Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 3. April 2014, 14:10

hallo, ich bin die Neue!

Hallo, ich bin noch nicht so lange dabei und komme schon jetzt an die Grenzen. Frust kommt auf. Die Rohstoffproduktion, der Erlös aus deren Verkauf ist eindeutig weniger als die Bauplatzkosten, die Renovierungskosten, die Produktions- und Ausbaukosten. Hab ich da was nicht mitbekommen, mache ich Fehler, die man vermeiden könnte? Ich merke, so machts bald keinen Spass mehr. Ich bitte dringend um Ratschläge für Beginner. Danke! :?: ;( :)
~ Ohne Wurzeln keine Blüten ~

2

Donnerstag, 3. April 2014, 14:28

Hallo, willkommen im Spiel!

Zu Beginn ist es schon etwas zäh, da stimmt. Wie weit sind denn Deine Gebäude bisher ausgebaut?

ich würde erst mal die reinen Produktionsbetriebe ausbauen, dann ist es auch sinnvoll einen Bauplatz mit etwas zu haben, das ein Verkaufsgut produziert, also etwas, das nicht zum Ausbau benötigt wird. Bei Dir wäre das zb der Kräutergarten. Diesen erstmal höher ausbauen (oder einen zweiten bauen und beide ausbauen) damit man schon mal einfach zu Geld kommt.
Wenn die Grundstoffe zu niedrig ausgebaut sind, reicht es nicht für den weiteren Ausbau, weil nichts übrig bleiben.
Dann hast du zwei Holzverbraucher, musst aber Holz zukaufen. Das rechnet sich zu Anfang noch gar nicht. Ich würde also evtl erst noch mal umbauen (wenn du kein Geld zum Landkauf hast) und zb die Köhlerei in einen Holzfäller umbauen, und später noch mindestens einen zweiten Holzfäller dazubauen.

Letztendlich ist es einfach so, dass man (fast) immer besser weiter ausbaut. Dann kommt man irgendwann in einen gewissen Überschussbereich hinein, der auch spürbar ist.

Hast Du in der Dragopedia mal gelesen? www.dragopedia.de
Da gibt es auch Tips zum Ausbau.
~☸ ڿڰۣ-☸~ Seit ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen ~☸ ڿڰۣ-☸~

Cornflake

Erleuchteter

Beiträge: 3 315

Wohnort: Hessen

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. April 2014, 14:37

Hallo und herzlich willkommen in Dragosien.

Ich würde nicht die Kräutergärten weiter ausbauen, sondern mich auf Grundrohstoffproduktion für den Anfang konzentrieren.
So wie du jetzt gebaut hast, musst du Holz, Lehm und Stein ankaufen, um deine Produktion am Laufen zu halten und das ist es, was dich an die Grenzen bringt. ;)
Bau dir nen Holzfäller, Lehmstecher und einen Steinbruch, dann hast du Baumaterial und wenn diese Gebäude dann weit genug ausgebaut sind, kommen die weiterverarbeitenden Gebäude dran.

Das ist das Gute an Dragosien, man kann eigentlich nix falsch machen, reißt man ab oder baut um, verliert man halt nur ein wenig Zeit.

Und Geduld muss man haben, dann wird das schon. ;)

4

Donnerstag, 3. April 2014, 14:49

Herzlich Willkommen in Dragosien.

Habe dir ja schon eine PN geschrieben. Deckt sich ja mit der Antwort von Cornflake.
Erstmal was produzieren, was man immer braucht, viel produziert oder gut verkaufen kann, Holz, Lehm, Steine gehören auf jeden Fall dazu.

Und chonischer Goldmangel ist bei Dragosien obligatorisch, also Geduld und Spucke.
AgRW ist die schlechteste aller Dragballgilden - abgesehen von den anderen, die von zu Zeit zu Zeit gegründet worden sind.
Winston Dragochill

5

Donnerstag, 3. April 2014, 16:42

Ich freu mich...

... über eure Antworten. Danke an alle! Ja vielleicht muss ich zurück zu den billigen Rohstoffen. Ich werde es versuchen.
In allen derzeit stehenden Gebäuden hab ich so Stufe 2 oder 3, ausser Garten, da ist es ...ääähhh, nachguck .... Stufe 6. Ich werde das Sägewerk zurückbauen.
Danke nochmal ganz herzlich Gruss Turmain
~ Ohne Wurzeln keine Blüten ~

6

Donnerstag, 3. April 2014, 17:42

Du musst halt mal ein bischen rechnen, welche Gebäude sich lohnen und welche weniger. Scrams Dragosien Resourcenindikator oder die Webseite Dragsup (Thread dazu im Forum) können dir das Rechnen abnehmen. Und ansonsten Geduld, Dragosien ist nicht dazu ausgelegt, daß man ohne Unterbrechung ausbauen kann. Ich z.B. muß laut Scrams Script mindestens 32 Stunden warten, bis ich genug Gold für einen nächsten Ausbau verdient habe – für meinen günstigsten Ausbau (Getreidefeld). Und Drachensteigerungen von guten Dragballern dauern mitunter Wochen oder sogar Monate, wenn man das Gold nicht vorher anspart.
Jetzt bewerben!


So wertvoll wie ein großes Steak!

7

Donnerstag, 3. April 2014, 20:41

Danke Real,

ja ich rechne genau mit, und mal ehrlich: alles geht zu langsam! :thumbsup: ;)
~ Ohne Wurzeln keine Blüten ~

8

Donnerstag, 3. April 2014, 21:38

Ansichtssache,

Dragosien gehört nunmal nicht zur Gattung Fastfoodbrowsergame.
Alles, und wirklich alles ist auf längere Zeiträume ausgelegt.


Nicht umsonst heißt es oft Geduld sei die oberste dragosische Tugend. :D

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

9

Freitag, 4. April 2014, 10:25

gerade weil dragosien "zäh fließt", bleibt man schön drin hängen :D , nebenher kann man ja immer noch viele schöne bunte spiele spielen.
dragosien ist ein honigfluss ;) , wenn man mit geduld vorgeht.

am anfang hatte ich auch unnütze verzweiflungsphasen, weil ich dachte, dass ich stecke und alles verpatze. 8)
efeu
mit einer Horde von Senioren und Jungspunden :love:

MaDS


10

Freitag, 4. April 2014, 18:54

Danke

ja, ich seh schon, muss einen Gang runter schalten... :D Das Sägewerk hab ich abgerissen und nochmal einen Holzfäller aufgesetzt. Jetzt gehts weiter, ich werde sehen. Danke an alle Unterstützer und Besucher! :)
~ Ohne Wurzeln keine Blüten ~

Gutso

Moderator

Beiträge: 393

Wohnort: bin KEIN Moderator

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 4. April 2014, 19:46

besser, du reisst nichts mehr ab - bau alles ein paar Stufen auf und dann kauf das nächste Landstück.
Mit dem o.a. Script (GreaseMonkey Erweiterung) hast du eine Hilfe, die dir viel Rechnerei erspart.
Den Rest kannst du "Pi mal Daumen" einfach abschätzen.

12

Samstag, 5. April 2014, 08:46

Hallo Gutso

wenn die Landstücke nur nicht so exorbitant im Preis steigen würden. Interessant war, einen Holzverbraucher in einen Holzerzeuger umzuwandeln, hat die Situation grundsätzlich verändert. Jetzt spar ich auf den nächsten Bauplatz. Gestern wollte ich noch alles hinschmeissen, jetzt läufts wieder besser. Danke für deinen Tipp. :)
~ Ohne Wurzeln keine Blüten ~

waldnymphe

Drachenflüsterin

Beiträge: 2 125

Wohnort: waldnymphesien

Beruf: großgrundbesitzerin ;)

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 5. April 2014, 08:47

man kann auch umbauen normalerweise, aber sägewerk geht leider nicht zurückzubauen. (das wurde ja schon mehrfach bemängelt)
mit grundgebäuden fährt man am anfang am besten und dann schaut man halt, dass man nach und nach die voraussetzungen für die anderen gebäudetypen erfüllt. manche gebäude zieht man ohnehin nur bis zur benötigten stufe hoch und baut dann was anderes auf das landstück.
meine und ich freuen uns über jeden besuch
waldnymphe

Gutso

Moderator

Beiträge: 393

Wohnort: bin KEIN Moderator

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 5. April 2014, 11:37

wenn die Landstücke nur nicht so exorbitant im Preis steigen würden. Interessant war, einen Holzverbraucher in einen Holzerzeuger umzuwandeln, hat die Situation grundsätzlich verändert. Jetzt spar ich auf den nächsten Bauplatz. Gestern wollte ich noch alles hinschmeissen, jetzt läufts wieder besser. Danke für deinen Tipp. :)
Die Ausbaupreise steigen ja auch - nur so aus dem Gedächtnis raus:
wenn 1 Bauplatz billiger ist, als 4 zusätzliche Ausbaustufen rechnet es sich vermutlich auf den Bauplatz zu sparen, da die ersten 4 Gebäudestufen auf dem neuen Bauplatz billig sind.
aber das ist jetzt tatsächlich "Pi mal Daumen", da hast du die Zahlen um das besser abzuschätzen, nur das Abreissen rechnet sich selten.

Beiträge: 1 516

Wohnort: Hessen

Beruf: Management Gilde SMS

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 5. April 2014, 11:40

Dann gebe ich doch noch meinen Senf dazu.
Auch wenn der Artikel etwas veraltert ist, funktioniert er immer noch prima:
http://www.dragopedia.de/maximum_speed-aufbau
Agent Dreinull mit der Lizenz zum Spamen von der Gilde SMS mit Wild-Babe , Wildthing und Wild Absolution

16

Samstag, 5. April 2014, 12:01

Zitat

nur das Abreissen rechnet sich selten.
ach ich hab schon fast mehr abgerissen als gebaut :D und es hat sich jedesmal gelohnt. Klar, erstmal gehen die Einkünfte in den Keller, aber um danach um so mehr anzusteigen. Dragsup hat mir dabei aber auch wirklich geholfen, einen Überblick über Baustrategien zu bekommen.
~☸ ڿڰۣ-☸~ Seit ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen ~☸ ڿڰۣ-☸~

Gutso

Moderator

Beiträge: 393

Wohnort: bin KEIN Moderator

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 5. April 2014, 12:38

Zitat

nur das Abreissen rechnet sich selten.
ach ich hab schon fast mehr abgerissen als gebaut :D und es hat sich jedesmal gelohnt. ..........................
Glückwunsch

18

Samstag, 5. April 2014, 12:55

ha, ich hab nachgezählt und revidiere mein "fast" ^^

~☸ ڿڰۣ-☸~ Seit ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen ~☸ ڿڰۣ-☸~

19

Samstag, 5. April 2014, 13:01





das blaue waren die Umbauphasen mit Abriss etc. Der Rest sind Marktschwankungen.
~☸ ڿڰۣ-☸~ Seit ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen ~☸ ڿڰۣ-☸~

20

Sonntag, 6. April 2014, 11:00

Geniale Übersichten

Hallo Myrtha, bitte nochmal für Dummis: wo kann ich solche Übersichten/Kurven finden? Danke.
~ Ohne Wurzeln keine Blüten ~

Thema bewerten