen: "wie komm ich zu mehr bzw. schneller zu Gold?" um damit schneller oder höher Drachen zu steigern (warum sonst?) hat für mich schon zuviel mit dem "Ich will die Weltherrschaft an mich reißen"-Gedanken der sonst so im Netz kursierenden Spiele zu tun. Und genau darin besteht doch der Unterschied von Dragosien.

Wenn für Zuschauer etwas in die Kasse kommt halte ich das noch für (bedingt) gut.
Bei strengen Auflagen:
- nur für externe Zuschauer (die eigenen Gildenmitglieder haben doch sowieso Freikarten ^^)

- nur bei besonderen, keinen Freundschaftsspielen
(Liga, angemeldete Tuniere ab einer entsprechenden Teilnehmerzahl; z.B. ab 20 Gilden)

- geringe Zuschauerprämien, die Eintritte dürfen nicht zu einer relevanten Einnahmegröße führen, sondern nur ein kleiner Bonus sein
(Aus ähnlichem Grund wurde doch auch mal die Marktgebühr eingeführt, damit nicht nur duh Handel verdient werden kann.)



Ehrlich gesagt habe ich weder an das schnelle Gold noch an die Weltherrschaft gedacht.
Außerdem, wenn du ins Stadion gehst bekommst du Geld dafür ?? Doch wohl eher die Mannschaften die da spielen.

Aber ganz besonders zu:

Zitat

(Aus ähnlichem Grund wurde doch auch mal die Marktgebühr eingeführt, damit nicht nur duh Handel verdient werden kann.)

Wenn du das so siehst dann gehört der Gildenhandel auch abgeschafft!
Grüße
Rutago

_____ 5 Jahre DGS ____
:thumbsup: 2010 - 2015 :thumbdown:
__ Nun sagen wir Ade __

34

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 18:42

Ehrlich gesagt habe ich weder an das schnelle Gold noch an die Weltherrschaft gedacht.
Na ja, das würde ich auch behaupten, wenn ich an die Weltherrschaft will :D Spaß Ende
Aber was ist denn dann der Grund für Mehreinnnahmen?

Außerdem, wenn du ins Stadion gehst bekommst du Geld dafür ?? Doch wohl eher die Mannschaften die da spielen.
Klar, die Zuschauer zahlen an die spielenden Mannschaften. Deshalb meine Anspielung mit den Freikarten.
Da sind wir einer Meinung.



Aber ganz besonders zu:

Zitat

(Aus ähnlichem Grund wurde doch auch mal die Marktgebühr eingeführt, damit nicht nur duh Handel verdient werden kann.)
Wenn du das so siehst dann gehört der Gildenhandel auch abgeschafft!
Das hat nchts mit "wie ich das sehe" zu tun, sondern war (so ich mich in der Historie richtig erinnere) die Begründung der Spielleitung dafür.
Aber konsequent gedacht hast du. Das ist auch eine interne Gildensubvention.

"Das Gold wird nicht irgendwie generiert sondern stammt aus den teilnehmenden Gilden"
Das bleibt ein interessanter Gedanke.
Die Teilnehmer zahlen ein "Buy In" und dieses Gold wird als Preisgeld ausgespielt. Da würden Gilden sich genau überlegen ob sie antreten und übermächtige Teams (mit Ziel Weltherrschaft :D ) würden keine Gegner finden. Wenn das System nicht funzt, löst es sich, durch Nichtteilnahme, von selbst auf.


Gruß A.
"you got to serve your country, got to service your girl" [ML]

Merilvor

Schüler

Beiträge: 64

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 18:59


Aber ganz besonders zu:

Zitat

(Aus ähnlichem Grund wurde doch auch mal die Marktgebühr eingeführt, damit nicht nur duh Handel verdient werden kann.)
Wenn du das so siehst dann gehört der Gildenhandel auch abgeschafft!
Das hat nchts mit "wie ich das sehe" zu tun, sondern war (so ich mich in der Historie richtig erinnere) die Begründung der Spielleitung dafür.
Aber konsequent gedacht hast du. Das ist auch eine interne Gildensubvention.


Ich kann mich da nicht mehr richtig dran erinnern. Mich würde aber noch interessieren, welchen Grund du denn meinst. Das Einführen der Marktgebühr dämmt doch hauptsächlich Spekulationen wie an der Börse ein, wenn ich mich nicht täusche. Bei den Einnahmen durch Zuschauer wäre sowas nicht möglich. Das würde nur den Fokus vom bisher recht Dragball-orientierten Gildenleben ein Stück in Richtung Wirtschaftsorientierung treiben. Sodass eine Gilde quasi nichtmehr nur über seine Mannschaft, sondern auch über die normale Struktur Punkten kann. Wäre super, du könntest mir sagen, an welcher Stelle ich deine Argumentation missverstehe.
„Unsere Gesellschaft gleicht einem Gewölbe, das zusammenstürzen müsste, wenn sich nicht die einzelnen Steine gegenseitig stützen würden.“
Lucius Annaeus Seneca

;)

36

Freitag, 19. Oktober 2012, 13:19

@Merilvor
Die Marktgebühr wurde eingeführt um Spekualtion und Goldverdienen nur aus Handel zu vermeiden. Zumindest glaube ich mich zu erinnern, das mal gelesen zu haben.
Ist aber auch egal, weil das mit dem hiesigen Thema nichts zu tun hat.

Allerdings versteh ich nun dein Argument nicht, warum das Zuschauen bei Dragballspielen von Dragball zu mehr Wirtschaftsorientierung führen soll. Durch Zuschauer sollen doch Einnahmen erzielt werden und keine Gildenpunkte. Hab ich da was versäumt? Oder meinst du, dass mit den Einnahmen die Gilde (Turm etc.) ausgebaut werden kann? Da die Einnahmen von den Spielen abhängen, landen wir am Ende doch wieder beim Dragballfokus.

Trotzdem, ich fänd's auch gut wenn in und zwischen den Gilde mehr als Dragball "passiert". Z.B. mit einem Gildendorf, wie die persönlichen Spielerdörfer nur mir anderen Waren, welche nur zwischen den Gilden gehandelt werden können.
Ups, war das jetzt schon wieder ein neuer Vorschlag zur Spielerweiterung? 8o
... sollen sich die (neuen) Mods Gedanken machen :rolleyes:
"you got to serve your country, got to service your girl" [ML]

Merilvor

Schüler

Beiträge: 64

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

37

Freitag, 19. Oktober 2012, 22:59


Allerdings versteh ich nun dein Argument nicht, warum das Zuschauen bei Dragballspielen von Dragball zu mehr Wirtschaftsorientierung führen soll. Durch Zuschauer sollen doch Einnahmen erzielt werden und keine Gildenpunkte. Hab ich da was versäumt? Oder meinst du, dass mit den Einnahmen die Gilde (Turm etc.) ausgebaut werden kann? Da die Einnahmen von den Spielen abhängen, landen wir am Ende doch wieder beim Dragballfokus.


Weil die Anzahl an kommenden Zuschauern mit der Größe der Dörfer der Gildenmitglieder zusammenhängen sollte. Spieler, die also bei 14000 Punkten ihren Drachen zuliebe aufhören, sich um den Ausbau ihrer Wirtschaft zu kümmern, haben weniger Einwohner als Spieler mit 20000 Punkten. [Nebenbei: Soll kein Vorwurf an diese sein, ich hab da auch aufgehört^^] Das eine stärkere Wirtschaftsorientierung entsteht ist wohl falsch ausgedrückt, denn die Einnahmen durch Zuschauer sollten ja auch nicht so hoch werden. Eigentlich meine ich, dass quasi nicht nur die Spieler etwas fürs Einkommen durch Dragball tun, welche auch die Drachen züchten, sondern die ganze Gilde. was insofern gerechter ist, da ja alle gemeinsam das Gold bekommen.


Trotzdem, ich fänd's auch gut wenn in und zwischen den Gilde mehr als Dragball "passiert". Z.B. mit einem Gildendorf, wie die persönlichen Spielerdörfer nur mir anderen Waren, welche nur zwischen den Gilden gehandelt werden können.
Ups, war das jetzt schon wieder ein neuer Vorschlag zur Spielerweiterung? 8o
... sollen sich die (neuen) Mods Gedanken machen :rolleyes:


Wiederum ein guter Vorschlag, nur ungefähr 100x so aufwändig :D
„Unsere Gesellschaft gleicht einem Gewölbe, das zusammenstürzen müsste, wenn sich nicht die einzelnen Steine gegenseitig stützen würden.“
Lucius Annaeus Seneca

;)

38

Samstag, 20. Oktober 2012, 09:26

Ok, diese Form der Gildeneinnahmen (Zuschauer) find ich gut - da es ja vermutlich nur eine "Kleinigkeit" bleibt.

Wie aufwändig mein "Vorschlag" ist, weiß ich nicht. Aber doch nicht 100x, höchstens 99 1/2 :D
Allerdings mache ich mir darüber keine großen Gedanken - alle Veränderungen beginnen mit Ideen, vllt mit welchen die zu groß sind. Ob und wie diese umgesetzt werden können wird sich zeigen. Eine Idde endet besser im Papierkorb als überhaupt nicht "geboren" zu sein.
Hach, was bin ich heue wieder philosophisch :rolleyes:
Jetzt muss ich erstmal Winterrreifen wechseln - zurück ins die banale Realität ;)
"you got to serve your country, got to service your girl" [ML]

39

Samstag, 20. Oktober 2012, 10:20

Off Topic:

Ich persönlich hätte auch gut damit leben können, wenn Ideen wie Sozialdarwinismus oder Atombomben nicht 'geboren' worden wären.

40

Montag, 22. Oktober 2012, 16:53

Ansich ist die Idee nur eine Konsequente Weiterentwicklung,

Was ist schon eine Liga ohne Zuschauer:

Die Faktoren die er nannte waren schon gut, aber ich würde noch eine Faktor nehmen. Die Stärke der Drachen. Je Stärker desto prächtiger die Drachen desto mehr Zuschauer ziehen sie auch in weil das Spiel attraktiver oder mehr Attraktivität verspricht, genau wie die Sportstars von heute.

Eventuell würde ich die Kohle gar nicht erst auszahlen lassen.. sondern als Goldkonto einer Gildekasse überweisen. Mit dem Gold kann die Gilde weiterausgebaut werden. Finde es eh überfließig Goldspenden zu erlauben.

Thema bewerten