Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Borsti

Profi

  • »Borsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 267

Wohnort: Borstisien

Beruf: Organisator von TLoD

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 27. März 2011, 14:53

So, ich hab nun alle ergebnisse aus diesem Thema eingetragen unter dem link können auch alle Daten eingesehen werden, bzw mit Excel weiter verabeitet werden.
Tabelle

Es sind übrigen schon 29 Datensätze enthalten.

Und bitte keine ausführungen mehr, wegen Paranoia.

62

Sonntag, 27. März 2011, 21:03

Eigenschaftsberechnung Drachenei

Hallo,

die erwarteten Eigenschaftswerte eines Dracheneies lassen sich verhältnismässig einfach nach folgender Formel berechnen:

Ek1=((Ev1/Gv+Em1/Gm)*0,3077+0,0769)*Gk

Darin sind:
Ek1: Erwarteter Eigenschaftswert des Kindes (also Kraft oder Geschick etc.)
Ev1: Eigenschaftswert des Vaters (Kraft, Geschick etc)
Gv: Gesamtpunkzahl Vater
Em1: Eigenschaftswert der Mutter (Kraft, Geschick etc)
Gm: Gesamtpunktzahl Mutter
Gk: Dummywert für die erwartete Gesamtpunktzahl der Eigenschaftswerte des Eies (also z. B. 450)

Mit dem Dummywert liefert die Formel sehr genaue Verhältniswerte der erwarteten Eigenschaften zueinander. Ist das Ei da, kann man mit dem dann ja bekannten Wert der Gesamtpunktzahl eine einfache Anpassung machen, um die Güte der Abschätzung zu überprüfen.

Um ein Gesamtbild zu bekommen, muss natürlich die Berechnung für alle 5 Eigenschaften gesondert durchgeführt werden. Am besten geht das natürlich mit Hilfe einer Tabellenkalkulation.

Die Formel wurde anhand von 12 Datensätzen ermittelt. Sehr oft war dabei die Abweichung kleiner als 2% (sogar <1%), selten bei ca. 5%.

Solange Loren die Parameter nicht ändert, sollte die Formel mit hinreichender Genauigkeit eine Voraussage erlauben, mit welchem Eigenschaften des Nachwuches man bei bestimmten Elternkombinationen rechnen kann.

Gruß,

Ralfsen

Beiträge: 1 589

Wohnort: Stedingen

Beruf: Flurförderzeug-Fahrer

  • Private Nachricht senden

63

Sonntag, 27. März 2011, 21:50

Seyd mir gegrueszet!

?(

Also das hab ich jetzt überhaupt nicht kapiert. Was soll dieser Dummywert denn sein in der Formel?

Nehmen wir doch mal konkrete Zahlen:

Papa 67 90 66 253 267 743
Mama 87 76 100 306 313 882

So nun rechne mir das bitte mal vor.
Gehabet Euch eynsweil wohl und habet allzeyt ein gutes Herz
Euer
Walther Steding


Züchter von Abendflamme, Berangor, Crithios, Dellingor, ... vom Stedingerland

64

Sonntag, 27. März 2011, 22:24

Hallo Walther,

unter der Annahme, das Ei würde eine Gesamt-Eigenschaftspunktzahl von 450 haben, wäre das erwartete Ergebnis:

60,8
63,3
62,6
129,8
133,5

Wenn dies nicht nur ein Szenario ist, sondern das Ei tatsächlich bereits da ist, teile alle diese Werte durch 450 und multipliziere dann mit dem tatsächlichen Ist-Gesamtwert des Eies.

Ansonsten überprüfe die Formel doch einfach anhand bereits vorhandener Eier. Dann natürlich nicht mit dem Dummy-Wert, sondern mit dem tasächlichen Ist-Gesamtwert.

Der Wert der Formel ist nicht, die Gesamt-Punktzahl des Eies vorauszusagen. Diese ist weiterhin (wahrscheinlich) zufallsbedingt.
Aber das Grössenverhältnis der Eigenschaftswerte zueinander wird (nach meiner bisherigen Erfahrung) sehr genau vorhergesagt.

Der Dummy-Wert ist nur eine Hilfsgrösse, um mit gewohnten Grössen umzugehen.

Gruß,

Ralfsen

Beiträge: 1 589

Wohnort: Stedingen

Beruf: Flurförderzeug-Fahrer

  • Private Nachricht senden

65

Montag, 28. März 2011, 09:35

Sey mir gegreuszet!
Nehmen wir doch mal konkrete Zahlen:

Papa 67 90 66 253 267 743
Mama 87 76 100 306 313 882
Das ist nun das Ei was da raus kam:

Ei 65 69 69 139 150 492
Gehabet Euch eynsweil wohl und habet allzeyt ein gutes Herz
Euer
Walther Steding


Züchter von Abendflamme, Berangor, Crithios, Dellingor, ... vom Stedingerland

66

Montag, 28. März 2011, 10:09

Für 492 Gesamtpunkte kämen folgende Werte aus Ralfsens Formel:



66,5

69,2

68,4

141,9

145,9



Macht einen Fehler unter 3%, also durchaus in einem akzeptablen Bereich für die praktische Anwendung.

Darix

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Fernfahrerin

  • Private Nachricht senden

67

Montag, 28. März 2011, 12:55

Bin vieleicht zu spät trage aber meine Daten auch noch ein.
Vater Okeanos Farbe Gelb violett
69 180 168 68 71

Mutter Drachengold Farbe Gelb Azur
58 245 222 89 85


Tochter Wildaz wip Farbe Gelb Blau

68 158 154 68 74

Drachenzucht stufe 4

und so sieht der kleine scheisser aus.

hinfallen...aufstehen...krone richten...weitergehen! ;)

http://www.dragosien.de/guild/DRGO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darix« (28. März 2011, 15:42)


Cornflake

Erleuchteter

Beiträge: 3 242

Wohnort: Hessen

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

68

Montag, 28. März 2011, 13:54


Werte Vater:
64/392/67/59/366
Werte Mutter:
77/369/69/48/383
Werte Ei:
61/156/57/52/157

Beide wildfarben, DZ 6


Heute ist das 2. Ei aus dieser Kombination angekommen, die Werte diesmal:
64/158/61/51/159

69

Montag, 28. März 2011, 14:25

Bei mir ist heute Aragorn aus dem Nest gefallen.

Vater: 47/68/73/272/233 Cyan/Cyan
Mutter: 74/51/63/217/163 Blau/Mint
Aragorn als Ei: 65/60/65/155/133
Farbe: Azur / Mint/Cyan
315 DB-Punkte im zarten Babyalter

70

Montag, 28. März 2011, 14:31


Werte Vater:
64/392/67/59/366
Werte Mutter:
77/369/69/48/383
Werte Ei:
61/156/57/52/157

Beide wildfarben, DZ 6


Heute ist das 2. Ei aus dieser Kombination angekommen, die Werte diesmal:
64/158/61/51/159
in der selben DZ??
efeu
mit Hibbitch , Zinashan, Hiberness :thumbup: , und allen anderen :love:

UGD


Borsti

Profi

  • »Borsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 267

Wohnort: Borstisien

Beruf: Organisator von TLoD

  • Private Nachricht senden

71

Montag, 28. März 2011, 22:58

Ich habe jetzt ungefähre Formeln gefunden :)

X Steht für die Summe einer Fähigkeit der Eltern
Y für den Wert des Eis
DZ1
max Y=X/3,9+40
min Y=X/4,7+14
DZ2
max Y=X/4+40
min Y=X/4,4+22
DZ3
max Y=X/4,1+41
min Y=X/5,9-1
DZ4
max Y=X/3,9+49
min Y=X/5,8-20
DZ5
max Y=X/5,1+22
min Y=X/6,3-27
DZ6
max Y=X/5,1+22
min Y=X/6,3-34

Damit ich genauere Formeln finden kann, weiter fleißig unter
http://borsti.bplaced.net/Datensammlung/Vererbung/
Eintragen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Borsti« (28. März 2011, 23:03)


72

Montag, 28. März 2011, 23:17

Borsti, ich halte deine Formeln für vom Ansatz her falsch. Sie würden bedeuten, dass die Werte mit der Summe der Werte der Eltern steigen. Ich halte da Ralfsens Formel für wesentlich schlüssiger.
Wir feiern Durch den Monsun

"Silbersturm" ist zu den Dragon Wings gewechselt.

Borsti

Profi

  • »Borsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 267

Wohnort: Borstisien

Beruf: Organisator von TLoD

  • Private Nachricht senden

73

Montag, 28. März 2011, 23:26

Hast du auch nur eine Berechnung Durchgeführt, um sagen zu können, das meine formeln absolut falsch sind?
Ich hab nämlich die letzten 3 Stunden mit Analysieren der Daten verbracht.
Wenn man es im Koordinatensystem sieht, leuchtet es nämlich ein.
Das einzige was ist, das noch gewisse ungenauigkeiten Vorhanden sind.

edit:
Ich werde morgen version 1.0 Hochladen da kann dann Jeder die Daten selbst Prüfen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Borsti« (28. März 2011, 23:52)


74

Dienstag, 29. März 2011, 00:48

Ich denke mal das Problem bei deiner Formel besteht darin, dass das Minimum der Punkte pro Attribut mit zunehmender Drachenzucht sinkt. Das mag zwar vllt für DragBaller gut sein, aber wir müssen bedenken, dass Lorens System beim Generieren der Eier keine Unterschiede macht. Denn ob der Drache nun in die Arena kommt, oder ins DragBall-Team hängt komplett von seinen Züchter ab.
Das sieht man schon daran, dass die Kindessteigerungen pro Attribut gleich berechnet werden. Ob der jetzt nun 0-(-)5 erreicht, oder 20-25, liegt ausschließlich daran, welche Mengen wir bereitstellen.
Daher bräuchten wir eine Formel, die beides berücksichtigt, und da hat Ralfsen die bessere Approximation gefunden.
Die hat nur den Haken, dass man nicht bestimmen kann, wieviele Punkte ein Ei haben wird. aber da sich die wahrscheinlich im bisher Üblichen Rahmen (400-500 laut Dragopedia) befinden werden, kann man schon damit rechnen. Dabei muss man allerdings auch berücksichtigen, dass wir (wahrscheinlich) nie die genaue Formel herausfinden werden, (außer es kommt zufällig ein kleines Vögelchen von Loreena geflogen :D ) sondern nur Approximationen. Denn ich glaube nicht, dass die Formel wirklich aus "einfacher" Multiplikation und Addition besteht, noch dazu mit solch cruden Zahlen. ^^
Bitte fasse das nicht als Beleidigung und Zunichte-tun deines Werkes auf ;)


@Mabusian
Eine etwaigie Progression wird es schon geben. Schließlich bekommen 300HA-Drachen durchschnittlich stärkere Eier als 150HA-Drachen ^^
Da wird es allerdings schon ein gewisses Cap und Skalierungen geben, denn ich glaub nicht, dass 300HA-Drachen wesentlich schlechtere Eier bekommen werden als 600HA-Drachen.
Gallifrey falls no more.

-dragon-

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Pillenproduzentin und Verteilerin in der "Irrenanstalt"- MAD-

  • Private Nachricht senden

75

Dienstag, 29. März 2011, 07:06

Mein Ei von nem 300 DB Pärchen
Alstair: 65/130/81/71/126 (rot/orange)

Vater:67/163/93/49/163 (wildfarben)
Mutter:37/158/80/68/159 (magenta/rot)

DZ 5



Übergewicht ist nur die Vererbung eines schlechten Gens!
Es nennt sich das zum Kühlschrankge(h)n! :P

Versuche nie Deine Nerven zu verliehren, denn selbst der ehrlichste Finder gibt sie Dir nicht zurück!
:rolleyes:

Sich ärgern heißt die Dummheit Anderer an sich selber strafen :thumbup:

Meine Gummizelle

76

Dienstag, 29. März 2011, 07:47

Hallo,

Mutter:
188-78-227-68-73 (Mint/Cyan)
Vater:
262-86-264-80-71 (Orange/Margenta)

Ei:
135-72-147-69-65 (Lind/Blau)

viele Grüße
Nehrstringkay

77

Dienstag, 29. März 2011, 08:42

Borsti, zwei Drachen mit je 50 in den Nebenwerten würden laut deinen Formeln bei DZ 6 einen Wert von -18 bis 41 haben. Ich glaube nicht, dass das passt.
Das Problem ist, dass du augenscheinlich in jedes Diagramm einfach zwei Geraden gezogen hast. Diese sagen aber nichts aus. Gäbe es zwei Drachen mit 1000 Punkten in der selben Eigenschaft, würden diese dann ein 200 Punkte Ei legen? Ich glaube nicht.

Ich könnte nach deinem System zwei allgemeingültige Formeln aufstellen :
Y max = X * 0 + 180
Y min = X * 0 + 40
Diese sind genauso richtig wie deine Formeln, vermutlich sogar passender.

Ralfsens Formeln haben den Vorteil, dass sie plausibel sind und Prognosen erlauben. Deine Formeln ermöglichen eine Bandbreite, die so nicht gegeben ist.

78

Dienstag, 29. März 2011, 16:52

Hast du auch nur eine Berechnung Durchgeführt, um sagen zu können, das meine formeln absolut falsch sind?

Ich bin mir sehr sicher, dass Loren nicht diese Formeln implementiert hat. Was ich dir unbesehen glaube ist, dass das Formeln sind, die die Werte begrenzen. Aber zum einen wird die Schere irgendwann sehr groß (wenn ich DZ 6 hätte und zwei Drachen züchte, die je 315 als Ausgangswert haben, würde ich glaub ich schreien, wenn dein Y min = 66 dabei herauskommt) und somit verlieren die Formeln an Aussagekraft. Zum anderen steckt hinter den Formel für die verschiedenen Stufen kein System. Die Konstante im Nenner schwankt bei vergleichbaren Reihen wild hin und her, der konstante Summand ebenso.

Ich halte Ralfsens Formel für relativ logisch, nachvollziehbar und vor allen Dingen aussagefähig. Ich weiß vorher ziemlich genau, welche Werte herauskommen. Man kann jetzt noch optimieren und an den einzelnen Faktoren drehen, aber viele Sachen sind relativ logisch:
1. Die Summe der errechneten Werte ergibt immer die Gesamtsumme, die in die Formel eingeht.
2. Bestimmte Werte können schon theoretisch nicht unterschritten werden, die Formel lässt keine Werte kleiner 30 oder größer 380 zu. Auch wenn ich diese Werte noch für zu extrem halte und man deshalb die Formel sicherlich noch leicht modifizieren muss, machen diese Werte wesentlich mehr Sinn als die Werte deiner Formel.

Ich respektiere deine Arbeit, die du aufgewendet hast und du kannst stolz auf die Datensammlung sein, aber die Formeln sind einfach unnütz.
Wir feiern Durch den Monsun

"Silbersturm" ist zu den Dragon Wings gewechselt.

79

Dienstag, 29. März 2011, 21:39

Mutter wildfarben

331/72/60/312/56


Vater rot/rot

349/43/60/325/105


Ei
156/57/57/150/65

Gelb/Gelb

:love:

80

Dienstag, 29. März 2011, 21:41

Hallo,

noch ein paar ergänzende Informationen zu der Formel. Ich hab's mir eigentlich wesentlich einfacher gemacht als Borsti. Nachdem ich mir dir grundlegenden Zusammenhänge überlegt hatte habe ich die Faktoren einfach durch eine lineare Regression (mathematisch-statistisches Verfahren) bestimmt. Dabei gab es einige interessante Ergebnisse:

Korrelation (ist ein Maß dafür, ob Größen ursächlich miteinander zusammenhängen - beschreibt die Güte der gefundenen Formel)
Der Korrelationswert ist 0,9945. Wenn man weiss, dass 1 der Maximalwert ist, geht es kaum besser. Jeder Statistiker würde jubeln!

Einfluss Vater - Mutter
Der Einfluss auf die Eigenschaften des Kindes ist absolut gleich beziehungsweise statistisch nicht nachweisbar, dass ein Unterschied besteht. War zu erwarten, aber hätte ja auch anders sein können.

Gesamtpunktzahl des Kindes
Ist rein zufällig. Es besteht statistisch gesehen absolut kein Zusammenhang zwischen den Werten der Eltern und des Kindes. Kann also nicht zuverlässig aufgrund der Zahlen der Eltern vorhergesagt werden.
Immerhin: Der weitaus grösste Teil aller Werte liegt zwischen 470 und 490 mit fast genau 480 als Mittelwert (22 Eier geprüft). Die Streuung im Vergleich zur in der Drachenzucht erzeugten Eier scheint also deutlich geringer zu sein. 480 ist demnach ein guter Wert für die Formel.

Koeffizienten der Formel
Sind "krumm", da sozusagen rückwärts aus den Werten bestimmt. Hatte mir nicht die Mühe gemacht, zu schauen, welche Bruchwerte diesen womöglich zugrunde liegen. Dann sieht die Formel so aus:

Ek1=((Ev1/Gv+Em1/Gm)*4/13+1/13)*Gk

Was sagt die Formel?
Wenn man für Gk 100 einsetzen würde, hätte man als Ergebnis die prozentuale Verteilung der Gesamtpunktzahl des Kindes auf die verschiedenen 5 Eigenschaften. Das leistet die Formel mit sehr hoher Präzision. Da die Gesamtpunktzahl des Kindes nicht vorhersagbar ist (s. o.), hab' ich für mich den Dummywert genommen (jetzt 480), einfach, um die Werte "gefühlsmässig" besser einordnen zu können.
Kann aber jeder handhaben, wie er möchte (wenn er/ sie denn überhaupt die Formel nutzen möchte).

Es lassen sich noch eine Menge interessanter Zusammenhänge/ Schlussfolgerungen ziehen aus der Formel. Aber das kann/ soll jeder selbst machen, so er denn möchte.

Gruß,

Ralfsen

Ähnliche Themen

Thema bewerten