Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kelas Barrival

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Buchbinder

  • Private Nachricht senden

41

Samstag, 28. Januar 2012, 01:06

Der Wirt war fort.... Runrik trank sein Bier...
Besucht doch mal die Dragosian Exclusive Society in Dragosien. :thumbsup:

Die --- Mystery Dragons --- sind nun im Oktober 2016 fusioniert.

R.I.P --- Dunkelzahn's Erben! --- (KMYL)Aufgelöst am 01.11.2012

Beiträge: 1 298

Wohnort: Zwischen den Sternen

Beruf: Keksmonster

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 28. Januar 2012, 14:33

"Ich will auch noch zum Markt... Kann ich mit?" drehte sie mit Blick auf Gardrun um.


Speedweltspenden: Kei 2.362.957.044 Gold

43

Samstag, 28. Januar 2012, 16:00

Freifuß, Kleinfuß... WAS hatten diese Halbzwerge nur immer mit ihren Füßen?!
"Hauptsache ihr verschwindet und zwar schnell. Die Wachen schauen schon in diese Richtung. Ich kümmer mich um den Wirt. Er hats zwar nicht verdient, aber man kann jemanden nicht einfach auf der Straße liegen lassen..." sagte sie und überlegte sich, was die Halbzwergmeute auf dem Markt wollte. Sie konnten sich ja nichtmal selber schützen!
Sie schlang sich einen Arm des Wirts über die Schulter und starrte dann den Wolf an. "Meinst du etwa, ich kann den Kerl alleine tragen? Hilf mir oder spuck dein Essen wieder aus," knurrte sie das Tier an, es hatte sich inzwischen wieder beruhigt, und tatsächlich bewegte es sich geduckt auf die andere Seite und griff sich ein Maul voll Wirtskleidung. Gemeinsam beförderten sie den Wirt wieder in sein Gasthaus und setzten - oder eher legten - ihn auf einen Stuhl nahe der Tür.
Nach einem großzügigen Blick durch die Schänke fiel ihr auf, dass der Zwerg noch immer da saß, Biertrinkend. Mit einem Stirnrunzeln bahnte sie sich einen Weg zu dem Zwerg. Wie konnte er nur dieses grässliche Zeug trinken?
Jedenfalls würde sie ihn mitnehmen, und wenn sie ihn sich unter den Arm klemmen musste!

Edit: Der Zwerg wird mitgenommen ^.^
Rechtschreibfehler sind gewollt und dürfen wegen Setltenheitswert nicht entführt werden. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Naname« (29. Januar 2012, 15:37)


44

Sonntag, 29. Januar 2012, 12:40

Tatsächlich lassen die Schmerzen der Taurin nach, Mutter Natur hatte also ein offenes Ohr für die Druidin. Freundlich bedankt sie sich und steht wieder auf. Nach einem kurzen Blick in die Runde beschließt sie kurzerhand mit der (abenteuer-) lustigen kleinen Gesellschaft zu ziehen, denn eines wurde richtigerweise schon bemerkt. Die Wachen dieser Stadt waren aufmerksame Leute! Schande wäre es anders.

"Ich komme auch mit. Besser ist es für meine Wunde.",

sagt Onistra und zwinkert der Halblingsdame zu.





Neben der Tür kommt der Wirt langsam wieder zur Besinnung. Sein Kopf dröhnt und langsam fasst er sich an selbigen mit einem schmerzenden Stöhnen. Jetzt wäre es genau der richtige Zeitpunkt um zu verschwinden, denn den Wirt kennt man hier und man schenkt ihm sicherlich mehr Gehör als ein paar "Krawallos". Gleichzeitig hat sich das Klima in der Kaschemme wieder beruhigt. Siegreiche Typen verlassen zügig den Schankraum nur um dann in der Menge zu verschwinden. Übrig bleiben die Waschlappen, die entweder bewusstlos sind oder jammernd nach Mami verlangen wegen einer gebrochenen Nase.


Greetz Twin... :thumbup:

45

Sonntag, 29. Januar 2012, 19:41

"Nun denn. Scheinbar haben wir wirklich keine andere Wahl als die Stadt schon wieder zu verlassen. Aber ich werde mir vorher definitiv noch meine Waffe holen. Es liegt mir sehr viel an diesen Speer." Nachdem die Wunden aller versorgt wurden, blickt Onistra in die Runde und fragt "Möchte noch jemand mitkommen? Ich mache mich demnächst auf, möchte mich aber vorher noch eine kleine Weile ausruhen."
Gallifrey falls no more.

46

Montag, 30. Januar 2012, 08:37

"Markt? Das hört sich interessant an, so groß wie diese Stadt ist so riesig muss ihr Markt dann auch sein, ich begleite euch liebendgern."

"Und das mit meiner Hand, nun die Schmerzen war und ist es wert. Mein Lehrer würde jetzt sagen ohne Fleiß kein Preis."

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

47

Montag, 30. Januar 2012, 08:56

"Nun denn... Lasst uns diesen Speer hohlen, ein wenig Proviant kaufen und diesen unfreundlichen Ort verlassen."

"Ihr könnt euch später ausruhen, großes Fräulein." Sprachs, berührte die Kuh kurz an der Schulter und jene fühlte sich erfrischt zu neuen Taten...

Dann stiefelt Gardrun in Richtung Markt, in der Erwartung dass der Rest ihr schon folgern wird.
Kommt rein, relaxt, nehmt euch nen DrInc und bewundert das Gold in meiner Hütte...

Melethmoina Maldaraca Milmir Malinavanya Malthin Melethron Maltrhofal Maldanahta Muindor Muingwanun Melethrhân MaltwenMaldaurulóce MaltionnMirilbril Mirlithron

Und mein lila Schätzchen: Merillóna :love:

kostenloses Sorgentelefon: 0800/111 0 111

48

Montag, 30. Januar 2012, 12:28


Reh nickte, rückte ihren Stab und ihren Beutel zurecht und folgte Gardrun. Ihren Bogen hatte sie - mal wieder - zusammen mit dem Köcher im Wirtshaus liegen lassen. Ihr war der Verbleib in der Stadt eher unangenehm, aber sie machte sich schon Sorgen um Michigo's Hand.

Mäuschen hingegen schien das alles nichts zu machen. Sie kuschelte sich ein wenig tiefer in Rehs Gewand und schlief wieder.



Mein süßer, kleiner Kalecgosz(AM, 625 DBP), wie schnell werden die Kinders doch groß. Er ist jetzt schon mehrfacher Opa und Uropa!

Kelas Barrival

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Buchbinder

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 30. Januar 2012, 12:31

Der Wirt war fort.... Runrik trank sein Bier...
Besucht doch mal die Dragosian Exclusive Society in Dragosien. :thumbsup:

Die --- Mystery Dragons --- sind nun im Oktober 2016 fusioniert.

R.I.P --- Dunkelzahn's Erben! --- (KMYL)Aufgelöst am 01.11.2012

Beiträge: 1 298

Wohnort: Zwischen den Sternen

Beruf: Keksmonster

  • Private Nachricht senden

50

Montag, 30. Januar 2012, 22:44

JunJun legt noch kurz den Umhang ab, kämmte sich noch schnell die fast knielangen Haare einigermaßen durch, damit sie sich nicht noch vollkommen verheddern, legt den Umhang ordentlich über die Haare und rennt schnell Gardrun hinterher. So lange Haare sind zwar seeeeeehr, sehr unpraktisch, aber sie fand es hübsch. Immerhin hatten so diese seltsamen bunten Strähnen einen schöneren Effekt. Also liess sie sie wachsen. Einmal wollte Break sogar ein Nest in ihnen bauen!

Nun hoffte sie mal, dass die anderen den Weg zum Markt wussten, denn sie kannte ihn nicht.


Speedweltspenden: Kei 2.362.957.044 Gold

51

Dienstag, 31. Januar 2012, 05:37

"Herr Zwerg, sind Sie sicher, dass sie einfach hier sitzen bleiben wollen, um sich verhaften zu lassen?" fragte sie den Bier trinkenden Zwerg, neben den sie sich jetzt stellte. Es war eben jener Zwerg, der zuvor einen Ork erledigt hatte, ohne sich die Mühe des Aufstehens zu machen.
"Ihr wisst aber schon, dass das Bier im Gefängnis eine widerliche Suppe ist, die diesen Namen nicht verdient... sofern Ihr überhaupt Bier oder etwas anderes alkoholisches zu trinken bekommt..."
Ihr Wolf war in dem großen Raum verschwunden, kam aber mit einem Bogen und Köcher im Maul zurück - und einer sehr zufriedenen, siegreichen Miene. Wo kam denn der her?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dürfen wegen Setltenheitswert nicht entführt werden. :D

52

Dienstag, 31. Januar 2012, 15:50

Den unsicheren Blick der langhaarigen Elfe bemerkend, beruhigt Onistra sie. "Keine Angst, ich war heute Mittag schonmal dort, ich werde den Weg wiederfinden. Übrings nennt man mich Onistra. Also dann, lasst uns losgehen."
Und daraufhin stapft die kleine Meute in Richtung Markt los. Dort angekommen, verabschiedet sie sich kurz von der Gruppe und geht in den Waffenladen, um sich ihren Speer, welcher natürlich noch nicht repariert wurde, abzuholen. "Ich hatte gehofft, den Speer im besseren Zustand wiederzufinden aber da kann man wohl nichts machen." Kurz darauf kam ihr der Gedanke an die Druidin, wie sie ihre Wunden in Nullkommanichts geheilt hat.
Gallifrey falls no more.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xana« (5. Februar 2012, 20:16)


53

Dienstag, 31. Januar 2012, 19:02

Vonwegen der Wirt war fort. Da er nicht mehr gegen die Bewusstlosigkeit ankämpfen musste, schmeisst er jetzt einen nach dem anderen raus. Mit dem Zeigefinger deutet er auf die Beiden an der Bar, sprich den Zwerg und die Frau mit dem Wolf. Dann mit dem Daumen über die Schulter Richtung Ausgang und mault:

"Ihr da! Raus hier, die Taverne ist geschlossen."



Der Markt hat alles was das (Abenteurer-) Herz begehrt. Von Trinkschläuchen über kleine Wurfmesser bis hin zu Heiltinkturen und verschiedenster Tränke. Natürlich werden hier auch Gewürze, allerlei Obst und Gemüse und sonstige Lebensmittel angepriesen. Für Waffen und deren Pflegeartikel, sollte man wohl doch eher den Schmied aufsuchen.


Greetz Twin... :thumbup:

54

Mittwoch, 1. Februar 2012, 09:46

"Wunderbar, hier gibt es ja fast alles und mehr" :)

Hmmm, etwas Proviant, einige Leckerein und irgendwas neues *umschau*

An Mampfstand Nummer eins kauft Michigo einen großen Apfel, und einen Beutel voll verschiedener kandierter Nüße.

An Mampfstand Nummer zwei kommt ein mittelgroßer Leib frisch gebackenden Brotes hinzu.

An Mampfstand Nummer drei kommen ein Pfund Hartkäse und ein Milch-to-go hinzu :D


Zuletzt landet das Grüppchen an einem großem "alles-was-das-Abenteurerherz-begehrt"-Stand an.

Windiger Ali: "Willkommen, willkommen, was darf es sein, Ali hat alles was ihr wollt selbst das von dem ihr es noch garnicht wisst."

Ähem, ok also ich bräuchte eigentlich nur etwas Proviant für eine Woche, bestehend aus Trockenobst, Dörrfleisch, und etwas Wurst.
*lässt seinen Blick über den Stand schweifen* Und was ist das für eine Pflanze *zeigt auf eine Honigmelone*?


Windiger Ali: Ahhhh feinste Melone, schmeckt unvergleichlich gut, wunderbar süß, aber ist schwer zu bekommen um diese Jahreszeit.
Zwei Silber nicht weniger, zusammen mit dem Rest sagen wir 5 Silber.


"Hmm *sabber*, 3 Silber und ich sehe davon ab nochmal ein paar Schritte zurück zu gehen, ich bin sicher da war ein Stand an dem Dutzende von diesem "Melonen" feilgeboten wurden."


Windiger Ali: "Ali hat auch Familie und sieben Kinder, vier Silber oder die Kinder müssen bald hungern."

"Ok, da Michigo ein großes Herz für Kinder hat, eurer vorzüglicher Stand aber nicht so ausieht als ob hier irgendwer am Hungertuch nagen müsste sagen wir 3 1/2 Silber."

Windiger Ali: "Einverstanden"

*Apfel weiter mampft*

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

55

Mittwoch, 1. Februar 2012, 11:04

Gardrun ersteht sich ebenfalls Proviant für eine Woche. Trotz der hervorragenden Auswahl begnügt sie sich mit Standardnahrungsmitteln, das einzige extra ist eine Tüte Anisbonbons, die sind einfach unwiderstehlich.

Außerdem kauft sie sich exzellenten Reisig und ein rotes Lederband (in der Farbe ihrer Stiefel), um ihrem alten Besen neuen Glanz zu verleihen und ein kleines Kästchen mit Nähnadeln und verschiedenen Garnen. Die kleine Taschenlaterne mit 3 Nachfüllölfläschen muss auch mit.

Bei ihrer weisen Lehrerin hat sie zwar gelernt, dass sie zum Zaubern nicht unbedingt Utensilien braucht, diese aber durchaus die Arbeit erleichtern, als auch den Show-Effekt verstärken, also ersteht sie auch ein paar Kerzen und buntes Pulver, schwarze Tinte und eine kleine Lederrolle mit Papier, ein Kartenspiel und ein paar hübsche Würfelknochen. Und die hübsche große Glaskugel mit dem schwarzen Samtkissen ist ihr zwar eigentlich zu teuer, aber ihre Selbstbeherrschung versagt mal wieder und nach einem hartnäckigen Preiskampf mit dem Händler, bekommt sie diese auch zu einem erträglichen Preis.

Da ihr Rucksack jetzt recht voll und ihr Geldbeutel -den ihre Eltern ordentlich gefüllt hatten, als sie erfuhren, dass Gardrun das Dorf wieder verlassen wollte- recht leer ist, ist sie sehr froh, dass ihre Eltern auch ihren Kräuter- und Gewürzvorrat ordentlich aufgestockt hatten. Die horrenden Preise hier sind wirklich eine Unverschämtheit...

Sie gesellt sich zu dem mampfenden Michigo, stopft sich ein Anisbonbon in den Mund und beginnt ihren Besen zu pflegen.
Kommt rein, relaxt, nehmt euch nen DrInc und bewundert das Gold in meiner Hütte...

Melethmoina Maldaraca Milmir Malinavanya Malthin Melethron Maltrhofal Maldanahta Muindor Muingwanun Melethrhân MaltwenMaldaurulóce MaltionnMirilbril Mirlithron

Und mein lila Schätzchen: Merillóna :love:

kostenloses Sorgentelefon: 0800/111 0 111

56

Mittwoch, 1. Februar 2012, 19:33

Reh überlegte eine Weile, was sie kaufen sollte. Viel hatte sie bisher nie benötigt, da ihr Wissen über die Natur ihr half, auch in den kärgsten Gegenden genügend Nahrung für sich und Mäuschen zu finden.
Sie entschloss sich, einen halben Laib Brot zu kaufen und ein paar leuchtend rote Äpfel. Für Mäuschen kam noch eine Nussmischung mit den den Rucksack. Während Michigo mit dem Händler Ali verhandelte, untersuchte sie das Leder am Stand daneben und entschied sich für ein paar weiche, aber haltbare Lederschuhe mit nach innen gekehrtem Fell - man wusste ja nie, wann man in kalte Gegenden kam - sowie für einen schönen, hellgrünen Gürtel mit vielen Taschen für Heilkräuter und ähnliches.
Den Gürtel legte sie auch gleich an und füllte die Taschen mit den Kräutern und Utensilien aus ihrem Rucksack, in welchem dann genügend Platz für einen weiteren Einkauf war - einen kleinen Laib Käse und ein Wurstende.



Mein süßer, kleiner Kalecgosz(AM, 625 DBP), wie schnell werden die Kinders doch groß. Er ist jetzt schon mehrfacher Opa und Uropa!

Kelas Barrival

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Buchbinder

  • Private Nachricht senden

57

Sonntag, 5. Februar 2012, 00:58

Gedankenverloren saß er nun vor seinem Bier, sein Blick starr auf den Tresen gerichtet, als ihn eine Frauenstimme von der Seite anzusprechen schien und ihn aus seinen Gedanken löste... Äh.. was soll ich im Gefängnis nicht bekommen? dachte er kurz und drehte sich zu der Stimme um.
Die junge Menschendame war für ihre Art recht... kurz. ;)

Also verhaften lassen wollte ich mich an sich weder jetzt noch später. Aye, aber warum sollte man uns denn auch verhaften wollen? Wegen dem grünen Hauerpack hier und da am Boden, mal mehr, mal weniger mit dem Atem des Lebens beglückten Pack?

Der Blick welchem ihm die junge Dame daraufhin zuwarf, war Antwort genug... und bevor sie Zeit zum Antworten bekam, fügte er hinzu..

Aye, zugegeben ich bin nicht von hier. Und wenn ihr meint das..äh..diese...hmmm, sagen wir "klitzekleine" Bagatelle für mich in einer Zelle enden... Na gut, aye, wenn ihr nichts dagegn habt schließe ich mich euerem Weg für den moment an. Ich weiß eh weder wo ich hier bin, noch wo ich als nächstes hin will...
Also lasst uns einfach gehen und...

sprach er noch aus, als ein zeternder Wirt wieder die Taverne betrat und alle lautstark hinausbrüllte... Runrik stellte seinen Humpen ab, hüpfte vom Hocker und schnallte sich seine Axt auf den Rücken. Dann deutete er Dame mit einer zur Tür dieser Kaschemme und sagte:

Nun denn, wenn ihr nun zu gehen wünscht würde ich euch gern ein Stück eueres Weges begleiten. ^^
Besucht doch mal die Dragosian Exclusive Society in Dragosien. :thumbsup:

Die --- Mystery Dragons --- sind nun im Oktober 2016 fusioniert.

R.I.P --- Dunkelzahn's Erben! --- (KMYL)Aufgelöst am 01.11.2012

Beiträge: 1 298

Wohnort: Zwischen den Sternen

Beruf: Keksmonster

  • Private Nachricht senden

58

Sonntag, 5. Februar 2012, 01:20

Am Markt gabs haufenweise zu futtern.
Während die anderen weitersuchten, rannte sie schon zu einem Stand mit Trockenfleisch und seeeehr viel anderen Waren, wo sie gleich anfing zu feilschen. Sie hasste handeln. Und vor allem wenn man sich wie ein Kind verhalten muss. Auf so nem riesigem, belebten Markt wollte sie nicht erkannt werden.
Schließlich hatte sie nun etwas Trockenfleisch, Reis, ein wärmeres Hemd und ein kleines Messer mit Elfenbeingriff, denn ein Katana zum Häuten ist etwas unpraktisch.
Dann kaufte sie noch etwas warmen, leichten, einigermaßen wasserabweisenden Stoff, passenden Faden und eine schöne Knochennadel. Sie wollte bei Gelegenheit dem kleinen Break eine Jacke nähen, das konnte sie ja, denn das hätte sich schon öfters als nützlich gesehen. Auf die Idee ist sie mal gekommen, als sie gesehen hat, wie ein paar alte Damen ihren Hühnern Pullis gegen die Kälte gestrickt haben.
Auf dem Rückweg zu den anderen sah sie noch einen Stand, mit Chomphu. Zumindest war das der Name, unter dem sie diese Dinger kannte. Sie hat diese Früchte mal auf einer Reise kennengelernt, und Lange keine mehr gegessen. JunJun kaufte sich gleich einen riesigen Beutel von den Dingern und erfuhr Co dem Händler, das das Zeug in diesem Land 'Rosenapfel' heißt. Nun machte sie sich aber wirklich auf den Weg zu den anderen.
Aber nicht ohne dabei Chomphus zu mampfen.


Speedweltspenden: Kei 2.362.957.044 Gold

59

Sonntag, 5. Februar 2012, 09:25

Sie nickte nur und verfluchte bei jedem Schritt aus der Kascheme ihr weiches Herz. Zwischendurch entwendete sie dem Wolf seine Trophäe, hing sich den Köcher an den Gürtel und den Bogen über die Schulter.

Erstmal auf der Straße ging sie zielsicher in dieselbe Richtung, wie der Rest zuvor.
"Dieser Ort hier heißt Emirahel. Wie Ihr hierhergekommen seid weiß ich nicht, aber dass Ihr es ebenfalls nicht wisst muss mit einem harten... sehr harten Schlag auf den Kopf zu tun haben," verbesserte sie sich mit einem Blick auf den Zwerg.
"Mein Name ist Yrina, und wenn ihr die Kuh aus der Schänke seht, dann sagt es mir doch bitte."
Rechtschreibfehler sind gewollt und dürfen wegen Setltenheitswert nicht entführt werden. :D

60

Sonntag, 5. Februar 2012, 20:30

Mit noch leicht demolierten Speer kehrt Onistra wieder zum Marktplatz zurück.
Durch die Vielzahl der Gerüche leicht benebelt, schlendert sie ein wenig rum, um sich eine Reiseverpflegung zu holen: einen großen Laib dunkles Brot, etwa zwei Pfund Salami und einen neuen, größeren Wasserschlauch und füllte den an der naheliegenden Quelle.
Als sie nach etwa einer halben Stunde zu den anderen zurückkam, erblickte sie das irritierte Gesicht Yrinas.
"Ihr wirkt verwirrt, habt ihr mich gesucht? Und als kleine Nebeninfo: die meisten Minotauren mögen es nicht, wenn man sie Kuh nennt". Fügt sie noch mit einen Augenzwinkern hinzu.
"Hat jetzt jeder seine Besorgungen gemacht, damit wir wieder loskönnen?" Anschließend kommt ein starker Nieser, der die umliegenden Leute stark erschrickt. Blöde Allergie murmelt sie noch vor sich hin.
Gallifrey falls no more.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xana« (6. Februar 2012, 21:34)


Thema bewerten