Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dragosien - Land der Drachen - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Theophanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Wohnort: Tangstedt/Pinneberg

Beruf: Drachenbespaßerin/Trainerin

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 14. Juli 2010, 14:11

mal eben den KM auf stufe x bringen... ;(
also ich kann das nicht bezahlen (später vielleicht)
Unsere Gilde:RLD

Gibt dir das Leben eine Zitrone, mach Limonade daraus
:D

22

Mittwoch, 14. Juli 2010, 14:19

mal eben den KM auf stufe x bringen... ;(
also ich kann das nicht bezahlen (später vielleicht)

Das glaube ich nicht. Stufe 6 reicht, und da reden wir von ein paar Millionen. Und ich denke, dass durch die jetzigen Preise die meisten mindestens 500.000-700.000 pro Tag schaffen, es sei denn, sie haben vergessen, ihre Gebäude auszubauen.
Also eine Woche sparen, dann sollte es jeder hinbekommen.

Der Trick ist nur, dass es sich nicht lohnt. Je mehr den Kaufmann benutzen, um so unrentabler wird er für den einzelnen. Abgesehen davon macht der Kaufmann momentan nichts anderes, als Leuten, die Dinge produzieren, die momentan nicht nachgefragt werden, einen Abnehmer zu verschaffen.
Momentan dürfte es ungefähr vier Leute geben, die den Kaufmann dafür benutzen (mich inklusive). Und ob der sich noch rentiert, wenn die Drachensteigerungen beginnen, wage ich momentan zu bezweifeln.

Theophanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Wohnort: Tangstedt/Pinneberg

Beruf: Drachenbespaßerin/Trainerin

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 14. Juli 2010, 15:56

da geb ich dir natürlich recht norei, würde ich mich auf den KM konzentrieren, könnte ich ihn bauen.
das hiesse aber, die anderen gebäude zu vernachlässigen, und das ist nicht das, was ich zur zeit will.

erhöhung der produktion, ausbau von lager und DZ sind vorrangige ziele, auch die der gesamten gilde RLD

sicher ist aber, dass der KM eines tages einzug halten wird in mein dorf :D

und auch don volker geb ich recht, die schnäppchenjagd hat früher (wie sich das anhört) viel mehr spass gemacht. es waren teilweise so viele schnäppchen, die MUSSTE man einfach gewinnbringend verkaufen :whistling:
Unsere Gilde:RLD

Gibt dir das Leben eine Zitrone, mach Limonade daraus
:D

24

Mittwoch, 14. Juli 2010, 16:04

sicher ist aber, dass der KM eines tages einzug halten wird in mein dorf :D

Der Kaufmann hat eine große Stärke. Wenn man aus irgendwelchen Gründen bestimmte Gebäude hat, die starken periodischen Schwankungen unterliegen, dann hilft er relativ früh, diese Schwankungen abzufedern, indem man z.B Eisen für 54 Gold statt 48 Gold verkaufen konnte. Wer also will, dass sein Dorf in Krisenzeiten nicht zu schlecht läuft, kann ihn als Abfederung nutzen. Dass der Kaufmann in einem halben Jahr rentabler als ein gleichwertiges gut ausgebautes Produktionsgebäude wie z.B. eine Zeugschmiede ist, würde ich momentan eher verneinen.

Theophanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Wohnort: Tangstedt/Pinneberg

Beruf: Drachenbespaßerin/Trainerin

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 14. Juli 2010, 17:19

die schwankungen wird er aber in einem halben jahr immer noch abfedern und dann werden die bis dahin hoffentlich gut ausgebauten gebäude auch soviel produzieren, dass sich der km wirklich lohnt.

vieles von dem was ich herstelle verbau ich grad selbst, mit den gasthäusern kann ich gut leben und wenn von der einen oder anderen ware mal 200 stck. für etwas weniger gold über den tisch geht, kratzt es mich auch nicht :)
Unsere Gilde:RLD

Gibt dir das Leben eine Zitrone, mach Limonade daraus
:D

26

Mittwoch, 14. Juli 2010, 19:17

Also es muß sich ja lohnen, sonst würden einige Spieler nicht Brot nachfragen, wenn sie für die Gebäude, sei es Ausbau oder Verarbeitung, kein Brot benötigen...

Brot verkaufen (Preis: 0 - Marktgebühr: 0 = 0 Gold) für 43 Gold/Stück
verkaufen für Gold Nachfragen von Spielern im Markt: von: Stück für Gold/Stück nachfragen (Preisspanne: 43-64 Gold)
5599 für 43 Gold
10724 für 43 Gold
5500 für 43 Gold

Da derzeit genug Angebote für 43 zu kaufen sind, denke ich mal, das es sich lohnt mit einem Kaufmann...Ich für meinen Teil habe mich entschieden keinem ersichtlichen Händler was zu verkaufen...Oder abzukaufen. Klar, es kann eine Strategie sein zu Gold zu kommen, aber viel Preistreiberen der Händler haben ja zu den ganzen Problemen mit dem Markt geführt und zu vielen Diskusionen und neuen Regeln...
Meine beiden Mädels Tekrie & Taja und ihre beiden Brüder Dracan & Danath. Alle 4 sind freundlich und verspielt und freuen sich über jeden Besucher.....

Theophanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Wohnort: Tangstedt/Pinneberg

Beruf: Drachenbespaßerin/Trainerin

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:00

ganz klar kommt man damit zu gold, nur nicht mehr so leicht, wie es mit dem 1-gold handel und ohne gebühren war.




Willkommen im Land der Drachen!



Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien,
dem Land der Drachen.

so steht es geschrieben und jemand ,der seine eigenproduktion von 2000 holz und 863 eisen zum verkauf einstellt, oder für einen ausbau 1178 seile nachfragt, ist in meinen augen kein händler.

handeln heisst nun mal günstig kaufen und mit gewinn verkaufen.

auch dazu ist der km notwendig und ich werde ihn bauen....
nur hab ich es nicht so eilig damit, weil jetzt und heute andere gebäude wichtiger sind.
Unsere Gilde:RLD

Gibt dir das Leben eine Zitrone, mach Limonade daraus
:D

28

Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:15

Also es muß sich ja lohnen, sonst würden einige Spieler nicht Brot nachfragen, wenn sie für die Gebäude, sei es Ausbau oder Verarbeitung, kein Brot benötigen...


und ich sage dir, der kaufmann lohnt sich nicht.

klar kann ich brot oder vieh billig nachfragen, und mit leichtem gewinn verkaufen.
nur solltest du dir überlegen, was z.b. ein holzfäller anstelle des kaufmanns verdienen würde. der HF verdient 24h am tag, während der kaufi nur zu deiner onlinezeit verdient. dazu noch die ernormen ausbaukosten des kaufis...

wenn ich nicht schon soviel gold in den kaufi gesteckt hätte, würde ich ihn direkt wieder abreißen.

und wie norei richtig sagte, je mehr spieler einen kaufi bauen, umso unrentabler wird er. die nachfrageschlangen werden länger, und später wird es einen machtkampf unter den kaufis geben. der höhere kaufi gewinnt dann jede preisschlacht. so wars im alten dragosien, und das wird sich hier auch nicht ändern.

fazit: ****** kaufmann :D

Theophanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Wohnort: Tangstedt/Pinneberg

Beruf: Drachenbespaßerin/Trainerin

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:42

chris, du musst deinen kaufi nicht abreissen, kannst ihn doch umbauen zum bauherrn oder gar zur akademie :rolleyes:

........ SCHERZ :D :D
Unsere Gilde:RLD

Gibt dir das Leben eine Zitrone, mach Limonade daraus
:D

30

Mittwoch, 14. Juli 2010, 23:52

chris, du musst deinen kaufi nicht abreissen, kannst ihn doch umbauen zum bauherrn oder gar zur akademie :rolleyes:

........ SCHERZ :D :D
Ich habe bereits beide Optionen erwogen, und zwar ohne Scherz. Aber derzeit ist die Akademie keine Alternative, das kann sich aber ändern sobald die Drachensteigerungen wieder beginnen.

Ob sich der BH rechnet kann ich derzeit nicht sagen. Aus meiner Erfahrung in Speed rechnet er sich nicht wirklich. Und da geht es ja fast ausschliesslich ums Bauen.

31

Mittwoch, 14. Juli 2010, 23:57

Je nach Anteil der Drachenzucht rechnet sich der Bauherr ab Stufe 5. Wer nur handelt und baut, also keine Drachen steigert, spart so mehr, als er bei einem guten Gebäude verdienen könnte. Bei einem Drachenzüchter dürfte er sich ab etwa 10 rechnen.
Wir feiern Durch den Monsun

"Silbersturm" ist zu den Dragon Wings gewechselt.

32

Donnerstag, 15. Juli 2010, 00:07

chris, du musst deinen kaufi nicht abreissen, kannst ihn doch umbauen zum bauherrn oder gar zur akademie :rolleyes:

........ SCHERZ :D :D
Ich habe bereits beide Optionen erwogen, und zwar ohne Scherz. Aber derzeit ist die Akademie keine Alternative, das kann sich aber ändern sobald die Drachensteigerungen wieder beginnen.

Ob sich der BH rechnet kann ich derzeit nicht sagen. Aus meiner Erfahrung in Speed rechnet er sich nicht wirklich. Und da geht es ja fast ausschliesslich ums Bauen.


nicht nur du ;)

akademie no way..
und den BH muss ich nochmal durchrechnen ;)

Theophanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Wohnort: Tangstedt/Pinneberg

Beruf: Drachenbespaßerin/Trainerin

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 15. Juli 2010, 12:16

Je nach Anteil der Drachenzucht rechnet sich der Bauherr ab Stufe 5. Wer nur handelt und baut, also keine Drachen steigert, spart so mehr, als er bei einem guten Gebäude verdienen könnte. Bei einem Drachenzüchter dürfte er sich ab etwa 10 rechnen.
mabusian, das mit dem anteil der drachenzucht versteh ich grad nicht :S
aber ich weiss, dass auch drachenzüchter handeln und bauen, und das nicht zu knapp.

der bauherr macht sich auf lange sicht bei den renovierungskosten bezahlt, die sind grad bei den hochwertigen gebäuden mit hohen stufen nicht ohne. das ist meine speed-erfahrung.
Unsere Gilde:RLD

Gibt dir das Leben eine Zitrone, mach Limonade daraus
:D

34

Freitag, 16. Juli 2010, 00:26

Wenn du alle deine Rohstoffe für Gebäude und Renovierungen ausgibst, dann spart dir ein Bauherr der Stufe 5 dabei jedesmal 5%. Das ist ungefähr gleichbedeutend mit 5% mehr Rohstoffen pro Gebäude. Wenn du statt des Bauherren ein weiteres Produktionsgebäude hast, hast du auch ungefähr 5% mehr Produktion. Von daher rechnet sich bei reinem Gebäudeaufbau ein Bauherr ab Stufe 5-6.
Wenn du nun aber Drachen steigerst, spart der Bauherr nicht bei den Rohstoffen, die du den Drachen gibst. Nehmen wir mal an, du gibst 50% deiner Rohstoffe den Drachen und 50% dem Ausbau (goldwertig). Dann reduziert der Bauherr nur 50% der Rohstoffe, du musst also Stufe 10 haben, um die 5% weniger Produktion durch das fehlende Feld aufzufangen, also Bauherr 10.
Wir feiern Durch den Monsun

"Silbersturm" ist zu den Dragon Wings gewechselt.

35

Freitag, 16. Juli 2010, 11:06

Ein Glück hab ich schon nen Bauherr auf 10 auf der Speedwelt xD auch wenns nonet so rentiert, hauptsache ich hab meinen bauherr mehr brauch ich garnicht :D

36

Freitag, 16. Juli 2010, 16:52

Bei mir ist eine ganze Menge Spaß aus dem Spiel entwichen, seitdem es die Marktgebühren gibt. Früher war es immer mal, das man morgens durch den Markt gaschaut hat um schnell ein Schnäpchen zu machen und etwas günstig aufkaufen konnte....

Nun beschränkt sich das Spielen nur noch daraus, das man 1 mal am Tag reingeht, auf ein paar Gebäude klickt und dann wieder geht. Sorry, aber ich habe keine Lust ständig zu rechnen, ob sich ein Kauf lohnt oder nicht, zumal man nicht ewigkeiten Zeit hat und dann das Angebot meistens wieder weg ist...Früher war es halt deutlich einfacher und schneller.

Achja und die Händler sind auch wieder aktiv...wie beim 1-Goldhandel, nur das sie meistens nachfragen und dann bei dementsprechend hohen Kaufmann gleich wieder verkaufen. In meinen Augen ist das handeln auf dem Markt unübersichtlicher geworden und man hat dem Treiben für kurze Zeit das Handwerk gelegt. Aber jetzt geht es wieder los...Glaubt ihr nicht, dann schaut doch einfach mal auf die Nachfrage und welche Spieler das sind, da meistens die Angebotspreise auf dem Niveau sind wie die Verkaufspreise beim NPC ohne Kaufmann...Also Kaufmann bauen, nachfragen und direkt wieder verkaufen...Da hätten wir auch alles beim alten lassen können...
Mir macht der Handel keinen Spaß mehr. Aus alter Gewohnheit mach ich es. Aber wirtschaftlich ist er nicht mehr. Für 10k Honig muss ich z.B. 168.000 Gold vorstrecken um dann einen Gewinn von 3.000 Gold zu machen. Das steht in keinem Verhältnis mehr.
Wie Don_Volker schon schrieb, die Schnäppchenjagd hat es früher spannend gemacht, vorbei.
Bauen, wo man dann etliche Stunden, später Tage warten muss, das was fertig wird, ist auch langweilig.
Also werden meine Besuche hier weniger, bis es irgendwann ganz einschläft.

Gutso

Moderator

Beiträge: 393

Wohnort: bin KEIN Moderator

  • Private Nachricht senden

37

Samstag, 29. Oktober 2011, 08:50

ich schlage vor, dass die marktgebühren für den verkauf eigenproduzierter waren entfällt.

das schliesst natürlich auch ein, wenn ich mir einen teil davon erst gekauft habe und nun wieder verkaufe.

der Vorteil:
eine "bunte" wirtschaft wird angeregt, die mono-wirtschaft wird benachteiligt

38

Samstag, 29. Oktober 2011, 11:16

Hätte ich sagen wir 20 Holzfäller, gerade dann würde ich doch fast alle selbstproduzierten Waren verkaufen.


Gutso, dein Vorschlag würde also das Gegenteil bewirken...

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

Gutso

Moderator

Beiträge: 393

Wohnort: bin KEIN Moderator

  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 29. Oktober 2011, 12:26

guck nochmal hin:

der mit den 20 holzfällern kann nur holz ohne marktgebühr verkaufen

der mit 20 verschiedenen gebäuden kann 20 produkte ohne marktgebühr verkaufen

das ganze macht natürlich nur einen unterschied, wenn man auch handel betreibt, also eindeutig eine verbesserung des handels

40

Samstag, 29. Oktober 2011, 12:46

Häh?

Mal angenommen ich verbrauche viele von meinen eigens hergestellten Waren, über Produktionsketten oder ebend als Drachenfutter, dann zahle ich generel weniger Marktgebühren, ebend weil ich weniger Handel.

Baue ich auf eine Monokultur läuft das eher so: Riesenberg Holz => verkaufen => Warern die ich tatsächlich brauche kaufen => bauen bzw Drachis steigern.

Beim Kauf und Verkauf fallen Marktgebühren an, und zwar in %, produziere ich ausschließlich für den Markt (wie ein Holzmono der Drachen steigern will) fällt die größtmögliche Marktgebühr an.


Was stimmt ist das weniger Marktgebühren zu mehr Handel führen würden, aber um dem (u.a.) gegenzusteuern wurden sie ja überhaupt erst eingeführt.

woran erkennt man einen top-drachi? na daran; dass er mehr dragball- als gesamtpunkte hat.

alle meine drachis sind außerhalb der ligazeit stets zu zuchtzwecken verfügbar, und bedenkt:
mit jedem weiteren ei; weder das eine noch das andere :D ; ärgert sich manarchio noch ein wenig mehr. :thumbup:
(anm.: signatur nun konform der neuen deutschen internetzrechtschreibung. 8o )

Thema bewerten