Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Sonntag, 29. November 2009, 15:19

ich bau zz meine holzfäller aus wegen den Punkten (obwohl mir die Punkte eigtl. egal sind 8| )
- außerdem sind die Scriptwerte schlichtweg falsch - abweichung bis zu 40%. bei mir steht auch amorzeit ~360 tage habs nachgerechnet sind nur ca 220tage.
Corruption?!! Corruption is government intrusion into market efficiencies in the form of regulations. We have laws against it precisely so we can get away with it. Corruption is our protection. Corruption keeps us safe and warm. Corruption is why you and I are prancing around in here instead of fighting over scraps of meat out in the streets.
Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind.



22

Sonntag, 29. November 2009, 18:23

Hier mal die Meinung eines Spielers, der Interesse an wirtschaftlicher Optimierung hat.

Das sich Gebäude über immer größer werdende Zeiträume amotisieren/die Effizienz vom Ausbauen stark sinkt, empfinde ich als äußerst störend. Ich spiele Dragosien als Wirtschaftssimulation und es ist sehr ernüchternd zu wissen das ein Punkt kommt, an dem das "wirtschaftlich Beste" ist nichts aus/umzubauen (das stellt einen integralen Bestandteil des Spieles für mich dar) und sein Gold in Handel zu investieren.

Ich würde mir wünschen, das für den fortgeschrittenen Spielverlauf weitere Wirtschafts-Investitionsmöglichkeiten eingebaut werden oder die Produktionsformel überarbeitet wird um hohe Ausbauten effektiv zu halten.

Grüße

23

Sonntag, 29. November 2009, 18:47

Gajarell

dann müsste man ja generell jedes gebäude an den Marktpreis anpassen was wiederrum keinen sinn ergeben würde denn dann wäre jedem egal ob die preise fallen oder sinken oder ???

ich meine dass das ein oder andere gebäude rentabler ist als ein anderes ist kla und das es so einen punkt gibt naja so ist das leben und erlich gesagt habe ich mir darüber über diese amotisierende ezit hier noch nie gedanken gemacht denn ausbau heißt schneller geld einnehmen dass es was kostet ist schon kla ^^ sonst bräuchte man nur 17 stufe 1 gebäude 1 Lager 1 Bauherr und 1 Kaufmann die man ausbaut jenachdem bei welchem gebäuder der ausbau am günstigsten ist und alles in den 1-Gold-Handel investieren ich denke aber das macht niemand oder ???
Meine Dragballstars:

L1ll1 :!: und D4phn3 :!: RIP meine gelöschten Babies ;(

24

Sonntag, 29. November 2009, 20:46

Bauherr rentabler machen sagt der Käse :D
Member des VgGD (Verein gegen Glücksfaktor der Drachenzucht). :D
Meine Wünsche:
- Stark verringerter Glücksfaktor bei Werteverteilungen von Eiern - teilweise Selbstbestimmung.
- Keine zufällige Reduzierung/Erhöhung von Werten bei Steigerungen.
-"Eiermarkt" - Möglichkeit zum Tauschen von Eiern schaffen.


25

Sonntag, 29. November 2009, 21:17

Dafür!!!



26

Montag, 30. November 2009, 10:10

Hmmm aber ist das denn nicht der Sinn des Spieles, das eben manches Gebäude nicht so rentabel ist? Oder warum braucht man eine Akademie um überhaupt eine Zucht zu bauen. Die Akademie rentiert sich doch mal gar nicht, oder hab ich da was übersehen?

Außerdem geht es doch wirklich darum was man selber erreichen will. Ich zum Beispiel möchte irgendwann so autark wie möglich sein. Das heißt aber, dass ich wahrscheinlich noch dreimal alles abreißen und neu aufbauen werde.. aber erstmal ist Geldscheffeln angesagt und mein erstes Ei erwarte ich auch in ein paar Tagen.

Allerdings erinnere ich an meinen ersten Beitrag hier, wo ich total verzweifelt versuchte Radu zu verstehen der wiederum immer von vorne begonnen hat um das effizienteste zu erreichen. Somit hat doch jeder schon Unsummen investiert um das für sich selbst perfekte zu erreichen.

Im Allgemeinen muss ich hier so einigen zustimmen. Die Drachen kann man sich erst dann leisten, wenn die Wirtschaft einigermaßen passt.

Gruß Ischtar

PS. und habt eucht wieder lieb...
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! Albert Einstein

Hier gehts zu Ischtarsien

Mein Kleiner ist jetzt auch da Janus

27

Montag, 30. November 2009, 11:46

Mathematisch, logische Effizienz :wacko: auweia...das berühmte Ding mit den vielen Fragezeichen :D
Für mich ist effizient, wenn ich keinen Verlust mache :whistling:
Vielleicht gibt es ja doch den Unterschied zwischen männlicher und weiblicher Spielweise?
Beispiel aus meiner weiblichen Sicht:
Ich möchte so viel wie möglich selbst herstellen...(bei 20 Gebäuden nicht möglich, also zukauf)
Die möglichen Gebäude sollen das bestmögliche abwerfen...(was brauche ich an Rohstoffen?)
Ich liebe Drachen....(auf gut deutsch..ich bin sowieso ewig pleite, damit es den Banausen gut geht :love: )
Wir bauen gerade eine Gilde neu auf.....(Gebäude um- und ausbauen wie es die Gilde benötigt, ohne gross Verlust zu machen)
Ziele verfolgen....was möchte ich später haben...ohne später grosse Fehler beheben zu müssen..(also vorausschauend planen)
Gerade zu Anfang muß man ja auch Gebäude bauen, um Voraussetzungen zu erfüllen, für Gebäude, die man später braucht oder auch haben möchte. Da habe ich dann haufenweise Zettel gehabt, wer wie wo was braucht, (es hilft unheimlich :rolleyes: )Aber wir wissen ja Alle, daß nach 20 Schluß ist ;( also habe ich dann aus dem "weiblichen Bauchgefühl" :P gehandelt....
Das mag für die männliche Logik jetzt einen herzlichen Lachanfall auslösen...(habt Spaß dabei ^^ ), aber bislang bin ich dabei ganz gut gefahren.
Achja...ich lass mir Zeit beim Spielen ;)

PS....meine Gebäude rechne ich nicht aus, wann sie sich rentieren und "abbezahlt" sind.... :whistling: ich bin weiblich :D und lass es einfach laufen ( meine Herren..sie dürfen lachen :P :love: )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Katzini« (30. November 2009, 12:14)


28

Montag, 30. November 2009, 12:42

Nein ich lache nicht, obwohl ich mir das grinsen nicht verkneifen kann :D


Effizienz ist für mich in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Gold zu scheffeln,
klappt das auch auf Dauer dann ist meine Strategie effizient, anderfalls habe ich mich ganz effizient
(effizient ist ja gerade in Mode) verzockt :D :D :D

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

gracjanski

Fortgeschrittener

Beiträge: 413

Wohnort: auf der welt

Beruf: einen ganz guten

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 1. Dezember 2009, 07:18

Mathematisch, logische Effizienz :wacko: auweia...das berühmte Ding mit den vielen Fragezeichen :D
Für mich ist effizient, wenn ich keinen Verlust mache :whistling:
Vielleicht gibt es ja doch den Unterschied zwischen männlicher und weiblicher Spielweise?
Beispiel aus meiner weiblichen Sicht:
Ich möchte so viel wie möglich selbst herstellen...(bei 20 Gebäuden nicht möglich, also zukauf)
Die möglichen Gebäude sollen das bestmögliche abwerfen...(was brauche ich an Rohstoffen?)
Ich liebe Drachen....(auf gut deutsch..ich bin sowieso ewig pleite, damit es den Banausen gut geht :love: )
Wir bauen gerade eine Gilde neu auf.....(Gebäude um- und ausbauen wie es die Gilde benötigt, ohne gross Verlust zu machen)
Ziele verfolgen....was möchte ich später haben...ohne später grosse Fehler beheben zu müssen..(also vorausschauend planen)
Gerade zu Anfang muß man ja auch Gebäude bauen, um Voraussetzungen zu erfüllen, für Gebäude, die man später braucht oder auch haben möchte. Da habe ich dann haufenweise Zettel gehabt, wer wie wo was braucht, (es hilft unheimlich :rolleyes: )Aber wir wissen ja Alle, daß nach 20 Schluß ist ;( also habe ich dann aus dem "weiblichen Bauchgefühl" :P gehandelt....
Das mag für die männliche Logik jetzt einen herzlichen Lachanfall auslösen...(habt Spaß dabei ^^ ), aber bislang bin ich dabei ganz gut gefahren.
Achja...ich lass mir Zeit beim Spielen ;)

PS....meine Gebäude rechne ich nicht aus, wann sie sich rentieren und "abbezahlt" sind.... :whistling: ich bin weiblich :D und lass es einfach laufen ( meine Herren..sie dürfen lachen :P :love: )

wir brauchen nicht zu rechnen, sondern nur am Script vom Scram ablesen und die vielen _Zahlen verstehen
ich bin auch so einer, der gerne ausbaut. Mittlerweile sind die Gebäude auch so weit, dass sie 300 Tage brauchen um sich zu amortisieren. Na ja, ich finde es schön zu sehen, wie mein Überschuss pro Tag steigt um damit immer mehr Möglichkeiten beim ausgeben zu haben. Wenn ich z.b. 200k Gold für die Steigerung meines Drachens brauche, juckt es micht net die Bohne, könnte genauso gut auch 2 weitere Drachen steigern. Für jemanden mit einem Überschuss von 200k Gold ist das was anderes.
Ich spiele aber dennoch effizient, denn alles, was ich in einen Drachen reinstecke geht verloren, es kommt nix zurück. Also ich könnte das Geld besser in einen Ausbau reinstecken und habe dadurch jeden Tag etwas mehr Gold zur Verfügung. Und in der Tat glaube ich den Script auch nicht so ganz. Wie kommt es, dass ich immer noch lustig meine Gebäude ausbauen kann, die mittlerweile ca. 1 Mille extra an Gold (also zusammen ca. 1,3 Mille Gold oder so) kosten, wenn jeder Ausbau sich in ca. 300-700 Tage amortisiert? Wenn durchschnittlich jedes Gebäude ca. 400 Tage braucht und ich nach 18 Ausbauten wieder genug gold habe zum weiteren Ausbau und das nach nur ca. 30 Tagen. da frage ich mich, wie ist das möglich? Ich bräuchte doch viel mehr Tage zum neuen Ausbau aller Gebäude. Ist es, weil ich durch die Investion die Amortisierungszeit anderer Gebäude etwas verkürze?
hab aufgehört: Dragball ist einfach eine Farce

Taralas

unregistriert

30

Dienstag, 1. Dezember 2009, 07:40

Du baust ein Gebäude aus, wodurch du z.B. 25 Holz mehr produzierst. Bis du durch diese 25 Holz mehr pro Stunde die Kosten für den Ausbau wieder drin hast, vergehen die genannten Tage.

31

Dienstag, 1. Dezember 2009, 22:04

oje das ist doch alles viel zu kompliziert und Radu mann muss sich auch nicht über ALLES gedanken machen ich denke wenn niemand seine gebäude höher ausbaut als stufe 20 was bringt es dann es anzubieten und wenn man seine gebäude nie ausbaut nur weil es diese dingsbums-Zeit gibt (man das wort is echt zu hoch für mich) dann bleibt man doch auch irgendwie irgendwann stecken wärend bei den anderen die ausgebaut haben diese zeit um ist und sie nun mehr profit scheffeln ODER??????
Meine Dragballstars:

L1ll1 :!: und D4phn3 :!: RIP meine gelöschten Babies ;(

32

Dienstag, 1. Dezember 2009, 22:33

Genau das ist leider falsch.


Das wäre ungefähr so als wenn ich sage 1,5% Zinsen auf meinem Girokonto sind doch ein netter Gewinn...

Und wenn es dann ins Detail geht und mir jemand erklärt das ich risikolos auch 4-5 % haben kann sage ich ja auch nicht "ist mir zu kompliziert, lohnt sich doch garnicht" => behalte ich meine 1,5% :pinch:

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

33

Dienstag, 1. Dezember 2009, 22:45

Wie schön, dass sich alles immer um Gold/Geld dreht.
Das ist wahrhaftig etwas, dass uns zu Zeit noch fehlt, wo es doch so viel Spaß macht.

gracjanski

Fortgeschrittener

Beiträge: 413

Wohnort: auf der welt

Beruf: einen ganz guten

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 00:48

Wie schön, dass sich alles immer um Gold/Geld dreht.
Das ist wahrhaftig etwas, dass uns zu Zeit noch fehlt, wo es doch so viel Spaß macht.

na ja das ist halt unser Spass in jeder Ecke des Spieles das letzte Stück Effizienz herauszufischen ;) um am Ende zu sehen, was wirklich effizeinter ist, und was eher eine Glaubenssache / Meinung / Philosophie
hab aufgehört: Dragball ist einfach eine Farce

35

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 06:41

mal was anderes wie erechne ich denn die amorisationszeit von den Lager und den Kaufmännern aus ich meine man bekommt 1000 Handelskapazität pro stufe jetzt sagen wir wir haben ein lager auf stufe hmm 25 und den kaufmann auf 15 gebracht somit 2000 HK gewonnen die kosten dafür waren ingesammt 9,7mio.

Also muss man ausrechnen dass ich erstmal 4850 1-Gold-Handel vertreiben muss damit sich dieses gelohnt hat oder ??? macht es dann hier auch irgendwann keinen sinn mehr weiter zu machen früher oder später steckt man in diese amortisationszeit drinne und sie verlängert sich egal in welche richtung man mehr profit scheffeln will.

und manche haben ja mehr als 41HK und jenachdem welches gebäude sie da stärker belasten erhöt sich diese zeit auch immens. Was ich meine ist wie lange dauert es 4850 mal einen ein-gold-handel abzuschließen. Es ist abhängig von den Rohstoffen - wieviele gibt es, wieviele leute kaufen es, Kann ich es schnell am NPC verkaufen/Einkaufen oder muss ich eine Nachfrage UND ein Angebot reinstellen.
Meine Dragballstars:

L1ll1 :!: und D4phn3 :!: RIP meine gelöschten Babies ;(

36

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 07:36

Das stimmt, auch der Ausbau von Lager/Kaufmann wird irgendwann wahnwitzig teuer.

Mal angenommen der Ausbau des eigenen Lagers kostet 5 Mio Gold, 5mio / 1000 = 5000 Handelsdurchläufe.
Die Spieler die es mit dem Handeln auf die Spitze treiben schaffen sagen wir mal 20 Durchläufe, das wären dann 250 Tage, ist schon heftig, liegt aber deutlich unter einem Jahr und vorallem ist das ja nicht der einzige Grund Lager/Kaufmann auszubauen.
(10 statt 20 Durchläufen am TAg sind bei vielen Spielern sicher realistischer)


Mein Lager habe ich z.B. nur so weit ausgebaut wie ich es nunmal habe um eine hohe Drachenzucht bauen zu können, und um die 8000+ Holz die Stunde die ich längere Zeit hatte auch lagern zu können, das +1000 an Handelskapazität war mir da Nebensächlich..



Aber eines ist mir trotzdem wichtig, ich habe nie behauptet das es mir um das letzte bisschen Effizienz geht (und ich Spiele keineswegs besonders effizient).


Nur wenn Behauptungen aufgestellt werden die schlicht falsch sind, dann werde ich da durchaus was zu sagen.

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

waldnymphe

Drachenflüsterin

Beiträge: 2 089

Wohnort: waldnymphesien

Beruf: großgrundbesitzerin ;)

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 18:53

so, um mal zur ursprünglichen frage radus zurückzukommen ;)

also ich baue eigentlich auch nur aus, weil ich es toll finde, meinem land beim wachsen zuzuschauen. okay, und die highscorepunkte interessieren mich auch, obwohl die highscore nicht aussagekräftig ist *lach* ich bin mir dabei des goldverlustes bewusst, aber es stört mich nicht. verdiene ja auch noch durch den handel und leiste mir den ausbau eben einfach als luxus ;) so wie andere halt die drachen steigern, die ich im übrigen auch steigere. nur halt vielleicht nicht ganz so oft. ich switche halt zwischen ausbauen und steigern hin und her, einfach, weil es mir spaß macht. das das teilweise unwirtschaftlich, naja, was solls!

im übrigen spiele ich jetzt hier schon anderthalb jahre, warum auch nicht noch länger ;)
meine und ich freuen uns über jeden besuch
waldnymphe

38

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 22:23

ja, man soll nicht ganz vergessen, dass man zum vergnügen spielen könnte, nicht allein um einen zenit zu erreichen. mir macht ausbauen auch spaß, wiewohl ich daran zweifle, dass ich das effizient betreibe. :)
efeu
mit Hibbitch , Zinashan, Hiberness :thumbup: , und allen anderen :love:

UGD


39

Samstag, 5. Dezember 2009, 09:25

Radu du hast am anfang auch gefragt ob man vor hat 5 jahre zu spielen oder so ^^

irgendwie werden sich die gebäude NIE bezahlt machen NICHTMAL durch den ein gold handel

und wenn doch dann hängst du in einem loch fest denn auch dein drache möchte immer mehr rohstoffe und dazu brauchst du eine große drachenzucht und dafür 1 oder 2 große lager und dafür ne menge geld

somit bist du immer vom ausbau abhängig und davon irgendwie mehr geld zu machen sonst musst du irgendwann 1 jahr warten um die DZ ausbauen zu können da du einen gewinn von 2 mio am tag machst (in 5 jahren ^^), da du nach 1 jahr nichts mehr ausgebaut hast als die lager und die DZ und das zusammen für die nächste stufe 2Mrd kostet
Meine Dragballstars:

L1ll1 :!: und D4phn3 :!: RIP meine gelöschten Babies ;(

40

Samstag, 5. Dezember 2009, 09:32

Den Gewinn von 2 mio am Tag kann man in weniger als 2 Jahren haben, wenn man a) konsequent ist; und b) kein größeres Update einem einen Strich durch die Rechnung macht ;)


@aggroberserker
Durch den "1-Gold-Handel" wird ein Ausbau nicht sinnvoller, sondern das Gegenteil passiert :D


PS:
Ich bin bei ~ 1mio, 1,5mio könnte ich aber mühelos haben hätte ich es gewollt.

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

Thema bewerten